Kurzporträt: DLR

Drei Minuten Kurzvorstellung

»Beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erbringen Naturwissenschaftler täglich Pionierleistungen. Ihre Mission: auf anderen Planeten nach Leben zu suchen, neue Werkstoffe und schadstoffarme Verbrennungsprozesse zu erforschen, optische Systeme zur Erfassung von Weltraumschrott zu entwickeln und die Auswirkungen von Weltraumbedingungen auf lebende Organismen zu untersuchen. Nur wenige bieten ein so vielseitiges und faszinierendes Themenspektrum an wie wir.

Rund 6.900 Mitarbeiter forschen an 13 Standorten in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit. Schon während des Studiums bieten wir insbesondere Studierenden der Physik, Biologie, Chemie, Meteorologie und Geologie vielfältige Einstiegsmöglichkeiten. Der Nachwuchs profitiert bei uns von anspruchsvollen Weiterbildungsangeboten und dem fachübergreifenden DLR_Graduate_Program für Promovierende. Wir ermutigen junge Wissenschaftler, neugierig zu sein und eigene Ideen zu verfolgen. Erfahrungsaustausch und gegenseitige Wertschätzung motivieren unsere interdisziplinären Teams zu Höchstleistungen.

Neben der Grundlagenforschung betreiben wir viele anwendungsnahe Projekte: Nach dem Erdbeben und Tsunami in Japan haben von DLR-Experten aufbereitete Satellitendaten dazu beigetragen, die Schäden großflächig zu erfassen und Hilfsmaßnahmen zu koordinieren. Atmosphärenforscherinnen des DLR flogen kurz nach dem Ausbruch des Eyjafjallajökull Messflüge, um die Aschekonzentration über dem europäischen Luftraum zu bestimmen. Was das Arbeiten beim DLR jedoch besonders auszeichnet: Einzigartige Labore, modernste Simulationssysteme und Großforschungsanlagen sowie hervorragende Computerinfrastruktur sind ebenso selbstverständlich wie der Zugriff auf Messflugzeuge oder die Teilnahme an Weltraumexperimenten – und schaffen ein einzigartiges Umfeld für Forschung auf höchstem Niveau.«

RedakteurIn
Thomas Günther
Tel.: 0911-23779-44


Die Deutsche Telekom und audimax suchen wieder herausragende Arbeiten von engagierten MINT-Studentinnen und -Absolventinnen zu den Themengebieten Netze der Zukunft, Connected Car, Cyber Security, Industrie 4.0, eHealth. Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.500 Euro. Alle Infos findest du unter www.frauen-mint-award.de!