@pixabay.com / nattanan23

Erfahrungsbericht - BWL

»Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist überdurchschnittlich«

Sascha Kraus ist im sechsten Fachsemester seines dualen Studiums ›BWL/Bank‹ an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Anders:

»Im Gegensatz zu einem normalen Studium ist der Studiengang zeitlich anspruchsvoller. Statt Semesterferien genießen heißt es arbeiten. Dafür werde ich nach sechs Semestern mit Berufserfahrung und großen Übernahmechancen belohnt.«

Besser:

»Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist überdurchschnittlich. Die Inhalte kann  ich in meiner täglichen Arbeit auch anwenden. Die Dozenten, die selber viel Berufserfahrung mitbringen oder derzeit in der Branche tätig sind, 
sorgen für ein greifbares Verständnis.«

Gleich:

»Der Aufbau des Studiums ist genau passend. Mit überschaubaren Kursgrößen von circa 30 Studierenden herrscht eine konstruktive und ruhige Atmosphäre. Die Inhalte werden mit jedem Semester herausfordernder, sodass ich mich stetig angemessen gefordert fühle.«

Mitbringen:

»Der duale Studierende sollte seinen Aufwand gut managen können, um schnell an sein Ziel zu gelangen. Dabei hilft ein großes Interesse an der Finanzwelt und dem aktuellen Geschehen. Kreative Ideen, wie Banken künftig aussehen sollten, können perfekt für die Hausarbeiten verwendet werden.«


Anzeige

Anzeige