bunte Luftballons schweben

Unsplash: Adi Goldstein

Fabulous 21

Köpfe, über die wir uns 2021 freuen. Die uns inspirieren und Vorbild sind. Plus: Unsere Ultimativen Bucket Lists für 2021.

Anni und Sinja – Tabubrecherinnen

Gründeten ›The Female Company‹ und mischen damit den Markt für Periodenprodukte auf. Es gibt Bio-Tampons in schicken Boxen, außerdem setzen sich für die Mehrwertsteuersenkung bei Menstruationsprodukten ein und wollen generell das Tabu um die Monatsblutung brechen. Frauenrechte und Feminismus stehen ganz oben auf ihrer Agenda, genauso wie der freie Zugang zu Hygieneartikeln. Deswegen gibts pro Tampon-Abo eine Stoffbinde für eine Frau in Indien.

 

Tim Breker – Einweg-Bekämpfer

Wir befreien die Welt von unnötigem Einwegmüll! Mit VYTAL betreiben wir ein digitales pfandfreies Mehrwegsystem, das es dir ermöglicht, Mitnahme- und Lieferessen ohne Verpackungsmüll zu konsumieren. Egal ob Uni-Mensa oder das Restaurant um die Ecke, gemeinsam mit unseren über 600 Partnern ersetzen wir jeden Tag Tausende Einwegverpackungen durch schicke, auslaufsichere und vor allem umweltfreundliche Mehrwegverpackungen. In unserer App findest du alle Gastro-Partner, die uns im Kampf gegen Einwegverpackungsmüll unterstützen und kannst dein Essen vorbestellen. In 2021 möchten wir gemeinsam mit dir eine Million Einwegverpackungen einsparen.

 

Tupoka Ogette – Autorin

Stichwort George Floyd: sein gewaltsamer Tod führte weltweit zu Protesten der Black Lives Matter-Bewegung. Für viele der Auslöser, sich aktiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das Buch ›exitRacism – Rassismuskritisch denken lernen‹ von Tupoka Ogette war in dieser Debatte ein wichtiger Ansatzpunkt für Nicht-Betroffene. Die Expertin für Vielfalt und Antidiskriminierung leistet Bildungsarbeit für die Sensibilisierung zu den Themen struktureller und Alltagsrassismus. Denn Rassismus ist mehr als Beleidigungen und Gewalt. Dass People of Color systematisch benachteiligt werden – im Bildungssystem, in der Wissenschaft, in Kultur und Medien, im Gesundheitswesen – ist weißen Menschen oft nicht klar, sie sind schließlich nicht betroffen. Umso wichtiger, dass das Thema aktuell bleibt.  In ihrem ›tupodcast‹ spricht Tupoka mit Schwarzen Frauen über ihr Leben und ihre Erfahrungen. Als Hörer*in taucht man in ihre Perspektive ein. Durch ihre Arbeit treibt Tupoka die Aufklärung der Gesellschaft voran. Denn es reicht nicht, nicht rassistisch zu sein. »Wir müssen lernen antirassistisch zu denken, zu handeln und Verantwortung zu übernehmen«, so Ogette. Nur so können wir die Welt aktiv verändern, in Richtung Gleichheit und Gerechtigkeit.

 


Anzeige

Hörbücher, Serien & Podcasts

die wir 2021 suchten ...

Shameless The Good Doctor The Bold Type Sex Education Liebe und Anarchie Der Tatortreiniger Unorthodox VERDORBEN Fargo Bad Banks …und natürlich Breaking Bad Brooklyn 99 Haikyuu! Modern Family How to get away with murder Parlament Chef’s Table Bild macht Deutschland Sherlock Holmes in »Die neuen Fälle« (Hörspiel Die Zeitmaschine (Hörspiel) Schön, dass es Dich gibt - Laura Malina Seiler

 

Markus Lager – Holzbauer

Markus realisiert gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Tom Kaden Gebäude mit dem Fokus Holz und eine nachhaltigere Bauweise.

Warum Holz? Mein Geschäftspartner und ich können ehrlich gesagt ‚nur‘ das und sind spezialisiert. Von unserem Standpunkt aus ist Holz das einzige Material, das CO2 einspeichert und dabei ein präzises und zeitgemäßes Material ist, mit dem man extrem innovativ arbeiten kann.

Gibt’s Grenzen? Man kann alles aus Holz bauen: Schulen, Schwimmbäder oder Hochhäuser wie das SKAIO in Heilbronn. Die Planung ist momentan noch etwas aufwendig, wird aber dank zunehmender Ausbildungs- und Studienangebote immer einfacher.

Wie sieht’s in Zukunft aus? Ich bin mir absolut sicher, dass Holz in den kommenden Jahren mehr und mehr verwendet wird. Wir haben bereits einen Anfragenzuwachs verzeichnen können und merken, auch Unis wollen hier ausbilden.

 

Laura Malina Seiler – Visionärin & Autorin

Was war Dein persönlicher Auslöser, das  Beste  aus jedem herauskitzeln zu wollen? Der Moment, in dem ich mir bewusst geworden bin, dass es überhaupt das Beste in mir gibt. Ich hatte viele Selbstzweifel und war eher damit beschäftigt, mich vor dem Leben zu verstecken, als mich wirklich zu zeigen. Als ich mir darüber klar geworden bin, wie stark meine Gedanken mein Leben beeinflussen, hat sich für mich ein Schalter umgelegt.

Spiritualität als konkretes Ziel oder lebenslanger Prozess? Ich würde sagen, eher unser natürlicher Zustand. Wir sind alle spirituelle Wesen, die hier eine menschliche Erfahrung machen. Es bedeutet, sich über sich selbst bewusst zu werden und zu verstehen, wie sehr wir über unsere innere Welt unsere äußere Welt erschaffen. 

Dein Mantra für schlechte Zeiten? Auch das geht vorbei. Nichts bleibt für immer wie es ist. Und nicht nur das, wir können häufig auf wesentlich mehr Einfluss nehmen, als wir uns selbst zugestehen. Wir konzentrieren uns nur leider meistens auf das, was wir nicht verändern können, anstatt auf das, was wir verändern können.

 

Raphael Fellmer – Foodsharer

Fünf Jahre im Geldstreik leben - wieso, weshalb, warum und klappt sowieso nicht? Der lebende Beweis für den Erfolg dieser Aktion ist Raphael Fellmer. Seine Beweggründe: Aufmerksamkeit  auf übermäßigen, fehlgeleiteten Konsum und die damit verbundenen Folgen für Mensch, Tier und Umwelt lenken. Seit der Gründung im Jahr 2017 ist Raphael CEO von SIRPLUS, einem Onlineshop für gerettete Lebensmittel mit Märkten in Berlin und d, die auf die stolze Summe von über 13 Millionen Kilogramm geretteter Lebensmittel kommt. Wenn du also das nächste mal einkaufst oder kochst, dann denk an Raphael und deinen ökologischen Fußabdruck!

Helena Zengel ­– Schauspielerin

»Systemsprenger« soll Verständnis schaffen für traumatisierte, hilfebedürftige Kinder. Denkst du der Film hat etwas bewegen können? Ja, ich denke der Film hat in den Köpfen etwas bewegt. Wenn man nicht aus persönlichen oder privaten Gründen mit Kindern wie Benni zu tun hat oder hatte, ist einem bestimmt nicht bewusst, wie sehr solche Kinder leiden. Ich glaube die Menschen können vielleicht durch unseren Film etwas besser verstehen, warum Kinder verhaltensauffällig werden, Wutanfälle kriegen oder manchmal auch provozieren, obwohl es ihnen nicht gut tut.
 

Muss man ein empathischer Mensch sein, um sich in komplizierte Charaktere hineinzuversetzen? Das denke ich, ja :) Ich kann mir einfach gut vorstellen, wie Menschen sich fühlen. Und generell konnte ich schon immer meine Gefühle gut zeigen und das braucht es ja dann auch sehr in der Schauspielerei. Außerdem macht es irre Spaß... die traurigen Szenen sind zwar auch bedrückend, aber auch eine Herausforderung. Und wenn man eine Rolle wirklich authentisch spielen möchte, muss man sich in das Gefühl reinfallen lassen. Das hab ich wohl mit auf die Welt gebracht... 

Wie wichtig ist Einfühlungsvermögen generell - gerade in dieser Zeit? Empathie und Einfühlungsvermögen sind super wichtig, denke ich, ansonsten könnten wir Menschen ja gar nicht miteinander leben. Ich kann den anderen ja viel besser verstehen, wenn ich mitfühlen kann.


Anzeige