Gründe warum du im Osten studieren solltest!

Bleib east! Was der Osten kann, kann nur der Osten! Authentisch, bodenständig

und außerdem voller Vielfalt erwartet dich: Studentenleben at its best

Comic Mann schaufelt Erde - Schriftzug Ei.verbibbsch!

1. So schön
Sächsische Schweiz. Berlin. Erzgebirge. Dresden. Erich Kästner. Ostsee. Filmnächte am Elbufer. Kultur. Hightech. Boom- Studenten-Städte. Harz. Leipzig. Sorry, aber braucht’s da noch Argumente zum Dableiben? Millionen Touristen können nicht irren.

2. So sporty
Skifahren. Biken. Klettern. Bergsteigen. Kanufahren. Segeln. Drachenfliegen. Wandern. Der Osten hat alles, was es zum Theorie-Ausgleich braucht.

3. So breit
50 staatliche und viele private Hochschulen finden sich in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen- Anhalt, Sachsen und Thüringen – Berlin also noch gar nicht mitgezählt. Studieren kannst du hier quasi alles: Klassiker genauso wie Exoten: Restaurierungswissenschaften in Potsdam, Sorabistik in Leipzig oder Sport und Technik in Magdeburg zum Beispiel.

4. So international
Partnerschaften und Forschungskooperationen mit Institutionen auf der ganzen Welt – das bieten unsere Hochschulen, dazu internationale Studiengänge mit Unterrichstsprache Englisch: So bist du im Osten und der Welt daheim. Vor allem für Freunde der slawischen, baltischen und skandinavischen Sprachen gibt es aufgrund der regionalen Nähe interessante Angebote.

5. So straight
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Viele Studiengänge an ostdeutschen Hochschulen sind auf die Bedürfnisse der Wirtschaft abgestimmt. Die Arbeit mit neuesten Forschungsergebnissen und moderne Ausstattung sind dein Sprungbrett in die Arbeitswelt von morgen, besonders in Boomregionen wie Jena, Magdeburg und dem Saxony Valley.

6. So studentisch
Seit Jahren erfreuen sich die Großstädte des Ostens einer enormen Zuzugsrate. Grund dafür vor allem: Neu-Studenten aus aller Herren (Bundes-)Länder. Heißt für dich: Party-, Spaß- und natürlich auch Lernzirkelgarantie!

7. So boomend
Der Osten mit all seinen regional bedingt unterschiedlichen Kernindustrien (Schifffahrt, Halbleiter, Rohstoffe/ Energie, Automobil und viel Kreativität dank Berlin und Leipzig) entwickelt sich immer noch rasant und wird ein immer wichtigerer Handelspartner – insbesondere für ebenso wirtschaftlich aufstrebende Nationen wie Russland, China, Indien und Brasilien. Kurz gesagt: Osten = Zukunft.

8. So lecker
Okay, ernährungswissenschaftlich wäre das zu diskutieren. Aber: Thüringer Bratwurst, Karlsbader Schnitten, Currywurst, leckeres Bier, Wein aus dem kleinsten Weinanbaugebiet Deutschlands und Speisen, die auf so schöne Namen hören wie Eierschecke, Falscher Hase, Senfeier, Kräppelchen oder Tote Oma: Der Osten meint es gut mit deiner Plautze!

9. So schlau
Nicht nur in den PISA-Tests sind vor allem Sachsen und Thüringen seit Jahren Spitzenreiter. Auch in die Hochschulen wurde in den letzten Jahren viel Geld investiert, das Ergebnis ist exzellente Lehre zwischen Wismar und Weimar.

10. So günstig
Mieten, Lebenshaltungskosten & Co.: Der Osten ist nach wie vor in vielen Bereichen des Alltags deutlich günstiger als die westlichen Bundesländer – da hat man als Student am Monatsende gern schon mal ein paar hundert Euro mehr in der Tasche als zum Beispiel in Bayern.


Anzeige

Anzeige