Foto: David Köhler / Unsplash

10 Gründe warum du in Bayern studieren solltest

Berlin? Pffh! Tübingen? Och nö? Du bleibst, wo es am schönsten ist: in Bayern! Unsere Gute-Gründe-Parade

1. Schicke Kurven

Altmühltal. Fränkische Schweiz. Tegernseer Land. Bayrischer Wald. Oktoberfest. Bamberger Dom. Steinerne Brücke. Kaiserburg. Residenz. Fuggerstadt. Die Alpen... Sorry, aber brauchts da noch Argumente zum Dableiben? Millionen Touristen können nicht irren.

2. Bodystyler in Bayern

Skifahren. Biken. Klettern. Bergsteigen. Kanufahren. Segeln. Drachenfliegen. Wandern. Bayern hat alles, was es zum Theorie-Ausgleich braucht.

3. Bayerischer Brainteaser

Bitte wählen: Mehr als 350 technische Bachelor-Studiengänge von Automobilinformatik bis Wirtschaftsingenieurwesen buhlen um deine Gunst. Berufsbegleitend oder Vollzeit, Fernstudium oder Präsenz.

4. Kosmopolit

Partnerschaften und Forschungskooperationen mit Institutionen auf der ganzen Welt – das bieten bayerische Hochschulen. Dazu internationale Studiengänge mit Lehrsprache Englisch: So bist du in Bayern und der Welt daheim.

5. Ziemlich Praktisch

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Wir sind ein überaus erfolgreicher Wirtschaftsstandort – momentan für dich noch weit weg, aber die Zeit wird kommen, in der dich Karrieremöglichkeiten interessieren: Viele Studiengänge an bayerischen Hochschulen sind auf die Bedürfnisse der Wirtschaft abgestimmt. Die Arbeit mit neuesten Forschungsergebnissen und moderne Ausstattung sind dein Sprungbrett in die Arbeitswelt von morgen.

6. Hübsches Ding

München ist München ist München ist München. Und auch wenn Bamberg, Nürnberg, Würzburg, Augsburg genauso schön sind, ist München unsere Nabelschnur zur Welt, stylisch, unternehmerisch, künstlerisch immer da, wenn man es braucht, mit Weltruf, wunderschön, eine Diva mit Herz

7. Home run

Eltern nerven. Klar. Gerade kurz vor dem Abi. Aber trotzdem. In globalisierten Zeiten ist es manchmal besser, als du dir jetzt grade vorstellen kannst, nicht allzu weit vom Nest entfernt zu sein. Heimkommen heilt. Zumindest die Seele. Ist der Weg nicht so weit – umso besser.

8. Hier gibt's lecker Hüftgold

Okay, ernährungswissenschaftlich wäre das zu diskutieren. Aber: Bratwurst. Weißwurst. Lebkuchen. Bier. Hopfenschnaps. Leberkäs. Geselchtes, Sauerkraut, Haxe und Klöß. Zwetschgenbames, Stadtwurst mit Musik, Obadzder. Weizen, Frankenwein und Bier – Franken hat übrigens eine der größten Dichten an Privatbrauereien. Weltweit. Von wegen craft beer – wir machen das schon immer so.

9. Schlaumeier kommen aus Bayern

Die akademische Ausbildung in Bayern ist Top: Exzellente Lehrqualität und international einen ausgezeichneten Ruf. Höchste Standards gewährleistet die Überprüfung aller Studiengänge und Institutionen von unabhängigen Akkreditierungsagenturen.

10. Bayern ist sicher

Handtasche klauen gibt’s natürlich überall. Muss man einfach aufpassen. Aber grundsätzlich gilt: Sicher, sicherer, Bayern – wir haben eine der niedrigsten Kriminalitätsraten bundesweit.


Anzeige

Anzeige