beleuchtetes Kraftwerk bei Nacht

Studieren in NRW

Einmal. Mit alles. Unis in NRW im Schnellcheck.

Studieren and der TH Köln

Wo? Köln. Und Gummersbach. Und Leverkusen.
Gründungsjahr? 1971
Was? 51 Bachelor-, 45 Masterund vier duale Studiengänge. Schwerpunkte auf Ingenieurwesen, Informatik und Naturwissenschaften, aber auch Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften möglich
Wie viele? 23.600 Studierende
Was muss ich sonst noch wissen? firmierte jahrelang als FH Köln, Umbenennung in TH Köln im vergangenen Jahr
www.th-koeln.de
 

Studieren an der Uni Witten/Herdecke

Wo? Stadt Witten
Wo genau? Zwischen Dortmund und Bochum
Gründungsjahr? 1982, Lehrbetrieb startete 1983
Was? 26 Studiengänge an den drei Fakultäten für Gesundheit, Wirtschaftswissenschaften und Kulturreflexion
Wie viele? 2.107 Studierende
Was muss ich sonst noch wissen? Die Uni Witten/Herdecke ist eine private Uni, die Studienbeiträge im Modell des ›Umgekehrten Generationenvertrags‹ erhebt.
Das bedeutet: Die Studierenden müssen die Studiengebühren erst nach ihrem Abschluss zurückzahlen. Die Höhe der Rückzahlung hängt von der Höhe des Einkommens ab.
www.uni-wh.de
 

Studieren an der Hochschule der Bildenden Künste Essen

Wo? Essen, wo sonst?
Wo genau? Im grünen Süden der Ruhrmetropole, am Baldeneysee gelegen. Zwei Fußminuten vom S-Bahnhof Kupferdreh (S 9) entfernt.
Gründungsjahr? 2013
Was? Drei Bachelorstudiengänge: Bildhauerei/Plastik, Fotografie/ Medien und Malerei/Grafik mit dem international anerkannten akademischen Grad Bachelor of Fine Arts. Die Studiengänge können sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit absolviert werden, Beginn Sommer- sowie Wintersemester eines Jahres.
Wie viele? Rund 60 Studierende Besonderheiten? Kleine Atelierund Seminargruppen mit intensivem Kontakt zu den Lehrenden, Verbindung von fachspezifischer und interdisziplinärer Kunstpraxis, kunstbezogener Theorie und Wissenschaft. Großzügige Räumlichkeiten inklusive Atelierhaus für die Studierenden, kurze Regelstudienzeit (sieben Semester)
Was muss ich sonst noch wissen? Staatlich anerkannte, private Kunsthochschule mit internationalem Profil – zwei Bewerbungstermine pro Semester – jährlicher Rundgang – Studiengebühren – Förderpreis und Stipendien möglich – Ausbildungsförderung (BAföG) – gute Verkehrsanbindung.
www.hbk-essen.de


Studieren an der FH Aachen

Wo? Aachen und Jülich
Wo genau? Im Dreiländereck Deutschland–Belgien–Niederlande
Gründungsjahr? 1971
Was? 53 Bachelorstudiengänge, 22 Master- und drei kooperative Studiengänge aus den Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Einige Studiengänge werden auch dual oder berufsbegleitend angeboten.
Wie viele? Mehr als 13.000 Studierende
Besonderheiten? Am Standort Jülich kooperiert die Hochschule mit dem Forschungszentrum Jülich, einer der größten Forschungseinrichtungen Europas.
Was muss ich sonst noch wissen? Die Hochschule pflegt ein internationales Profil, was durch die Lage am Dreiländereck gefördert wird. Mehr als 19 Prozent der Studierenden kommen aus dem Ausland.
www.fh-aachen.de
 

Studieren an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Wo? Lemgo
Wo genau? Im nordöstlichen Nordrhein-Westfalen, 25 Kilometer östlich von Bielefeld und etwa 100 Kilometer südwestlich von Hannover.
Gründungsjahr? 1971
Was? 27 Bachelorstudiengänge und 17 Masterstudiengänge aus den Bereichen Ingenieurwesen, Informatik, Naturwissenschaften, Architektur und Umweltplanung.
Wie viele? Um die 6.700 Studierende
Besonderheiten? Im Angebot sind so innovative Studiengänge wie BWL für kleine und mittlere Unternehmen, Industrielle Lebensmittel- und Bioproduktion, Technologien der Kosmetika und Waschmittel sowie Zukunftsenergien.
www.hs-owl.de
 

Studieren an der Folkwang- Universität der Künste

Wo? Essen, weitere Standorte sind Bochum, Dortmund, Duisburg und Wuppertal
Wo genau? Inmitten des Ruhrgebiets
Gründungsjahr? 1927
Was? 21 grundständige Studiengänge mit Bachelorabschluss und 26 weiterführende Studiengänge mit Masterabschluss in den Bereichen Musik, Theater, Tanz und Gestaltung
Wie viele? Gut 1.500 Studierende
Besonderheiten? Einzige Hochschule in NRW, die in Musik und Kunst ausbildet.
Was muss ich sonst noch wissen? Helge Schneider, Armin Rohde und Diether Krebs haben an der Folkwang-Uni studiert. www.folkwang-uni.de
 

Studieren an der Universität Siegen

Wo? Siegen, natürlich.
Wo genau? Im Siegerland, nordwestlich des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen – Hessen – Rheinland-Pfalz
Gründungsjahr? 1972
Was? 134 Studiengänge in den Fakultäten ›Bildung, Architektur, Künste‹, ›Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht‹, ›Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät‹ sowie in der Philosophischen Fakultät (ein Studienkonzept mit drei Studienmodellen)
Wie viele? 19.414 Studierende im WiSe 2015/16
Was muss ich sonst noch wissen? An der Universtät Siegen gibt es ein Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB). Die fakultäts- und fächerübergreifenden Lehramtsstudiengänge erfordern eine übergreifende Organisationseinheit als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zur Lehramtsausbildung an der Universität Siegen.
www.uni-siegen.de

Studieren an der Westfälische Hochschule

Wo? Hauptsitz in Gelsenkirchen, weitere Standorte in Bocholt, Recklinghausen und Ahaus.
Wo genau? Sieben Kilometer von der Veltins-Arena und acht Kilometer vom Movie Park Germany entfernt.
Gründungsjahr? 1992
Was? 23 Bachelorstudiengänge, elf duale Bachelor- und 20 Masterstudiengänge aus den Fachbereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Naturwissenschaften, Informatik und Kommunikation, Wirtschaft, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsingenieurwesen
Wie viele? 9.200 Studierende
Was muss ich sonst noch wissen? Uni-Motto: ›Wissen. Was praktisch zählt‹.
www.w-hs.de


Studieren an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Wo? Münster, Fahrrad- und Tatort-Stadt
Wo genau? Zwischen Dortmund und Osnabrück
Gründungsjahr? 1780
Was? Über 120 Studienfächer in mehr als 280 Studiengängen aus 15 Fachbereichen. Darunter finden sich auch sogenannte Orchideenfächer wie Human Movement in Sports and Exercise oder Klassische und Christliche Archäologie.
Wie viele? 43.084 Studierende Besonderheiten? Die WWU ist – gemessen an den Studierendenzahlen – die fünftgrößte Hochschule in Deutschland.
Was muss ich sonst noch wissen? Zu den bekanntesten Absolventen gehören Götz Alsmann, Kai Diekmann, Oliver Kalkofe, Ursula von der Leyen und Thomas de Maizière.
www.uni-muenster.de
 

Studieren an der Hochschule Niederrhein

Wo? Krefeld (Hauptsitz) und Mönchengladbach
Gründungsjahr? 1971
Was? Über 55 Studiengängen an zehn Fachbereichen (Chemie; Design; Elektrotechnik und Informatik; Maschinenbau und Verfahrenstechnik; Oecotrophologie; Sozialwesen; Textil- und Bekleidungstechnik; Wirtschaftswissenschaften; Wirtschaftsingenieurwesen; Gesundheitswesen)
Wie viele? 14.500 Studierende
Besonderheiten? Die Öffentliche Prüfstelle für das Textilwesen in Mönchengladbach führt als neutrale, staatliche Einrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen Materialprüfungen durch.
www.hs-niederrhein.de
 

Studieren an der Universität Bielefeld

Wo? In der Stadt, die es angeblich nicht gibt.
Wo genau? Im nord-östlichsten Zipfel von NRW, gar nicht weit weg von Münster, Osnabrück und Gütersloh.
Gründungsjahr? 1969
Was? 113 Studienangebote an 13 Fakultäten (Biologie; Chemie; Erziehungswissenschaft; Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie; Gesundheitswissenschaften; Linguistik und Literaturwissenschaft; Mathematik; Physik; Psychologie und Sportwissenschaft; Rechtswissenschaft; Soziologie; Technische Fakultät und Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)
Wie viele? 24.000 Studierende
Besonderheiten? Seit Juli 2003 besteht das Zentrum für Ästhetik an der Universität. Das Zentrum für Ästhetik bildet für die vielfältigen künstlerischen und kulturellen Aktivitäten der Universität einen gemeinsamen institutionellen Rahmen.
Was muss ich sonst noch wissen? In Bielefeld gibt es tatsächlich noch fünf weitere Hochschulen, darunter die Fachhochschule.
www.uni-bielefeld.de
 

Bergische Universität Wuppertal

Wo? Im Bergischen Land.
Wo genau? Quasi im rechten Winkel von Rheinland (Düsseldorf) und Ruhrgebiet.
Gründungsjahr? 1972
Was? Knapp 100 Studiengänge an acht Fakultäten und der School of Education (Geistesund Kulturwissenschaften; Human- und Sozialwissenschaften; Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics; Mathematik und Naturwissenschaften; Architektur und Bauingenieurwesen; Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik; Maschinenbau und Sicherheitstechnik; Design und Kunst)
Wie viele? 21.000 Studierende
Besonderheiten? Zum 1. April 2016 richtet die Deutsche Forschungsgemeinschaft an der Universität das Graduiertenkolleg ›Dokument – Text – Edition. Bedingungen und Formen ihrer Transformation und Modellierung in transdisziplinärer Perspektive‹, das für zunächst viereinhalb Jahre gefördert wird.
Was muss ich sonst noch wissen? An der Universität bestehen über 40 Forschungsinstitute und Zentren.
www.uni-wuppertal.de


Anzeige

Anzeige