israel palacio / Unsplash

Ausbildung: Elektroniker für Automatisierungstechnik

Ein Beruf mit Zukunft!

Elektroniker bei Siemens

»Wie vielfältig, spannend und interessant Technik sein kann, weiß ich als angehender Elektroniker für Automatisierungstechnik inzwischen sehr gut. Und dank der tollen Ausbildung habe ich jetzt auch Appetit auf mehr.

Nach verkürzter Lehrzeit werde ich im nächsten Jahr berufsbegleitend Elektrotechnik studieren. Irgendwann will ich dann in der Entwicklung arbeiten, um mit Pioniergeist und Herzblut die Technikwelt bei Siemens ein Stück weit voranzubringen.«

Christian Kaltwasser, Auszubildender als Elektroniker für Automatisierungstechnik bei Siemens
 

Elektronikerin für Automatisierungstechnik bei Audi

Ausbildung als Elektronikerin»Nach dem Abi war ich mir nicht sicher, welchen Studiengang ich wählen soll. Es sollte zwar etwas Technisches sein, aber was sich genau hinter den einzelnen Studiengangsbeschreibungen versteckt, weiß man letztlich nicht sicher.

Deswegen habe ich mich erst mal für eine Ausbildung entschieden, um Praxiserfahrung und Eindrücke davon zu sammeln, wie es in einem großen Betrieb abläuft. So kann ich mir ein besseres Urteil über meinen zukünftigen Studiengang machen, da ich während der Ausbildung schon merke, welche Fachrichtungen mir liegen. Zudem ist die Ausbildungsvergütung ein gutes Startkapital für mein späteres Studium.

Audi als Arbeitgeber fand ich schon immer attraktiv, besonders wegen der Herstellung von Premiumfahrzeugen und der Entwicklung zukunftsorientierter Technologien. Außerdem dürfen engagierte Auszubildende zu einer Zweigstelle ins Ausland. Ich werde im Herbst drei Monate bei VW Slowakia verbringen, worauf ich mich bereits sehr freue. Wenn ich nach meiner Ausbildung noch ein Studium absolviert habe, möchte ich mit dem neuen Wissen wieder bei Audi einsteigen.«

Elisabeth Mayer lernt als Elektronikerin für Automatisierungstechnik im Ausland

 

Elektroniker bei der Daimler AG

Ausbildung zum ElektronikerWieso wolltest du deine Ausbildung bei der Daimler AG absolvieren?
Ich wollte schon immer meinen Teil zur Entstehung eines Autos beitragen. Die Automobilindustrie fasziniert mich einfach. Deshalb stand Daimler ganz oben auf meiner Liste. Außerdem sind die Ausbildungsmöglichkeiten sehr gut.

Wir werden in einem der modernsten Ausbildungszentren Deutschlands ausgebildet. Das war mir bei meiner Bewerbung wichtig. Die technischen Geräte sind auf dem neuesten Stand.

Was ist das Besondere an deiner Ausbildung?In meiner Ausbildung werde ich auf einen Einsatz im Bereich Instandhaltung/ Wartung vorbereitet. Insgesamt gibt es bei uns sieben Instandhaltungsbereiche, zum Beispiel Instandhaltung Produktion Motoren oder Produktion Getriebe. Während meiner Ausbildung habe ich die Möglichkeit, einige Instandhaltungsbereiche zu durchlaufen. Die Vielfalt, die ich hier kennen lerne, ist klasse.

Mit welchen spannenden Aufgaben warst du während deiner Ausbildung schon konfrontiert? Wenn bei uns im Werk in Stuttgart-Untertürkheim ein Problem mit einer Maschine eintritt, werden wir gerufen. Dann muss es schnell gehen. Schließlich dürfen durch defekte Maschinen keine Verzögerungen in der Produktion entstehen.

Manchmal komme ich mir vor wie bei der Feuerwehr. Das ist Spannung pur. Einmal bin ich den ganzen Tag mit einem Monteur unterwegs gewesen. Wir haben Netzwerkleitungen gemessen. Er hat mir sehr viel erzählt und gezeigt. Das war etwas völlig anderes. Ich bin also direkt an praktischen Arbeitsprozessen beteiligt.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet dir Daimler? Parallel zu meiner Ausbildung mache ich gerade auf der Abendschule mein Abitur. Danach würde ich gerne den Meister oder Techniker machen, vielleicht sogar ein Studium an der Dualen Hochschule bei Daimler.

Michael Dreher ist Elektroniker für Automatisierungstechnik bei der Daimler AG


Anzeige

Anzeige