Ausbildung: Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau - Erfahrungsberichte

Lerne eine ganze Stadt zu vermarkten!

Tourismuskauffrau Janina Vogel

»Nachdem ich bereits in einem Berliner Hotel gearbeitet hatte, sehnte ich mich nach einer abwechslungsreicheren Tätigkeit, bei der ich meine Stärken, den Umgang mit Kunden sowie mein Berlin-Wissen, einbringen konnte. Ich entschied mich für die Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei der Tourismusorganisation visitBerlin. Hier arbeite ich in einem großen Team, das sich um die Vermarktung Berlins in der ganzen Welt kümmert, zum Beispiel mit Messeauftritten, Eventsund Studienreisen.

Mich begeistert, dass ich von Anfang an Verantwortung übernehmen konnte: Schon nach zwei Monaten durfte ich einen Messestandplanen. Das Tolle: Schon in der Ausbildungkann ich Kontakte zu Kunden und Branchenkollegen knüpfen. Ich erstelle Präsentationen, arbeite an der Website visitBerlin.de mit und bekomme Einblicke in Eventmanagement und Rechnungswesen. Die Berufsschule ist dazu eine ideale Ergänzung. Hier lernen wir zum Beispiel, was aus einer Stadt eine Reise-Destination macht und wie man Verkaufsgespräche führt.

Mein Ziel? Bei visitBerlin bleiben zu können und später vielleicht noch einen Aufbaustudiengang für Tourismus zu belegen.«

Janina Vogel vermarktet Berlin


Anzeige

Anzeige