Scrabblespielfeld Nahaufnahme

Zehn Gründe, weshalb es sich lohnt, eine Fremdsprache zu lernen

Ob in Sachen Karriere, Leben oder Studium – wir haben zehn Gründe gesammelt, weshalb Fremdsprachen dich weiterbringen!

Grund 1: "Verstehen Sie Spaß?" – Fremdsprachen machen Freude!

Einer der simpelsten Gründe weshalb du eine oder mehrere Fremdsprachen lernen solltest, ist, dass es Spaß macht. Du kannst deinen Lernfortschritt direkt am lebenden Objekt testen und bemerkst, wie du dich stetig verbesserst und sich dir stückweise völlig neue Sichtweisen und Blickwinkel erschließen. In einer kürzlich durchgeführten Umfrage von Rosetta Stone, einem auf Sprachlernprogramme für Tablets, Smartphones und PCs spezialisierten Softwareunternehmen, gaben immerhin 25 Prozent der über 2.000 Befragten als Hauptanreiz für das Erlernen einer neuen Sprache an, dass sie – genau! – Spaß daran hätten!

Grund 2: "Dann klappt’s auch mit dem Nachbarn!" - Du steigerst deine interkulturelle Kompetenz

Stell dir vor, die Welt ist ein Dorf und eines Tages steht dein Nachbar mit einer Tasse vor der Tür und fragt nach Zucker – und du verstehst kein Wort. Egal was man von der zunehmenden Globalisierung halten will, Fakt ist, dass unsere Welt immer enger zusammenwächst und wir zunehmend mit Menschen unterschiedlichster kultureller Prägung interagieren müssen. Der Schlüssel zum Verständnis dieser Kulturen ist die Sprache. Wer die Sprache seines Gegenübers spricht, dem erschließt sich auch das Denken, Fühlen und nicht zuletzt das Handeln des Anderen. Sprachbarrieren zu senken ist also die Grundlage eines reibungsfreien Miteinanders!

Grund 3: "Gemeinsam geht mehr" - Du leistest einen Beitrag zu Integration und Partizipation

Ob du dich selbst in einem fremden Land aufhältst oder mit Angehörigen einer Minderheit in deinem eigenen Land zu tun hast – wenn du dich mit den Menschen um dich herum verständigen kannst, fördert das immer auch das gesellschaftliche Miteinander.

Grund 4: "Let’s talk about business" - Du gibst deiner Karriere zusätzlichen Anschub

Ohne Fremdsprachenkenntnisse läuft heutzutage kaum noch etwas auf dem Wirtschaftsparkett. Wer in eine führende Position aufsteigen will, muss sich den Gegebenheiten der Globalisierung anpassen und zumindest Englisch beherrschen. Kontakte zu internationalen Geschäftspartnern und Kunden werden aber naturgemäß noch einfacher, wenn du ihre Muttersprache beherrschst. Sprichst du beispielsweise mit einem französischen Geschäftspartner Englisch, dann bleibst du viel eher auf einer reinen Business-Ebene als wenn du mit ihm in seiner Landessprache reden kannst. Das bringt nämlich in der Regel jede Menge Bonuspunkte ein und ergibt vielleicht den ein oder anderen Vorteil bei Vertragsverhandlungen oder Verkaufsgesprächen. Und wenn dein Chef merkt, dass er dich vielseitig einsetzen kann, dass du aktiv zum Unternehmenserfolg auf der internationalen Bühne beiträgst und dich gerne weiterbildest, kletterst du ganz schnell auf der Karriereleiter nach oben. Versprochen.

Grund 5: "Arbeiten, wo andere Urlaub machen" - Du verbesserst deine Jobaussichten international

Mit jeder neuen Sprache, die du lernst, erschließen sich dir auch potenzielle neue Arbeitsmärkte in anderen Ländern!

Grund 6: "Muss i denn zum Städtele hinaus?" - Du bist vorbereitet auf Auslandsaufenthalte

Klar ist es eine schöne Sache, wenn man im Urlaub mit den Einheimischen plaudern, in der Landessprache Einkäufe tätigen oder am Abend in der Kneipe problemlos ein Bier bestellen kann. Hält man sich aber für einen längeren Zeitraum im Ausland auf – beispielsweise für ein Auslandssemester oder im Rahmen eines beruflichen Aufenthalts, ist das Erlernen der Landessprache keine Option, sondern eine Pflicht. Wer einen Auslandsaufenthalt plant, sollte sich im besten Fall bereits im Vorfeld mit der Landessprache auseinandergesetzt und zumindest ein paar Brocken gelernt haben.

Grund 7: "Über den Tellerrand geschaut" – Fremdsprachen erweitern deinen Horizont

Eine andere Sprache zu erlernen hilft dir immer auch, deinen Wissenshorizont zu erweitern. Auf privater Ebene hast du zum Beispiel die Möglichkeit, spannende Autoren im Original lesen oder Filme und Serien ohne Untertitel zu schauen, wodurch sich oft Feinheiten und Anspielungen entdecken lassen, die in der Übersetzung verloren gehen. Auf beruflicher Ebene erschließt sich dir außerdem eine Fülle an fremdsprachlicher Fachliteratur rund um deinen Beruf – und das wiederum bringt dich auch in deiner Karriere weiter!

Grund 8: "Fitness fürs Gehirn" - Du trainierst deine grauen Zellen

Aktuelle Studien belegen, dass Mehrsprachigkeit einem konstanten Gehirnjogging gleichkommt. Der ständige Wechsel zwischen zwei oder mehr Sprachen hat einen positiven Einfluss auf die Gehirnfunktionen und kann Demenzerkrankungen erwiesenermaßen um bis zu fünf Jahre hinauszögern!

Grund 9: "Lernen, wie man lernt" – Mit jeder weiteren Sprache fällt dir das Lernen leichterFoto: phip_s/Quelle: flickr.com unter CC BY-SA 2.0

Wenn du erst einmal eine Strategie entwickelt hast, mit der du dir Vokabeln und Grammatik einprägst, fällt dir das Lernen einer weiteren Sprache umso leichter. Außerdem erkennst du bei anderen Fremdsprachen aus derselben Sprachfamilie viel schneller das Grundgerüst und ähnliche Begriffe und hast so beim Lernen einen klaren Vorteil!
 

Grund 10: "Sein und Schein" - Du steigerst dein soziales Ansehen

Wenn du Fremdsprachenkenntnisse besitzt, fördert das nicht nur deine Gehirnfunktionen, es lässt dich obendrein auch intellektueller wirken. Laut einer Rosetta Stone-Umfrage schätzt fast die Hälfte aller Befragten Menschen, die eine Fremdsprache beherrschen, als gebildet ein. Weitere Attribute, die Personen mit Fremdsprachkenntnissen von einem großen Teil der Umfrageteilnehmer zugeschrieben wurden, waren „intelligent“ und „kulturell interessiert“.

Du siehst also, es gibt jede Menge Gründe, die für das Lernen einer oder mehrerer Fremdsprachen sprechen. Du bist trotzdem noch unentschlossen, weil du dich vor langen Anfahrten und Abenden in Klassenzimmeratmosphäre fürchtest? Kein Problem, Sprachen lassen sich mittlerweile auch online lernen! Ein renommiertes Angebot, das unter anderem auch bereits von internationalen Universitäten genutzt wird, findest Du beispielsweise in den Sprachkursen von Rosetta Stone:
www.rosettastone.de/sprachen


Anzeige

Anzeige