Bildrechte: SEW Eurodrive

Jeder Tag ist anders

Eleonora Wilhelm arbeitet als Systemingenieurin im Bereich mobile Assistenzsysteme bei SEW-EURODRIVE. Im Interview erzähltsie von ihren Aufgaben, dem Weg in den Job und was sie Studierenden für den Jobeinstieg rät.

Welche Tätigkeiten übst du aktuell aus?

Ich arbeite in der Systemplanung für mobile Assistenzsysteme. Unter anderem gehört zu meinen Aufgaben die Erstellung von Fahrzeugkonzepten, die Layout- und Routenplanung, sowie die Planung und Dimensionierung der stationären Energieversorgung.

Warum hast du dich für eine Karriere im Bereich der Antriebs- und Automatisierungstechnik entschieden?

Über meine Werkstudentenstelle und die anschließende Masterarbeit am SEW Forschungscampus habe ich gemerkt, wie vielfältig das Themengebiet ist und dass immer mehr Unternehmen in Richtung Automatisierung ihrer Produktionen gehen.

Wie ist dein beruflicher Einstieg verlaufen?

Während meines Masterstudiums Maschinenbau habe ich den Themenbereich Produktionstechnik vertieft. Sowohl als Werkstudentin als auch im Rahmen meiner Thesis habe ich mich mit mobilen Assistenzsystemen beschäftigt. Anschließend bin ich direkt bei SEW im Bereich MAXOLUTION® System Solutions in der Gruppe Systemplanung eingestiegen.

Warum hast du dich für SEW als Arbeitgeber entschieden?

Neben einem jungen Team und einer guten Arbeitsatmosphäre haben mich vor allem die Weiterbildungsmöglichkeiten durch die SEW Drive Academy® und die spannenden Themengebiete rund um die Fabrikautomatisierung begeistert.

Welche Qualifikationen waren deinen Ansprechpartner*innen im Bewerbungsgespräch wichtig?

Besonderer Wert wurde auf hohe Leistungsbereitschaft, Vorkenntnisse im Themengebiet der Systemplanung, Zusammenzuarbeit mit Schnittstellen und Kenntnis über die eigenen Stärken und Schwächen gelegt.

Wie ist das Bewerbungsgespräch abgelaufen?

Das Erstgespräch habe ich mit einer Recruiterin und meiner späteren Gruppenleiterin geführt. Beim Zweitgespräch war noch der Abteilungsleiter dabei. Inhaltlich ging es mehr in die Tiefe. Trotz anfänglicher Nervosität hat alles gut geklappt und ich konnte mit meinen ehrlichen Antworten überzeugen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

In erster Linie führe ich Planungsaufgaben von verschiedenen Projekten durch. Oft auch mehrere Anfragen von Kunden unterschiedlichster Branchen parallel. Derzeit habe ich ein größeres Realisierungsprojekt. Hier stimme ich mich täglich mit dem Kunden, aber auch intern mit verschiedenen Fachabteilungen zu Detailthemen wie IT, Software, Konstruktion, Inbetriebnahme oder Einkauf ab. Den einen typischen Arbeitstag gibt es nicht. Jeden Tag gibt es unterschiedliche Themen zu bearbeiten und ggf. Lösungen für Projektthemen zu finden.

Was hast du dir anders vorgestellt, was hat dich überrascht?

Viele Themen, die man in der Uni gelernt hat, sind eben nur in der Theorie so. Die Praxis sieht manchmal anders aus. Ich hatte mir auch nicht vorgestellt jetzt seit ca. einem Jahr überwiegend Homeoffi ce zu machen.

Was würdest du Studierenden raten, die im Bereich der Antriebs- und Automatisierungstechnik einsteigen möchten?

Interesse für das Thema, die Bereitschaft Neues zu lernen und auch über den Tellerrand des Fachgebiets hinauszuschauen, sind ratsam. Auch sollte man keine Angst vor Themengebieten haben, in denen man vielleicht noch nicht so viel Erfahrung hat. Man lernt stets weiter und es gibt immer jemanden, der einem weiterhelfen kann.


 

SEW-Eurodrive

Als inhabergeführtes Familienunternehmen, mit Hauptsitz in Bruchsal bei Karlsruhe, blickt das Unternehmen auf eine 90-jährige Geschichte zurück. Mit über 18.000 Mitarbeitenden in mehr als 50 Ländern auf fünf Kontinenten sorgt SEW-EURODRIVE täglich dafür, dass die Welt in Bewegung bleibt. Getriebemotoren und Frequenzumrichter, fahrerlose Transportsysteme, Software und viele weitere Lösungen sorgen für Antrieb! Von der Flughafenlogistik über die Automobil- und Prozessindustrie bis hin zu Achterbahnen. Stetiges Wachstum und zahlreiche Innovationen prägen die Erfolgsgeschichte. Inzwischen erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von über 3,3 Milliarden Euro. SEW-EURODRIVE bietet seinen Mitarbeitenden attraktive Angebote wie etwa flexible Arbeitszeiten, individuelle Entwicklungsmöglichkeiten sowie eine eigene Kindertagesstätte, kostenloses Wasser und vieles mehr.

www.sew-eurodrive.de/karriere


Anzeige

Anzeige