Flagge - United Kingdom
@unsplash

Bewerbung auf Englisch? Easy!

Submit your application in english! Was?! Auf Englisch? Eine Bewerbung! Im ersten Moment eine scheinbar unlösbare Herausforderung. Auch für dich? Dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir, wie du eine ansprechende englische Bewerbung schreibst.

Bewerbung auf Englisch – Wieso? Weshalb? Warum?

Jährlich zieht es viele Bewerber ins Ausland. Studieren, Jobben oder Praktikum: Auslandserfahrung und gute Englischkenntnisse sind bei Unternehmen sehr gefragt. Eines haben alle drei Dinge gemeinsam: die Bewerbung auf Englisch! Du willst dich erfolgreich auf Englisch bewerben? Was du beachten musst, liest du hier!

Bewerbung auf Englisch – Was ist ein Cover Letter?

Der Cover Letter ist gleichzusetzen mit dem deutschen Anschreiben. Hinsichtlich Aufbaus und Inhalt sind beide Dokumente nahezu identisch. Der Cover Letter ist genau wie das Anschreiben die erste Seite deiner Bewerbung.

Der größte Unterschied? Die Sprache. Überraschung! Auch wichtig: Bei einer englischsprachigen Bewerbung fallen Zeugnisse und sonstige Belege für erbrachte Leistungen in den meisten Fällen weg. Englische Bewerbungen bestehen in der Regel nur aus Anschreiben und Lebenslauf.

Wie im Deutschen soll auch der englische ›Cover Letter‹ die Aufmerksamkeit des Personalers wecken. Überzeuge ihn mit einer Seite Text über dich und deine Persönlichkeit! Dein Anschreiben sollte professionell, aber nicht zu formell und langweilig sein. Du bist der perfekte Kandidat für die ausgeschriebene Stelle!

Dein ›Cover Letter‹ steht an erster Stelle . Danach kommen Unterlagen wie der Lebenslauf oder Zeugnisse und Zertifikate, die ›Supporting Documents‹. Diese werden als Anlagen hinzugefügt. Der Lebenslauf heißt im Englischen übrigens Curriculum Vitae, oder kurz: ›CV‹.

Bewerbung auf Englisch – kostenlose Vorlagen

Natürlich haben wir für dich gleich eine Mustervorlage für deinen Cover Letter und dein CV zur Verfügung gestellt. Individuell erstellte Bewerbungsunterlagen kommen beim Personaler aber immer besser an als blind kopierte Texte. Lass dich von unserem Beispiel inspirieren und lies dann weiter, wie du deine Unterlagen selbst erstellen kannst.

Vorlage - Cover Letter - Word

Vorlage - Cover Letter - Open Office

Vorlage - Curriculum Vitae - Word

Vorlage - Curriculum Vitae - Open Office

Bewerbung auf Englisch – Gestaltung und Aufbau

Der Aufbau einer englischen Bewerbung unterscheidet sich nur unwesentlich von dem einer deutschen.

Das Standardschreiben besteht aus einer DIN A4 Seite mit drei bis vier Absätzen. Formatiert ist er – genau wie im Deutschen – wie ein Geschäftsbrief.

Enthalten darin sind:

  • Absender und Empfänger 
  • Datum und Ort
  • Betreffzeile 
  • Begrüßungsformel mit konkretem Ansprechpartner
  • Die Einleitung: Richte die Aufmerksamkeit auf deine Bewerbung! Warum bewirbst du dich?
  • Der Hauptteil: Warum bist du der perfekte Kandidat? Warum passt genau du zum Unternehmen?
  • Der Schluss: Setze dich in diesem Teil der Bewerbung mit deinen Fähigkeiten, dem Unternehmen und der ausgeschriebenen Stelle auseinander! Überzeuge den Personaler von dir und deiner Motivation!
  • Abgerundet wird das Schreiben durch das Angebot eines persönlichen Gesprächs und einer Grußformel.

Bewerbung auf Englisch – Formulierungen im Anschreiben

  • Als Anrede verwendest du in der Regel ›Dear Mr./ Ms XY‹ oder ›Dear Sir or Madam‹. Direktes Ansprechen des Personalers zeigt Höflichkeit und Engagement. Warum? Ganz einfach. Vielleicht musstest du den Ansprechpartner erst durch ein Telefonat erfragen – das ist Mehraufwand, den nicht jeder bereit ist zu leisten.
  • Ist die Bewerbung an einen unbekannten Adressaten gerichtet, schreibst du ›To whom it may concern‹.
  • ›Sincerely‹ oder ›Yours sincerely‹ stehen als abschließende Großformel über deinem Namen. Unterschrieben wird das Dokument übrigens handschriftlich.

Bewerbung auf Englisch – das Curriculum Vitae

Curricu – was? Der Lebenslauf! Genauso wichtig wie das AnschreibenAuch bei der Erstellung eines Lebenslaufs gibt es vieles zu beachten: Im amerikanischen Englisch werden Monat und Tagesangabe umgekehrt verwendet. Der 06.01.2017 wird also als 01/06/2017 geschrieben.

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen Curriculum Vitae (CV) und dem Résumé. Das Résumé ist ein kurzer Lebenslauf, der maximal eine Seite lang ist.

Der CV darf ausführlich sein und wird in Großbritannien und Irland verwendet. In den USA und Australien wird das 1-seitige Résumé bevorzugt.

Welche der beiden Möglichkeiten du verwendest, hängt davon ab, was in der Stellenanzeige gefordert ist und wo du dich bewirbst.

Im Gegensatz zum Deutschen haben ein Bewerbungsfoto und Daten wie Geburtsdatum, Familienstand und Religion im CV und im Résumé nichts zu suchen. Auf Datum und Unterschrift am Ende des Lebenslaufs wird verzichtet.

Curriculum Vitae Aufbau des CVs

  • Personal Details: Du nennst Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
  • Summary: Du beschreibst dich und deine Persönlichkeit in wenigen Sätzen.
  • Objective: Welchen Job und welche Stelle strebst du in dem Unternehmen an?
  • Work experience: Gib alle Stationen deines Arbeitslebens an. Achte auf den antichronologischen Aufbau – die aktuelle Position zuerst.
  • Education: Jetzt folgt dein Bildungsweg, ebenfalls in umgekehrt chronologischer Reihenfolge.
  • Skills: Welche Sprachkenntnisse und Fähigkeiten im IT-Bereich kannst du vorweisen?
  • Activities: Nenne hier Interessen, Ehrenämter und Hobbys, die für den Job von Bedeutung sind.
  • References: Achtung! Ein großer Unterschied zur deutschen Bewerbung: Die References setzen sich in der Regel aus zwei Personen zusammen, die über dich und deinen Werdegang Auskunft geben können. Nenne deren Namen, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Bewerbung auf Englisch – die wichtigsten Unterschiede zum Deutschen

Die Unterschiede zur deutschen Bewerbung liegen in Struktur, Inhalt und darüber hinaus:

  • Im Datum: Achte darauf, dass das Datum im Englischen anders als das im Deutschen angegeben wird: 1. Juni 2017 ist 6/1/2017.
  • In der Anrede: Wähle das neutrale ›Ms.‹, wenn du nicht weißt, ob dein weiblicher Ansprechpartner verheiratet ist.
  • In der Sprache: Achte auch auf die Unterschiede zwischen amerikanischem und britischem Englisch. Drücke dich formell aus und vermeide Abkürzungen und Umgangssprache!
  • In den Zeugnissen: Wird in den USA ein ›Complete Dossier‹ verlangt, solltest du deiner Bewerbung ein Transcript (Auflistung deiner Abschlüsse inklusive Noten) beifügen. In Großbritannien bringst du zu einem Vorstellungsgespräch alle wichtigen Zeugnisse mit.

Bewerbung auf Englisch – kostenlose Muster

Im Anschluss findest du Muster, die dir helfen, eine englische Bewerbung zu formulieren.

Vorlage - Cover Letter - Word

Vorlage - Cover Letter - Open Office

Vorlage - Curriculum Vitae - Word

Vorlage - Curriculum Vitae - Open Office


Anzeige

Anzeige