@pixabay

Dritte Seite für die Bewerbung – Ja oder Nein?

Die dritte Seite ist ein Zusatzdokument in deiner Bewerbung. Es bringt deine Motivation und Fähigkeiten zum Ausdruck. Ist eine dritte Seite überflüssig oder genau das Richtige für dich? Bei uns erfährst du alles über Aufbau, Inhalt und ob sich ein Kurzprofil für deine Bewerbung lohnt.

Dritte Seite: Was ist das?

Nach dem perfekten Anschreiben und Lebenslauf kann in Bewerbungen eine so genannte »dritte Seite« folgen. Die dritte Seite ist ein abschließendes Kurzprofil, das dich und deine Persönlichkeit hervorhebt. Sie bietet dir die Möglichkeit dich von der Konkurrenz abzugrenzen. Eine gut geschriebene dritte Seite erhöht deine Chancen auf ein Vorstellungsgespräch.

Dritte Seite – Notwendig oder Überflüssig?

Bei Bewerbungen lautet die Grundregel: So informativ und kurz wie möglich. Eine dritte Seite erscheint nur dann sinnvoll, wenn sie dem Personalchef einen Mehrwert bringt. Schaffst du es für alle relevanten Informationen im Anschreiben und Lebenslauf Platz zu finden, kannst du auf eine dritte Seite verzichten.

Dritte Seite Bewerbung – Aufbau

  1. Für die »Dritte Seite« gibt es weniger klare Regeln als für das Anschreiben. Trotzdem sollte sie in das Gesamtkonzept der Bewerbung passen und einen roten Faden aufweisen. 
  2. Du kannst den Text als Fließtext in Abschnitte gliedern, passende Zwischenüberschriften einfügen oder gut sortierte Stichpunkte wählen. Das ist alles dir überlassen!
  3. Die dritte Seite ist der individuelle Teil deiner Bewerbung. Vertrau auf deine Fähigkeiten und nutze die dritte Seite für einen positiven Effekt. Achtung: Mustervorlagen und Einheitsphrasen sind keine gute Idee – der Personaler erkennt sie sofort!
  4. Vergesse nicht, deine dritte Seite im Anschreiben unter Anlagen aufzuführen.

Tipps für die dritte Seite:

  • Maximal eine DinA4 Seite
  • Kurz und prägnant – ca. 15 Sätze sind optimal!
  • Schriftart und Schriftgröße des Anschreibens beibehalten
  • Wiederholungen aus Anschreiben und Lebenslauf vermeiden
  • Unterschreibe deine dritte Seite handschriftlich

Ideen für die dritte Seite

Du beginnst dein Kurzprofil mit einer prägnanten Überschrift. Danach versuchst du sofort im ersten Absatz den Personaler von deiner Motivation zu überzeugen. Wie du das anstellst?

Beispiele mit denen du überzeugen kannst:

  • Deine fachlichen und persönlichen Kompetenzen
  • Relevante Erfahrungen, Projekte und Erfolge
  • Soziales Engagement
  • Persönlicher Unternehmensbezug
  • Was dich von anderen Bewerbern unterscheidet und für dich spricht

Bewerbung Dritte Seite – Für wen ist sie sinnvoll?

  • Bewirbst du dich auf einen Ausbildungsplatz oder auf die erste Position nach dem Studium? Perfekt – Dann kannst du mit einer aussagekräftigen und gut strukturierten dritten Seite punkten!
  • Als Quereinsteiger und Berufswechsler kannst du auf einer dritten Seite deine Fähigkeiten, die du aus deinem bisherigen Fachbereich mitbringst, hervorheben.
  • Besonders bei kreativen Bewerbungen oder bei Berufen im sozialen Bereich bietet dir die dritte Seite die Möglichkeit dein Interesse zu verdeutlichen.
  • Für Spezialisten mit Berufserfahrung und Führungskräften ist die dritte Seite im klassischen Sinne ungeeignet. Ihre Fähigkeiten gehen aus dem Lebenslauf deutlich hervor. Es empfiehlt sich eine Leistungsbilanz mit ausführlichen Angaben zu Projekten und Erfolgen.

Brauchst du eine Dritte Seite? Ja oder Nein? Mit unseren Tipps kannst du auf jeden Fall problemlos eine anfertigen. Hast du mit deiner dritten Seite überzeugt? Super – dann folgt bald das Vorstellungsgespräch. Welche Fragen im Vorstellungsgespräch auf dich zukommen und wie du dich perfekt darauf vorbereitest, kannst du hier nachlesen.


Anzeige

Anzeige