@pixabay

Die Betreffzeile im Anschreiben

Für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance! Das heißt: Deine Betreffzeile muss perfekt sein, denn diese liest der Personaler als erstes. Wie dir das gelingt und auf was du außerdem achten musst, erfährst du von uns.

Betreffzeile im Anschreiben – Unbedingt notwendig?

Die Betreffzeile im Anschreiben ist wichtig! Mit Hilfe der Betreffzeile ordnet der Personaler deine Bewerbung ein. Auf den ersten Blick soll erkennbar sein, an wen sich deine Bewerbung richtet. Wieso? Deine Bewerbung wandert dadurch nicht von Personaler zu Personaler und geht am Ende noch verloren.

Verschickst du deine Bewerbung per E-Mail? Kein Problem - hier gelten dieselben Regeln wie bei der Betreffzeile im Anschreiben. Mit dem richtigen Betreff landet deine Bewerbung mit einem Klick beim richtigen Ansprechpartner.

Betreffzeile im Anschreiben – Wie sieht sie aus?

Die Betreffzeile folgt auf den Briefkopf und steht direkt oberhalb der Anrede. Du hast Glück! Es gelten einfache Regeln:

  • Maximal eine Zeile lang
  • Endet ohne Interpunktion
  • Nicht farbliche hervorgehoben
  • Fett, aber nicht unterstrichen
  • Maximal 24 Punkt größer als der Fließtext
  • In der gleichen Schriftart wie der Fließtext gesetzt
  • Am wichtigsten: Gut lesbar!

Bist du dir nicht ganz sicher? Keine Panik! Das Wichtigste ist, dass deine Betreffzeile zum Rest deiner Bewerbung passt. Der Betreff sollte sich abheben, aber trotzdem ein einheitliches Bild liefern.

Betreffzeile im Anschreiben – Was muss rein?

Die Betreffzeile ist möglichst kurz und enthält nur relevante Informationen:

  • Art der Bewerbung (z. B. Initiativbewerbung)
  • Genaue Stellenbezeichnung und Abteilung
  • passende Referenznummer

Das kommt nicht rein:

  • Deine Berufsbezeichnung: darauf gehst du im Anschreiben ein!
  • Den Namen des Unternehmens: dem Personaler ist klar, dass es sich um eine Stelle in seiner Firma handelt!
  • Das Wort »Betref«: Früher üblich, heute nicht mehr gern gesehen!

Willst du angeben, wo du die Ausschreibung gefunden hast, oder mit wem du bereits Kontakt hattest? Dann füge als Ergänzung zur Betreffzeile eine Unterzeile ein. Diese folgt direkt unterhalb der Betreffzeile. Sie ist in einem kleineren Schriftgrad gesetzt und nicht mehr gefettet. Halte dich so kurz wie möglich.

Beispiele für deine Betreffzeile:

  • Bewerbung als Stellenbezeichnung, Kennziffer 1234
    Ihre Stellenanzeige auf Portal.de vom Datum
  • Initiativbewerbung auf ein Praktikum in der Abteilung X
  • Bewerbung um die Ausbildungsstelle als Stellenbezeichnung
    Unser Telefonat vom Wochentag, Datum

Anzeige

Anzeige