Adobe Stock | credit: Jirapong

So wird die Bewerbung zum Kinderspiel: Praktische Vorlagen für deinen Lebenslauf

Wer auf Jobsuche ist – egal ob es sich um einen Studentenjob, ein Praktikum oder die erste Festanstellung handelt –, steht bekanntlich vor einer schweren Aufgabe: Wie kann man den Personalchef davon überzeugen, dass man der Richtige für eben diesen Job ist? Die Antwort darauf ist einfacher, als du vielleicht denkst: mit einer aufsehenerregenden Bewerbung. Das gilt vor allem in Bezug auf den Lebenslauf, denn dieses Dokument steht bei den meisten Recruitern absolut im Fokus des Interesses. Aber wie schreibt man eigentlich eine überzeugende Vita? Auch hierfür gibt es eine einfache und ebenso praktische Lösung: Vorlagen und Muster, die dir einen Großteil der Arbeit abnehmen und dich in den meisten Fällen nichts kosten.

Die Zeiten, in denen eine Bewerbung aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, schriftlichen Empfehlungen und sonstigen Dokumenten bestand, sind mittlerweile vorbei. Das Einzige, was heutzutage wirklich zählt, ist die Vita. Denn hier kann der Personalleiter alle wichtigen Informationen über dich und deinen bisherigen Karriereweg auf einen Blick erkennen. Doch damit der Lebenslauf auch überzeugend wird, gibt es viele Dinge zu beachten: Struktur und Aufbau müssen perfekt sein, alle wichtigen Informationen über dich sollten darin vorkommen und auch das Layout spielt eine wichtige Rolle. Nun könntest du entweder zig Stunden damit verbringen, die Vita nach den eben genannten Gesichtspunkten aufzubauen – oder du machst es dir einfach und nutzt eine der zahlreichen kostenlosen Vorlagen.

Warum kompliziert, wenn es doch auch einfach geht

Wenn du dir bei deiner Bewerbung viel Zeit sparen und zugleich deine Nerven schonen möchtest, empfiehlt es sich, eine Lebenslauf Vorlage zu nutzen. Diese praktischen und zumeist kostenlosen Helferlein findest du zum einen in Textprogrammen, wie beispielsweise Microsoft Word, zum anderen im Internet. Die Online-Templates haben den Vorteil, dass du aus vielen verschiedenen Designs auswählen und die komplette Vita in einem Rutsch bearbeiten kannst. Darüber hinaus bieten solche Vorlagen aber auch noch einige weitere Vorteile, die wir für dich noch etwas genauer unter die Lupe nehmen möchten.

Zeitersparnis: Da sich die meisten Lebenslauf-Vorlagen mit nur wenigen Klicks sowohl optisch als auch inhaltlich anpassen lassen, kannst du wertvolle Zeit sparen. Häufig brauchst du nämlich nur noch die Platzhaltertexte durch deine persönlichen Daten austauschen – und schon hast du im Handumdrehen eine professionelle Vita. Diese kannst du zum Beispiel als PDF-Dokument exportieren und dann direkt an den jeweiligen Personalchef weiterleiten.

Arbeitserleichterung: Warum sollte man sich umständlich über die notwendigen Inhalte des Lebenslaufes informieren, wenn einem all diese Informationen auf dem Silbertablett präsentiert werden? Hinzu kommt eine große Auswahl an individuellen Layouts, die kinderleichte Anpassung der persönlichen Daten und die Möglichkeit, die komplette Vita mit nur einem Klick als PDF zu speichern. Ein weiterer Vorteil: Der Online-Editor ist in den meisten Fällen selbsterklärend und bedarf keiner weiteren Einarbeitungszeit.

Große Auswahl: Bevor du unnötig viel Zeit in den Aufbau, die Strukturierung und das Layout des Lebenslaufes investierst – nur um das Ganze am Ende doch noch einmal komplett und umständlich in einem Textprogramm zu editieren –, kannst du auch einfach direkt auf eine Vorlage zurückgreifen. Dank der riesigen Auswahl an unterschiedlichen Designs, Layouts und Einstellungsmöglichkeiten kann jeder die für ihn und für den Job passendste Vorlage auswählen. So kreierst du im Handumdrehen eine moderne, individuelle und ansprechende Vita, mit der du dich von deinen Konkurrenten abheben kannst.

Kostenlose Nutzung: Im Netz gibt es mittlerweile zahlreiche verschiedene Anbieter von kostenlosen Mustern und Vorlagen. Doch bevor du mit der Gestaltung deines Lebenslaufes beginnst, lohnt sich auf jeden Fall ein Vergleich – denn nicht alles, was gratis ist, ist automatisch auch gut. In einigen Fällen musst du dich zudem erst mit deinen persönlichen Daten registrieren, bevor du die kostenfreien Vorlagen auch tatsächlich nutzen kannst.

Das solltest du bei der Bearbeitung der Lebenslauf-Vorlagen beachten

Bevor du mit der Bearbeitung deiner Vita loslegst, solltest du einige Dinge prüfen, damit du am Ende nicht zu viel Zeit mit der Nachbearbeitung verbringst:

  • Eignet sich das Layout für den Umfang deines bisherigen Werdegangs?
  • Passt das Design optisch zu dem Job und dem Unternehmen?
  • Spiegelt die Vorlage deine Persönlichkeit wider?
  • Lässt sich das Online-Template in ein gängiges Dateiformat exportieren?
  • Kann die Vorlage bei Bedarf auch in Word, LibreOffice oder OpenOffice editiert werden?
  • Sind alle notwendigen Inhalte vorhanden?

Darüber hinaus solltest du die Lebenslauf-Vorlage Schritt für Schritt durchgehen, damit du nicht aus Versehen vergisst, einen der Mustertexte mit deinen persönlichen Daten zu ersetzen. Um welche Infos es sich dabei genau handelt, sagen dir übrigens Online-Portale wie zum Beispiel t3n. Ebenso gilt es, das Template so anzupassen, dass es sowohl zu dir selbst als auch zu deinen und den Ansprüchen des potenziellen Arbeitgebers passt. Falls der von dir gewählte Anbieter diese Möglichkeit nicht bietet, suche dir lieber ein anderes Portal. Noch ein kleiner Tipp zum Abschluss: Damit die Bewerbung auch tatsächlich perfekt wird und wie aus einem Guss wirkt, solltest du zusätzlich zum Lebenslauf noch ein passendes Anschreiben samt Deckblatt verwenden. So steht einer erfolgreichen Bewerbung quasi nichts mehr im Wege.

Gastartikel


Anzeige

Anzeige