Foto: Ben White/Unsplash

Duales Studium bei Galeria Kaufhof

Lena Pfeiffer (23) sieht ihr Dualstudium bei der Galeria Kaufhof GmbH als »Komplettpaket mit Zukunftsgarantie«.

»Ich war nie die Theoretikerin, deshalb bot sich das Duale Studium als perfekte Mischung aus Praxis und Theorie an. So wie es wahrscheinlich vielen geht, kann ich theoretische Sachverhalte viel besser lernen, wenn ich den praktischen Bezug kenne.

Nach den dreimonatigen Phasen an der Berufsakademie wende ich das Gelernte im Unternehmen je wieder für drei Monate an. Bei der Galeria Kaufhof sind wir Dualstudenten auf eine Abteilung spezialisiert, damit wir über das Warensortiment und die Abläufe in unserer Abteilung genauestens Bescheid wissen.

Neben meiner Arbeit in der Schmuck- und Uhrenabteilung habe ich aber auch die Möglichkeit, in andere Bereiche reinzuschnuppern – ein Einsatz im Personalbereich und beim Warengruppenmanager gehören zum Beispiel zum festen Programm.

Klar ist das Duale Studium zeitaufwändiger als klassische Studiengänge, aber die gesammelten Erfahrungen machen das wett. Ich habe nach meinem Abschluss auf jeden Fall nicht das Problem, aus ›Praxis-Angst‹ nicht ins Berufsleben einzusteigen.«


Anzeige

Anzeige