Foto: Kirsch

Rekordergebnisse beim Papieratlas-Hochschulwettbewerb 2018

Deutsche Hochschulen sind vorbildhaft bei der Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Das zeigt der aktuelle Papieratlas 2018 der Initiative Pro Recyclingpapier in Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt und dem Deutschen Hochschulverband.

Zum dritten Mal in Folge suchten die Initiative Pro Recyclingpapier und ihre Partner die recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands. Mit Erfolg: 42 Hochschulen sind dem Aufruf gefolgt und haben ihren Papierverbrauch und ihre Recyclingpapierquoten eingereicht. Die besten unter ihnen wurden am 25. September 2018 im Bundesumweltministerium in Berlin durch Bundesministerin Svenja Schulze ausgezeichnet.

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen konnte sich als „Recyclingpapierfreundlichste Hochschule“ durchsetzen, gefolgt von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg und der Universität Hohenheim gemeinsam auf dem zweiten Platz. Für die höchste Steigerung der Recyclingpapierquote innerhalb eines Jahres erhielt die Bergische Universität Wuppertal die Auszeichnung „Aufsteiger des Jahres“.

Im Vergleich zum Vorjahr haben die teilnehmenden Hochschulen ihre durchschnittliche Recyclingpapierquote um 3 Prozentpunkte auf eine neue Rekordhöhe von nunmehr 68,78 Prozent gesteigert. 19 Hochschulen setzen in ihren Verwaltungen bereits ausschließlich Papier mit dem Blauen Engel ein.

Der Papieratlas verdeutlicht das wachsende Engagement der Hochschulen für eine nachhaltige Papierbeschaffung. Mit dem Einsatz von Recyclingpapier leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz: Im Vergleich zu Frischfaserpapier konnten die Hochschulen gemeinsam eine Einsparung von mehr als 40 Millionen Liter Wasser und über 8 Millionen Kilowattstunden Energie bewirken.

Alle Ergebnisse sind online unter www.papieratlas.de abrufbar.


Anzeige

Anzeige