Start-Up gründen: Erfahrungen von Jungunternehmern

Die Firma ›Beyond Awesome Cycling‹ verschönert dein Fahrrad mit einem Aufsatz namens ›Balight‹, der an jeweils einem Rad angebracht wird. ›Balight‹ projiziert dann ein Bild auf die sich bewegenden Speichen. Das Gerät besteht dabei aus vier LED-Aufsätzen, die jeweils unterschiedliche Farben und...

Du hast keine Ahnung, wie man einen Fahrradreifen flickt und über die Gangschaltung weißt du nicht mehr, als dass man sie braucht, um leichter den Berg hochstrampeln zu können? ›DoMy‹ ist die Lösung für jeden, der mit zwei linken Händen gestraft ist, was Fahrradreparaturen angeht.

Teilzeitarbeit - nur was für frisch gebackene Mütter oder ältere Damen? Quatsch: Auch für Leute, die neben der 'normalen' Arbeit noch eigene Projekte durchführen wollen! Tandemploy hilft

Das Projekt ›Freizeit-Helden‹ hilft denen, die wirklich Hilfe brauchen – gegründet wurde die Initiative von Studenten.

Julian Hessler ist Gründer des Start-up-Unternehmens 'Addrezzed', das eine App zum einfachen Austausch von Kontaktdaten anbietet. Im audimax-Interview spricht er über Konzeption, Finanzierung und die größten Hürden bei der Start-up-Gründung.

Artikelsuche

Studierende der Friedrich-Alexander-Universität und Technische Hochschule Nürnberg haben jedes Wintersemester im Rahmen des „5-Euro-Businesses“ die Möglichkeit ein Start-Up zu gründen, um erste Einblicke und Erfahrungen rund um das Thema des eigenen Unternehmens zu sammeln

"Hinter Gittern - Ohne Einschränkung": Dr. Bernward Jopen berichtet über sein Projekt "Leohnhard | Unternehmertum für Gefangene" und wie er damit Gefängnisinsassen auf einen späteren Berufeinstieg vorbereitet.