Geschichtswissenschaften: Hausarbeiten kostenlos downloaden

Aus unserem Archiv mit tausenden Hausarbeiten stellen wir dir hier die Arbeiten zur Verfügung, die sich um Geschichte drehen. Kostenlos, zum Download, ohne Hintertürchen.

  • Hausarbeit Geschichte: Der Sechstagekrieg von 1967

    Gegenstand dieser Hausarbeit ist die Beschreibung des Ablaufes des Sechstagekrieges von 1967 zwischen Israel und seinen benachbarten arabischen Staaten, sowie die Aufzeigung seiner Bedeutung für die weitere politische Entwicklung im Nahen Osten. [Wintersemester 1999/2000]
  • Hausarbeit Geschichte: Die Erfindung des Buchdrucks

    Die Erfindung des Buchdrucks und seine wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland von 1450 bis 1500
  • Hausarbeit Geschichte: Die Geschichte Ägyptens

    Die Pyramide stellt das Grab des Pharaos dar. Es durften nur Pharaonen (Könige) Pyramiden von ihren Sklaven bauen lassen. Die Pharaonen fingen bereits an Pyramiden erbauen zu lassen ...
  • Hausarbeit Geschichte: Augustus - römische Geschischte

    Mit Augustus beginnt in der römischen Geschichte ein „Neues Zeitalter“, das unter anderem durch die pax augusta gekennzeichnet ist. Auch anhand der Verfassung und dort besonders in der rechtlichen Stellung des princeps, läßt sich die grundlegende Veränderung des römischen Imperiums dokumentieren. Der Weg Octavians zum primus inter paris, genauer ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Ausbildung der Seeoffiziere im kaiserlichen Deutschland 1871–1914

    Die Marine, erst 1850 gegründet, erlebte in den Jahrzehnten vor dem ersten Weltkrieg einen enormen Aufschwung. Die Offiziere, die dieser Marine vorstanden, befanden sich unter der besonderen Obhut Wilhelms II., der sie aufgrund seiner besonderen Vorliebe für seine Flotte stets förderte, aber auch sein kritisches Augenmerk auf sie richtete. Gleichzeitig überschlug sich die technische Entwicklung und verlangte von der ...
  • Hausarbeit Geschichte: Geschichte von Aussiedlern

    „Vom Mittelalter bis in das 19. Jahrhundert waren Deutsche in mehreren Siedlungsbewegungen [,...] in weite Gebiete Ost- und Südosteuropas gekommen. Dabei waren, teilweise durch Assimilierung vorhandener nichtdeutscher Vorbevölkerung, größere geschlossene deutsche Siedlungsräume entstanden, wie beispielsweise die ostdeutschen Gebiete Pommern, Schlesien, West- und Ostpreußen, aber auch in den Randgebieten von Böhmen (Sudetenland) in der heutigen Tschechoslowakai, in Siebenbürgen und dem Banat im heutigen Rumänien ...
  • Hausarbeit Geschichte: Brun von Köln und Friedrich von Mainz - Bischöfe in politischen Rollen

    Im folgenden soll die Rolle zweier Erzbischöfe im Rahmen der Politik Ottos I. untersucht werden: Die Rolle des Bruders Ottos, Brun, Erzbischof von Köln und die Rolle des Mainzer Erzbischofs Friedrich. Während Brun sowohl von den zeitgenössischen Quellen als auch von der Historiographie festgelegt ist als eine positive Gestalt, ist die Rolle ...
  • Hausarbeit Geschichte: Dante und der Mythos Florenz

    Robert Davidsohn, einer der bedeutensten Florenz-Forscher schreibt: „Die Gestalt des Alighieri ist unlöslich mit der Geschichte von Florenz verbunden. Shakespeare konnte sehr wohl an einem anderen Ort seiner Heimatinsel als gerade in Stratford das Licht des Tages erblicken, und Goethes ...
  • Hausarbeit Geschichte: Das deutsche Besatzungsregime in der Sowjetunion

    Die deutsche Besatzungsherrschaft in den Ländern Osteuropas und der Sowjetunion stellt eines der dunkelsten Kapitel des zweiten Weltkrieges dar. Geblendet von den raschen Kriegserfolgen in Westeuropa, wurde in dieser Kriegseuphorie auch der Rußlandfeldzug, das „Unternehmen Barbarossa“ von vorneherein als „Blitzkrieg“ ...
  • Hausarbeit Geschichte: Das Tibet - Von der Vergangenheit bis zu Gegenwart

    Tibet übt auf viele Menschen eine starke Faszination aus. Nicht zuletzt geschieht dies durch Begriffe wie „Dalai Lama“, „Buddhismus“ usw., die üblicherweise mit diesem Land assoziiert werden. Das wenige Wissen, das die meisten über Tibet haben, hat zur Bildung ...
  • Hausarbeit Geschichte: DDR Historiographie

    „Immer mehr Monopolherren hielten diese Partei für am besten oder doch am ehesten geeignet, die politischen, ökonomischen und militärischen Voraussetzungen zu schaffen, der die Ergebnisse des ersten Weltkrieges revidieren und zugleich um die Weltherrschaft des deutschen Imperialismus und Militarismus geführt werden sollte.“ Für diesen Zweck wurde die Partei der NSDAP kontinuierlich ...
  • Hausarbeit Geschichte: Daten und Fakten zur Geschichte der Demokratie in Deutschland zwischen 1789 und 1918

    Um den Ausbruch der französischen Revolution von 1789 zu verstehen, muß man neben den politischen und sozio-ökonomischen Faktoren auch den geistigen Hintergrund, nämlich die Gedanken der Aufklärung betrachten. Diese waren zwar nicht Ursache der Geschehnisse, welche grundlegend für die moderne Demokratie sein sollten, zumindest ...
  • Hausarbeit Geschichte: Der Herrscherwechsel Otto III. - Heinrich II.

    Der Herrscherwechsel von Otto III. auf Heinrich II. ist in mehrfacher Hinsicht für den Historiker von Interesse. Die ereignisgeschichtliche Entwicklung nachzuzeichnen ist lohnend und zugleich spannend, immerhin gab es drei chancenreiche Kandidaten für die ...
  • Hausarbeit Geschichte: Der Plan Pfleiderers

    Die Aufspaltung Deutschlands in zwei Staaten, die sich immer weiter verhärtende Teilung und die Frage, wie es zu einer Wiedervereinigung kommen könnte – das waren im Nachkriegsdeutschland der fünfziger Jahre die vorherrschenden Themen.
  • Hausarbeit Geschichte: Der Tod Heinrichs VI.

    „Hilf, Herr, Deiner Christenheit“, so beklagte Walther von der Vogelweide sorgenvoll den Tod seines Kaisers. Am 28. September 1997 jährte sich dieser Todestag, der den bedeutenden deutschen Dichter zu solcher Klage veranlaßte, zum 800. Mal. Ein solches Ereignis bietet Anlaß genug, den Tod Kaiser Heinrichs VI., einer faszinierenden Gestalt des Mittelalters, genauer zu ...
  • Hausarbeit Geschichte: Deutscher Sonderweg und deutsche Identität

    Die Vorstellung von einer besonderen deutschen Entwicklung hat eine lange Tradition. Sowohl deutsche als auch ausländische Interpreten beschreiben die Geschichte Deutschlands als Sonderweg, der sich von der Entwicklung anderer ...
  • Hausarbeit Geschichte: Deutschland nach 1945

    Nach der Kapitulation am 8. Mai 1945 und der Auflösung der deutschen Regierung am 23. Mai 1945 übernahm der Alliierte Kontrollrat, bestehend aus Vertretern der vier Besatzungsmächte, die politische Gewalt in Deutschland. Demilitarisierung, Denazifizierung, Demontage, Dezentralisierung und Demokratisierung waren die Schlagworte der Alliierten in Bezug ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Ausbreitung der Reformation in England 1529 - 1536

    „Von allen europäischen Reformationen dieser Zeit ist die englische am eklatantesten nach weltlichen Gesichtspunkten begonnen und durchgeführt worden, nach außenpolitischen, dynastischen, ja persönlichen des Königs.“ Diese Bewertung ist wohl richtig und weist auch auf die Vielschichtigkeit des Themas hin, doch noch mehr setzt die englische Reformation von der Verläufen ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die deutsch-russischen Beziehungen im 19. und im 20. Jahrhundert. Die Deutschlandpolitik Stalins

    Das 20. Jahrhundert neigt sich dem Ende entgegen. Es wird als das Jahrhundert der Totalitarismen in die Weltgeschichte eingehen. Nationalsozialismus und Faschismus auf der einen, Sozialismus und Kommunismus ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Eroberung Rätiens durch die Römer

    „Die Räter mißhandelten solche, die durch ihr Gebiet reisten. Dies glaubten sie wohl nicht einem Vertragsverhältnis Stehenden antun zu dürfen, aber sie töteten unter den Gefangenen alles, was männlich war, und zwar nicht nur, soweit es das Licht der Welt erblickt hatte, sondern sogar im Mutterleib, was sie durch Wahrsagerei feststellten.“ So stellt noch im ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Griechen als Untertanen der Lyder und Perser

    Die Griechische Welt; eine Welt die sich auf die von den Griechen Hellas, von den Römern Graecia genannte Halbinsel, die Peloponnes und die Ägäischen Inseln beschränkt? Fürwahr nicht, denn spätestens nach der Einwanderung der Dorer im 12 Jahrhundert vor Christus setzte die Vertreibung der Ionier und der Äolier ein die zum großen Teil ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Königserhebung von 1002

    Verliefen viele Thronerhebungen deutscher Könige im Mittelalter „unspektakulärer“ als andere, ist doch eines sicher: Eine Thronerhebung „stellt einen Höhepunkt im politischen Leben eines Volkes im Mittelalter dar.“ Einige Erhebungen jedoch heben sich ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Kunst zu werben Die Entwicklung der Warenwerbung im Deutschen Kaiserreich

    Im Hinblick auf die Bundesrepublik ist vor einigen Jahren der „Verdacht“ geäußert worden, sie sei recht eigentlich eine „Reklame-Republik“. Ob man dem zustimmen muß, mag dahingestellt bleiben, eines indes steht fest: Aus unserem heutigen Leben ist Werbung nicht mehr wegzudenken. Erstens ist der Werbesektor selber ein milliardenschwerer Markt – 1994 betrugen die Bruttowerbeinvestitionen 50,8 Milliarden DM, immerhin ein Anteil ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Wikinger

    Mit der Insel Grönland werden im Allgemeinen Eis, Kälte und Eskimos in Verbindung gebracht. Doch die Wenigsten wissen welch interessante und auch geschichtsträchtige Region diese Insel im hohen Norden darstellt. Hier siedelte eines der imposantesten und interessantesten Völker des Mittelalters: Die Wikinger. Sie prägten die Insel, indem ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Lakedaimonier und ihre Bundesgenossen

    In dieser Arbeit habe ich mich intensiv mit dem Vertrag „Die Lakedaimonier und ihre Bundesgenossen“ befasst, der zumeist als Peloponnesischer Bund bezeichnet wird. Ich werde zunächst einen Überblick über den Hintergrund dieses Bündnissystems liefern ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Motive des Caius Iulius Caesar fuer seine Invasionsversuche in Britannien

    Bei einer Beschäftigung mit der römischen Präsenz in Britannien vor der eigentlichen Eroberung durch Claudius im Jahre 43 n. Chr. stellt sich die Frage, warum Rom sich um die Insel etwa ein Jahrhundert lang kaum gekümmert hat. Warum vollendete Caesar nicht schon 54 v. Chr., als er immerhin mit fünf seiner acht Legionen in Britannien landete, die Eroberung ...
  • Hausarbeit Geschichte: Entwicklungsgeschichte des Besatzungsstatuts aus deutscher Sicht bis zur Übergabe der Frankfurter Dokumente

    Die vorliegende Hausarbeit behandelt einen zwar kleinen, aber dennoch bedeutsamen Moment der Genese der Bundesrepublik Deutschland – das Besatzungsstatut. Sie stellt den Versuch dar, dem Leser anhand der Thematik beispielhaft einen Einblick in die Problemfelder zu gewähren, denen sich die deutschen Politiker vor und während der ...
  • Hausarbeit Geschichte: Entwicklung der Todesstrafe

    Die Geschichte der Todesstrafe ist ein grausames Kapitel in der Entwicklungsgeschichte der Menschheit. So auch in der deutschen Entwicklungsgeschichte. Millionen von Menschen fielen ihr im Laufe der Zeit – leider oftmals völlig ohne Schuld – zum Opfer. Es ist unvorstellbar mit welcher Grausamkeit ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Flandernschlacht und ihre Bedeutung für den Ersten Weltkrieg

    Westlich Langemarck brachen junge Regimenter unter dem Gesange ‘Deutschland, Deutschland über alles’ gegen die erste Linie der feindlichen Stellungen vor und nahmen sie.“ Auf diesen wenigen Worten aus dem Bericht der Obersten Heeresleitung vom 11. November 1914 basiert jener Kriegsmythos, der in unzähligen Gedichten beschworen, in Romanen und Theaterstücken thematisiert und der speziell im „Dritten Reich“ als ...
  • Hausarbeit Geschichte: Frauen im Mittelalter

    Frauen im Mittelalter - es erscheint fast unmöglich, ein Gesamtbild von der Situation der Frauen in 1000 Jahren Geschichte zu entwerfen. Die Lebensbedingungen im 6. Jahrhundert wiesen erhebliche Differenzen zu denen des 15. Jahrhunderts auf, und auch die Beschränkung auf eine ...
  • Hausarbeit Geschichte: Geburt und Jugend Alexanders des Grossen

    Die Gegenstände der vorliegenden Hausarbeit sollen nun dem Titel derselben entsprechend zunächst einmal die Geburt und die Jugendzeit Alexanders des Großen bzw. die entsprechenden Äußerungen der verfügbaren antiken Quellen sein. Mein besonderes Interesse richtet sich dabei auf die literarische Beschreibung sogenannter Geburtsomina, bedeutungsträchtiger Wunderzeichen ...
  • Hausarbeit Geschichte: Nationalsozialismus Horst Wessel als „Opfer-Held“

    Es scheint kein Zufall zu sein, daß Victor Klemperer seine Untersuchung zur „Lingua Tertii Imperii“ - „statt eines Vorwortes“ - mit einem Abschnitt über „Heroismus“ beginnt. Keine Frage, „Helden“ hatten Konjunktur im Nationalsozialismus, „Heroismus“ und „Helden“kult waren wichtige Elemente nationalsozialistischer Ideologie und Propaganda. Um nur einige Beispiele zu nennen: So wurden nicht nur die Gefallenen des Ersten Weltkrieges sowie die ...
  • Hausarbeit Geschichte: Hinrichtungsrituale und Todesurteile vom 16. bis zum 20. Jahrhundert

    Das zu bearbeitende Thema - Hinrichtungsrituale und Todesurteile vom 16. Bis zum 20. Jahrhundert - ist äußerst komplex, mannigfaltig und vielschichtig. Daher sah ich mich gezwungen, eine gewisse Eingrenzung vorzunehmen. Das Hauptziel der Arbeit liegt darin begründet, einen Überblick zu geben, das heißt konkret: die wichtigsten Hinrichtungsrituale vom 16. bis zum 20. Jahrhundert werden vorgestellt und explizit erklärt. Das Spektrum reicht demzufolge ...
  • Hausarbeit Geschichte: Jugend im dritten Reich

    Mit dem Zusammenbruch des Faschismus 1945 brach auch eine der effektivsten Jugendgruppe der bisherigen Geschichte zusammen. Neben Schule und Eltern war die HJ für etliche Millionen Jungen und Mädchen ...
  • Hausarbeit Geschichte: Das Recht als Waffe im Klassenkampf - Justiz in der SBZ/ DDR

    Die sogenannten Waldheimer Prozesse gelten als Synonym für die politische Justiz und Verfolgung in der DDR. Mit der Aburteilung von über 3000 Internierten, teilweise im Halbstundentakt innerhalb von Schauprozessen, machte die DDR-Führung bereits 1950 klar, was sie sich unter Justiz nach „marxistisch-leninistischen Verständnis“ vorstellte. Ziel der Führung war von Anfang an, die Justiz, genau wie alle anderen staatlichen und gesellschaftlichen Bereiche, unter ihre politische Kontrolle zu bringen. Das Rechtssystem hatte dabei dem Aufbau und der Gestaltung ...
  • Hausarbeit Geschichte: Vergleichen Sie das Kaisertum Otto des Großen und Ottos III

    Der hier vorzunehmende Vergleich des Kaisertums Ottos I (962-73) und Ottos III (996-1002) erfordert zunächst eine knappe Darstellung der Entwicklung des Kaisertums im Westen von der Teilung des Imperium Romanum in ein west- und ein oströmisches Reich im Jahr 395 bis zum Herrschaftsantritt Ottos des Großen. In diesem Zusammenhang gilt es v.a., das Wesen ...
  • Hausarbeit Geschichte: Katharina von Medici

    Katharina von Medici gehört zu den umstrittensten Persönlichkeiten der französischen Geschichte. Halb Italienerin, halb Französin, schien sie keinem Land wirklich zuzugehören. In Frankreich zumindest, wo sie seit ihrem 14. Lebensjahr lebte, blieb sie immer eine Fremde: Ihre französischen Zeitgenossen sahen sie als die giftmischende Italienerin, die sich angeblich vergifteteter Handschuhe, Taschentücher und Blumensträuße bediente, die Rat ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Kriegswirtschaft im Deutschen Reich während des Ersten - Weltkriegs und deren privatrechtliche Folgen

    Das Thema der vorliegenden Arbeit ist die Kriegswirtschaft des 1. Weltkriegs im Deutschen Reich unter Berücksichtigung ihrer Folgen im privatrechtlichen Bereich. Dabei soll die militärische Kriegswirtschaft im Vordergrund stehen, während die zivile Kriegswirtschaft weniger detailliert behandelt werden wird. Wobei die übliche Trennung in diese beiden Bereiche ohnehin nicht immer plausibel ist, da letztlich ...
  • Hausarbeit Geschichte: Mantinea waehremd der klassischen Zeit Griechenlands

    Die vorliegende Arbeit über Mantinea soll die wichtigsten Elemente einer klassischen Stadt auf dem Peloponnes darstellen. Hauptgrundlage für diese Abhandlung sind die Ausgrabungsberichte von G. Fougères aus dem Jahr 1898. An dieser Stelle wird auch gleich die problematische Literaturlage ...
  • Hausarbeit Geschichte: Examenskolloquium: Medizin im Mittelalter

    Hippokrates (460-377 v. Chr.) -> Ursprung der Humoralpathologie. Klassischer Repräsentant der 4-Säftelehre, 'Vater der Medizin'. * um 460 auf der griechischen Insel Kos. Unterricht bei seinem Vater & berühmten Lehrern. Praxis als Wanderarzt. + um 377 in Larissa, Thessalien. Eid des Hippokrates ...
  • Hausarbeit Geschichte: Mesopotamien

    Mesopotamien (griechisch mesopotamia: Land zwischen den Strömen), eines der frühesten Zivilisationszentren Vorderasiens im Gebiet des heutigen Irak und Ostsyriens liegt zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris. Im Alten Orient umfasste es die historischen ...
  • Hausarbeit Geschichte: Möglichkeiten und Grenzen mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Armenfürsorge

    Das Thema dieser Arbeit ist die Entwicklung der Armenfürsorge vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit. Der Schwerpunkt wird auf dem Zeitraum vom ausgehenden Hochmittelalter bis zur zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts liegen. Desweiteren wird sich die Untersuchung auf die Formen institutionalisierter Armenfürsorge konzentrieren, da das Ausmaß der Almosen, die von Hand zu ...
  • Hausarbeit Geschichte: Netzwerke, Netzwerkanalyse und Pierre Bourdieus Kapitaltheorie

    Das Thema ”Netzwerkanalyse” ist nicht bloß vor dem Hintergrund unseres Seminars interessant. Vielmehr ist damit eine Perspektive auf soziale Wirklichkeit verknüpft, die auch für die Geschichtswissenschaft im allgemeinen einige bedenkenswerte Überlegungen bereithält. Um dies zu erläutern, sei kurz ein wenig weiter ausgeholt. Die Frage, wie sich ”Struktur” und ”Handeln” überzeugend miteinander verknüpfen ...
  • Hausarbeit Geschichte: Neuordnung des Weltwährungssystems nach dem zweiten Welktkrieg

    Die vorliegende Arbeit behandelt die Neuordnung des Weltwährungssystems nach dem zweiten Weltkrieg durch das Abkommen von Bretton Woods. Sie unterteilt sich hauptsächlich in die drei Schwerpunktthemen Entstehung, Grundlagen / Funktionsweise sowie Zerfall des Abkommens. Hauptaugenmerk
  • Hausarbeit Geschichte: Olympischer Frieden

    In einem Aufsatz hat Manfred Lämmer darauf hingewiesen, daß es sich bei dem sogenannten Olympischen Frieden in der griechischen Antike, entgegen der vorherrschenden Meinung, nicht um einen Frieden im Sinne eines Waffenstillstandes zwischen den griechischen Staaten für den Zeitraum der Olympischen Spiele handelte. Dies wird besonders daran deutlich, daß ...
  • Hausarbeit Geschichte: Pariser Kommune - Diktatur des Proletariats ?

    In dieser Hausarbeit geht es um die Frage, ob die Pariser Kommune tatsächlich - wie von Karl Marx behauptet - die Regierung der Arbeiterklasse gewesen ist. Die Pariser Kommune selbst entstand aus ...
  • Hausarbeit Geschichte: Pierre Bourdieus Klassentheorie als Angebot an die Historische Sozialwissenschaft

    Der theoretische und methodische Schwachpunkt der neueren Sozialgeschichte bestand von Anfang an darin, daß kulturelle Traditionen, ‚Weltbilder‘ und Sinnkonstruktionen, Religion, Weltdeutung und Perzeption der ‚Realität‘ durch die Akteure, Kollektivmentalität und Habitus in ihrer wirklichkeitsprägenden Kraft unterschätzt, im Forschungsprozeß an den Rand gedrängt oder sogar völlig übergangen wurden.” Es mag manchen überraschen, daß es sich hier um ...
  • Hausarbeit Geschichte: Sachsenspiegel Landrecht I 63 - Der gerichtliche Zweikampf

    I 63 § 1. Swie kamphliche, will gruzen einen sinen genoz, die muz biten den richtere, daz her sich underwinden muze eines sines vredebrechers zu rechte, den 4 hie dar sie. Swen ime daz mit urteilen gewiset wirt, daz her iz tun muze, so vrage hie, wie her sich sin underwinden ...
  • Hausarbeit Geschichte: Studentenbewegung 1968 in Deutschland

    Hauptsächlich jedoch versuchten die Studenten in allen Lebensbereichen ihre Vorstellung von direkter Demokratie zu verwirklichen und eine neue Partizipationsgesellschaft (mehr Mitentscheidungen) zu schaffen. Gleichzeitig mit dem Gefühl der Zufriedenheit ...
  • Hausarbeit Geschichte: Thomas Koenigspfalz Herrschaftspraxis 10 fruehen 11 Jahrhundert Landesgeschichte

    Zotz‘ Aufsatz befaßt sich mit dem Einfluß von Ort und Zeitpunkt des königlichen Wirkens auf die Herrschaftspraxis im Hochmittelalter. Wesentliches Kennzeichen der Herrschaftspraxis der Liudolfinger und der Herrschaftspraxis des mittelalterlichen Deutschlands im Allgemeinen war, daß sie nicht an einen festen Standort gebunden war. Der König übte seine Herrschaft aus, indem er von Ort ...
  • Hausarbeit Geschichte: Thomas Robert Malthus in der modernen Bevoelkerunspolitik

    Schon bei der Vorbereitung dieser Hausarbeit fiel mir auf, daß es zwar nur wenige moderne Publikationen gibt, die sich explizit mit Thomas Robert Malthus auseinandersetzen, der Autor aber in fast jeder Schrift erwähnt wird, die sich mit Demographie, Bevölkerungsentwicklung oder dem Problem der Überbevölkerung beschäftigt. Somit nennt man Malthus zu recht einen Klassiker der Bevölkerungswissenschaft. Doch seine Theorie ...
  • Hausarbeit Geschichte: Tiberius Wandel zum Schlechten

    Tacitus berichtet in den ersten sechs Büchern der Annalen über die Regierungszeit des Tiberius. Die Darstellung der Persönlichkeit des Nachfolgers des Augustus ist hierbei sein Hauptanliegen. Das Bild, das er von Tiberius zeichnet, ist – soviel soll hier schon gesagt sein - ein sehr negatives. Diese Arbeit soll vor allem zeigen, welcher Denkmuster ...
  • Hausarbeit Geschichte: Überlegungen zu Cäsars Ermordung

    Die Iden des März ’44 v. Chr. waren ein Tag, der bis heute nichts von seiner Bedeutung eingebüßt hat, es war der Tag, an dem Caesar ermordet wurde. Was die Phantasie vieler Literaten und Dramatiker wie beispielsweise Dante und Shakespeare angeregt, aber auch namhafte Historiker ...
  • Hausarbeit Geschichte: Überlegungen zum Volkstribunat des Tiberius Gracchus

    Das Jahr 133 v. Chr. markiert, ohne Geschichtsklitterung betreiben zu wollen, einen entscheidenden Wendepunkt innerhalb der Geschichte der spätrömischen Republik. In diesem Jahr fand unter dem Volkstribunat des Tiberius Gracchus ein offensiver Bruch der römischen Verfassung statt, der die Republik in ihren Grundfesten erschüttern sollte. Tiberius versuchte ...
  • Hausarbeit Geschichte: Wirtschaftliche und politische Rolle sächsischer Unternehmer in der Industrialisierung

    Ausgehend von dem Versuch einer Eingrenzung des Unternehmerbegriffes soll ein grober Überblick über die soziale Herkunft sowie deren wirtschaftliche und politische Rolle der sächsischen Unternehmer im Zeitalter der Industrialisierung im 19. Jahrhundert gegeben werden. Dabei soll sich auf Kerngebiete der sächsischen Wirtschaft beschränkt ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Zusammensetzung der Feudalgesellschaft im Frankreich 4 des späten 18. Jahrhunderts

    Als Französische Revolution wird die Epoche der französischen Geschichte von 1789 bis 1799 bezeichnet, in der die Feudalherrschaft gewaltsam abgeschafft und eine bürgerlich Republik etabliert wurde. Allgemein kann man sagen, daß sie das Ergebnis einer Reihe von Konflikten, die sich teilweise auch überlagerten, in der damaligen französischen Gesellschaft war. Gründe für diese Konflikte zwischen Privilegierten und ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Rolle des Bischofs am Kaiserhof - Ambrosius und sein Kampf für das Christentum

    Die christliche Religion ist unlösbar mit dem Namen von Konstantin dem Großen (geboren um 280, gestorben 337) verbunden. 306 zum Augustus erhoben, wird auf sein Bestreben 311 ein Toleranzedikt zugunsten der christlichen Religion erlassen. Die Phase der Christenverfolgung hat damit ihr Ende gefunden, doch vollkommen rehabilitiert wird jene ...
  • Hausarbeit Geschichte: Ein Vergleich zwischen Sophokles, König Ödipus und Heinrich von Kleists Der zerbrochene Krug - König Ödipus und Richter Adam: zwei Menschen in der Krise ihrer Zeit

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist, zu zeigen, daß sowohl der König Ödipus des Sophokles als auch Der zerbrochne Krug Heinrich von Kleists bedeutende Spiegelbilder ihrer jeweiligen Epoche sind. In beiden Stücken steht ein Mensch im Mittelpunkt, an dem sich die Krise ...
  • Lieber bayerisch sterben -der Aufstand der bayerischen Landbevoelkerung von 170506 im Kontext von Feindbildern und ihren Intentionen

    Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber sagte anlässlich des Gedenkens an die Opfer der Sendlinger Mordweihnacht von 1705 am 24. Dezember 1997 beim "Oberländer Denkmal" in Waakirchen folgende Sätze: „(...) Das bayerische Zusammengehörigkeitsgefühl sowie der Wille ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Mietskaserne und die Nationalsozialisten

    Die vorliegende Arbeit setzt sich mit der Frage auseinander, ob die Berliner Mietskaserne ein förderliches Instrument zur nationalsozialistischen Machtsicherung darstellte. Signifikant sind dabei der Umgang mit dem Baukörper sowie die totalitären Vorgehensweisen gegenüber den Bewohnern und den daraus resultierenden Folgen. Der Prolog zum Begriff Mietskaserne soll dem Leser diese ...
  • Hausarbeit Geschichte: Jugend und Aufstieg des Pompeius bis zum Tode Sullas 78 v. Chr.

    Die glanzvolle Laufbahn des Cn. Pompeius war ein Erzeugnis des Revolutionszeitalters; sie bestand von Anfang an aus verfassungsrechtlichen Abnormitäten.“ So schreibt M. Fuhrmann in der Einleitung zu Ciceros Rede für den Oberbefehl des Pompeius Magnus im Osten. Cicero selbst hebt in dieser Rede die besondere ...
  • Hausarbeit Geschichte: Aufstieg des Octavian von 44-27 v. Chr.

    Einen vollständigen Überblick über Vorgeschichte und Entwicklungen des Aufstiegs Octavians zum Augustus kann diese Kurzdarstellung nicht geben. So bleibt zugunsten der Übersichtlichkeit manches oberflächlich, einige Sachverhalte fehlen im Ablauf, weil sie zu sehr auf abseits der Ereignisse sich windende Pfade führen würden (als Beispiel wäre hier die ausführliche Erläuterung der Motive des Senates bei der Verleihung des proprätorischen imperium gegen Antonius zu nennen). Deshalb ist diese Übersicht eher als flüchtiger Einblick in ein weitreichendes Gebiet ...
  • Hausarbeit Geschichte: Heinrich der Löwe im Heiligen Land Ziele und Motive seiner Reise (1172)

    Die Reise Heinrichs des Löwen nach Jerusalem hat schon die Aufmerksamkeit vieler Zeitgenossen auf sich gezogen. In der modernen Forschung ist umstritten, ob der Herzog eine Pilgerreise oder eine Kreuzfahrt durchführen wollte. Der Quellenbegriff peregrinatio kann bei der Lösung dieser Frage ...
  • Hausarbeit Geschichte: Der Konflikt Heinrichs des Löwen mit Kaiser und Reich Reich Der Konflikt Heinrichs des Löwen mit Kaiser und Reich 2

    Die Erforschung mittelalterlicher Konflikte hat in neuester Zeit vor allem durch Gerd Althoff neue und überraschende Aspekte hervorgebracht. Dieser hat seine zahlreichen Aufsätze in dem erst kürzlich erschienenen Band „Spielregeln der Politik im Mittelalter. Kommunikation in Frieden ...
  • Hausarbeit Geschichte: The Swing Era

    Since Swing came up with the beat of ragtime, it became the essence of various styles of music and a synonym for Jazz. But what makes Swing so different? Which famous bandleaders helped to develop Swing? Of which basic elements does this special style of Jazz consist of? There are early hints to the existence ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Kubakrise

    Die Monroe-Doktrin zieht sich wie ein roter Faden durch die amerikanische Politik und hat diese immer beeinflußt, auch ohne explizit ausgesprochen zu werden. Insofern war die Stationierung von Mittelstreckenraketen auf Kuba aus amerikanischer Sicht nicht nur ein Angriff auf die ökonomische, politische und militärische Vormachtstellung der Vereinigten Staaten in der westlichen Hemisphäre sondern auch ein klarer Vetrstoß gegen die Monroe-Doktrin. Eine militärische Aktivität einer europäischen Macht in der westliche Hemisphäre war hier nicht zu leugnen. Zwar behauptete Chruschtschow die Raketen ...
  • Hausarbeit Geschichte: Folge der Modernisierung - Wandel der Familie

    Dieses Zitat erschien am 30. 12. 1999 , zwei Tage vor dem Jahrtausendwechsel, in der Zeitung „ Die Welt“. Es sollte dem Leser durch den dazugehörigen Text „ Willkommen im Jahrhundert der neuen Nomaden“ die Ursache der Entwurzelung von Tradition, von Mobilität, die uns zu Nomaden macht, sowie die Abhängigkeit von Maschinen und die Entstehung von Klassen und Schichten, als Folge ...
  • Hausarbeit Geschichte: Geschichtstextinterpretation-Der Botschafter in Petersburg

    Herr Sasanow, der in der vorigen Woche mehrere Tage auf seinem Landgut im Gouvernement Grodno verbracht hatte, ist seit seiner Rückkehr von dort recht nervös wegen der Beziehungen zwischen Österreich-Ungarn und Serbien... Der Minister ergriff die Gelegenheit, um seinem Groll gegen die österreichisch-ungarische Politik wieder in gewohnter Weise freien Lauf zu lassen... Ich entgegnete Herrn Sasanow seine masslosen, gegen die österreichisch-ungarische Politik gerichtete Vorwürfe schienen mir ...
  • Hausarbeit Geschichte: Rassissmus und Sklaverei in den nordamerikanischen Kolonien

    Auf das Thema meiner Arbeit kam ich durch einen Artikel in der Zeitschrift „Geo“ (Ausgabe Nr.6, Juni 1999), der über die „Globalisierung – den Anfang machten die Menschenrechte“ berichtete. Dort stand u.a. : „Wer eigentlich verdient es, "Mensch" zu heißen? Gibt es überhaupt, [...],"den Menschen" als eine biologische Art – oder sind die sogenannten Menschenrassen untereinander nicht enger verwandt als jede von ihnen mit dem Schimpansen? Noch der Große Meyer von 1890 war sich da nicht ...
  • Hausarbeit Geschichte:

    Stadien der Armenfuersorge in der mittelalterlichen Gesellschaft.pdf
  • Hausarbeit Geschichte: Antike Philosophie

    Warum bereitet die Philosophie einigen Leuten Kopfzerbrechen, versetzt andere in regelrechte Begeisterung und gibt wieder anderen das Gefühl, sie sei subversiv und gefährlich? Warum glauben viele Leute, Philosophie sei völlig irrelevant? Was überhaupt ist Philosophie? Einige Philosophen werden gewiß die Ansicht vertreten, dass es die Dinge entstelle, vielleicht sogar ein Unding sei, einen Blick ...
  • Hausarbeit Geschichte: Apartheid

    Apartheid ist die Politik der Rassentrennung. De Facto Rassentrennung gab und gibt es noch immer in manchen Ländern. Südafrika war aber die einzige Gesellschaft, in welcher sich eine Trennung ethnischer Gruppen nicht nur als Folge sozio-ökonomischer Entwicklungen ergab, sondern aus dem gezielten Versuch, eine solche Differenzierung in einem ideologischen, ja religiösen Gedankengebäude zu verankern. Folgerichtig wurde die Apartheid auch in einer unglaublich umfangreichen Gesetzessammlung festgemauert, die nicht nur bürokratisch perfekt, sondern ebenso ethisch pervers war. Die politische Geschichte Südafrikas ...
  • Hausarbeit Geschichte: Vietnamkrieg

    Die ostchinesischen Viêt gründeten ca. 300 v.Chr. das Reich Nam Viêt in Süd-China, dass als Provinz knapp 1000 Jahre lang von China kulturell und politisch abhängig war. Nach Erlangung der Selbstständigkeit entwickelte sich bis zur französischen Kolonisation keine Nation. Seit dem 16. Jahrhundert kam es zur Expansion, wobei sich zwei Familien durchsetzten: im Norden die Trinh und im Süden die Nguyên. Nach häufigen Kriegen der beiden Familien wurde das Land unter Kaiser Gia Long 1802 wiedervereinigt, dessen Dynastie bis 1945 ...
  • Hausarbeit Geschichte: Domus insulae und Co - Groesse und Elend der Antike.pdf

    Ungeachtet der lokalen und landschaftlichen Vielfalt der Häuser und Wohnungen lassen sich für den römischen Kernraum 2 charakteristische Wohnungstypen, das Domus und die Insulae bestimmen. Außerdem gibt es noch in der römischen Umgebung die Landvilla. Das Referat gliedert sich in folgende Punkte: Beschreibung einer Stadtvilla ...
  • Hausarbeit Geschichte: Innozenz III. und Rom - „...solus autem Petrus assumptus est in plenitudinem potestatis“

    Lothar von Segni, der amtierende Papst Innozenz III. von 1198 - 1215 gilt als einer der wohl herausragensten Päpste des Mittelalters. Gestützt auf die gewaltige Überzeugung der plenitudo potestatis gelang es ihm bereits innerhalb kurzer Zeit, weltliche Ansprüche der römischen Kurie und des apostolischen Stuhles geltend zu ...
  • Hausarbeit Geschichte: Tauwetter und Entstalinisierung - Überlegungen zur Geheimrede Cruschtschows

    Als seinen „spektakulärsten Auftritt“, als „Paukenschlag“ oder gar als „Bombe“ werten Historiker heute jene denkwürdige Rede Nikita Sergejevwitsch Chruschtschows, dem damaligen ersten Sekretär des Zentralkomitees der KPdSU, die in einer geschlossenen Sondersitzung am 25. Februar 1956, am Ende des XX. Parteitages der KPdSU verlesen, als sogenanntes Geheimreferat mit dem Titel „Der Personenkult und seine Folgen“ in die Geschichte eingehen sollte. Sie markiert ...
  • Hausarbeit Geschichte: Die Kolpingfamilie

    Adolf Kolping wurde am 8. Dezember 1813 in Kerpen als Sohn eines Schäfers geboren. Er erlernte das Schuhmacherhandwerk und begann 1837 nach zehn Gesellenjahren noch einmal die Schule zu besuchen. 1845 wurde er mit 32 Jahren zum Priester geweiht und zum Kaplan in Eberfeld bestellt, wo er 1847 den ersten katholischen Gesellenverein gründete, dem sich 1849 weitere Gründungen in Köln und Düsseldorf und bald in ganz Deutschland und Österreich ...

Anzeige