Foto: Rob Lambert/Unsplash

Maschinenbau an der Westfälischen HS Gelsenkirchen

In der Welt der Technik fühlt sich Anika Kujat gut aufgehoben

»Am Maschinenbau-Studium an der Westfälischen Hochschule gefällt mir, dass das Verhältnis zwischen Professoren und Studenten eher familiär ist und dass die Professoren für einen immer ein offenes Ohr haben.

Warum Maschinenbau studieren? Weil mich einfach die Themenvielfalt des Studiengangs gereizt hat. Wenn man den Bachelor geschafft hat, stehen einem fast in jedem technischen Bereich die Türen offen. Das war für mich der ausschlaggebende Punkt, denn ich wusste noch nicht genau in welchem Bereich ich später arbeiten wollte.

Und wieso die Westfälische Hochschule? Ganz einfach, weil alle Mitarbeiter einem immer helfen, ganz egal bei welchem Problem! Wenn man zum Beispiel einen Teil des Stoffs nicht ganz verstanden hat, kann man immer fragen. Genau das ist meiner Meinung nach wichtig für den Beruf, denn wenn man alles verstanden hat, hat man genau das Wissen, welches einem im Berufsalltag hilft!«


Anzeige

Anzeige