Multilingual im Lehramtsstudium

Rabea Blinn ist mehrsprachig an der Uni Heidelberg unterwegs.

»Ich studiere Lehramt an Gymnasien nach der alten Prüfungsordnung. Als Hauptfächer habe ich Geschichte und Englisch gewählt, im Nebenfach studiere ich Spanisch. Die alte Prüfungsordnung gibt vor, dass das Studium unterteilt ist in Grundund Hauptstudium. Die Prüfungsordnung gibt an, welche Kurse im jeweiligen Studium belegt werden müssen, jedoch lassen sich die Kurse sehr flexibel wählen, da nicht vorgegeben ist, welchen Kurs man genau in welchem Semester abzulegen hat.

Diese Wahlfreiheit gefällt mir wirklich sehr – dadurch kann ich mir sehr gut eigene Schwerpunkte setzen. Allerdings kommen manche Studenten auch nicht gut mit dieser Freiheit zurecht. Ihnen fehlt der Druck. Das Besondere an meinem Studium ist die Vielfältigkeit. In den Sprachen beschäftige ich mich sowohl mit Sprachund Literatur- als auch mit Kulturwissenschaft. Genauso divers und alles andere als trocken ist das Geschichtsstudium. Zudem kann ich meine drei Fächer sehr gut kombinieren; unter anderem möchte ich zum Beispiel gerne einen Kurs in amerikanischer Geschichte besuchen. Außerdem hatte ich die Möglichkeit, ein Jahr meines Studiums in den USA zu verbringen.«


Anzeige

Anzeige