Quelle: pexels.com | Buro Millennial

Tipps für Erstsemester-Studenten der Universität Halle

Für alle Neulinge an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gilt es sich nach der Freude über die Zusage für den Studienplatz und die Einschreibung erst einmal zurechtzufinden. Die verschiedenen Fakultäten verteilen sich über die Stadt, wie funktioniert das mit dem BAföG und wo kann man in Halle am eigentlich besten feiern gehen?

Einführungsveranstaltungen geben erste wichtige Hinweise zum Studieneinstieg

Zu Beginn eines neuen Semesters gibt es für alle Erstsemesterstudenten immer eine Immatrikulationsfeier. Sie findet in der Regel Anfang April oder Anfang Oktober statt, parallel zum neuen Semester. Hier können sich Studenten an verschiedenen Messeständen und im Gespräch mit Ansprechpartnern der Universität über alle wichtigen Dinge informieren.

Zusätzlich gibt es von den jeweiligen Fachbereichen auch noch Einführungsveranstaltungen, in denen Erstsemester-Studenten über die Besonderheiten in ihrem Studiengang aufgeklärt werden. Sie erhalten bei diesen Veranstaltungen Hilfe zur Anmeldung von Kursen, Prüfungen und vielem mehr.

Studenten können sich aber auch auf eigene Faust schon vorab informieren und sich mit der Universität und den Besonderheiten des Studentenlebens vertraut machen.

Es beginnt nun also der “Ernst des Lebens. Nach dem Abi haben sich die meisten nur mit Problemen a la was binge ich als nächstes auf Netflix? Wie überlebe ich diesen Kater? Welche Game könnte ich nochmal zocken? Wie sind eigentlich die Auszahlungen bei Mega Moolah? Wie frage ich die neue Mitbewoherin nach einem Date? Das Studium eröffnet einem eine komplett neue Dimension von Dingen, die es zu meistern gibt. Wissen ist Macht, darum gibt es hier...

...10 Tipps für einen gelungenen Semesterbeginn:

1. Es gibt ein Welcome-Portal der Uni Halle, auf dem nützliche Informationen zum Studium und vor allem viele Termine zu finden sind. Hier können sich Studenten einen ersten Überblick verschaffen. Auch können Studenten schon mal in der Studien- und Prüfungsordnung schmökern und das Modulhandbuch ihres Studiengangs lesen, um noch besser zu verstehen, was auf sie zukommt.

2. Ihre Uni-Service-Card (USC), die Studenten mit ihren Immatrikulationsunterlagen erhalten, sollten sie so schnell wie möglich aktivieren. Dies geht an einem der Service Terminals im Löwengebäude direkt am Universitätsplatz. Die USC ist Mensa- und Kopierkarte, Bibliotheksausweis, Studentenausweis und Semesterticket in einem und eines der wichtigsten Dokumente, die Erstsemesterstudenten ausgehändigt bekommen.

3. Eine Wohnung zu finden ist eine der zentralen Aufgaben eines neuen Studenten an der Uni Halle. Über das Studentenwerk gibt es Hilfe, eine Übersicht zu Vermietern und viele weitere Tipps gibt es auch im Internet und auf den klassischen WG-Portalen.

4. Einige Studenten haben Anspruch auf BAföG, was vom Einkommen der Eltern abhängt. Studenten sollten sich schon vor ihrem Studium um die mögliche Beantragung kümmern und können sich an das Studentenwerk der Uni Halle richten, um Fragen zum BAföG-Antrag zu klären.

5. Um gut auf die Einführungsveranstaltungen vorbereitet zu sein, kann es Sinn machen schon im Vorfeld einen Stundenplan zu erstellen. Im Zuge dessen werden viele Fragen auftauchen, die dann bei der Einführungsveranstaltung geklärt werden können.

6. Da die Bibliothek für das gesamte Studium eine zentrale Anlaufstelle sein wird, empfiehlt es sich an der Einführung in die Zweigbibliotheken teilzunehmen. Hier lernen Studenten, wie sie Bücher finden, was es bei der Ausleihe zu berücksichtigen gibt und können darüber hinaus all ihre Fragen stellen.

7. Um herauszufinden in welcher Mensa es das beste Essen gibt, können Studenten gerade zu Beginn verschiedene Mensen durchtesten.

8. Uni-Sport ist beliebt, da er günstig ist und viele verschiedene Sportarten angeboten werden. Das Unisportzentrum der Uni Halle hat eine große Auswahl und interessierte Studenten können sich schon vor Semesterbeginn informieren und anmelden. Im Laufe des Semesters sind viele Kurse ausgebucht, weshalb es sich lohnen kann, sich früh darum zu kümmern.

9. Die Technik einzurichten ist auch ein wichtiger Schritt, der auf Erstsemester-Studenten zukommt. Sie müssen ihre E-Mail-Adresse einrichten, die sie von der Universität bekommen und zudem das Uni-WLAN für ihre Geräte aktivieren. Bei Fragen dazu kann das Rechenzentrum weiterhelfen, die für den gesamten technischen Aspekt des Studiums zuständig sind.

10. Um das Kneipenangebot Halles kennenzulernen, gibt es häufig schon vor Studienbeginn von den Fachschaften organisierte „Kennenlern-Abende“. Dort können Studenten die ersten Kontakte knüpfen und gemeinsam die Kneipenszene der Stadt ausprobieren. Auch über Facebook gibt es die Möglichkeit Kontakte mit anderen Studenten schon vor dem ersten Studientag zu knüpfen und sich für gemeinsame Kneipenabende zu verabreden. Auch wenn Ausgehen nicht unmittelbar etwas mit dem Studieren zu tun hat, gehört es doch für viele Studenten dazu. Um Anschluss zu finden ist es optimal und häufig entstehen schon im ersten Semester Freundschaften, die über das ganze Studium hinweg und auch noch danach halten.

Gastbeitrag


Anzeige

Anzeige