Foto: HfK+G

Die perfekte Mischung macht´s – kreativ studieren an der HfK+G

An der privaten Hochschule für Kommunikation und Gestaltung ist beides möglich: Die Studiengänge werden sowohl in dualer als auch in klassischer Form angeboten. An der HfK+G werden Kommunikationsdesign, Werbung und Marktkommunikation und Illustration als Bachelorstudiengänge angeboten. Im dualen Studium wechseln Studierende zwischen der Theorie im Seminarraum und der Praxis am Schreibtisch des Partnerunternehmens. Im Vollzeitstudium gibt es die Praxiserfahrung in einem integrierten praktischen Studiensemester. Die Kreativschmiede im Süden Deutschlands legt großen Wert auf den Praxisbezug, kreative Vernetzung und kleine Gruppen.

Kommunikationsdesign Illustration

Werbung und Marktkommunikation

Wir beantworten alle Fragen zu unseren Studiengängen gerne im persönlichen Beratungsgespräch online oder telefonisch.
Weitere Infos und Termine: www.hfk-bw.de

Das Bachelorstudium Kommunikationsdesign

bereitet zielgerichtet auf die Bewältigung gestalterischer Aufgaben in der Kommunikations- und Designwirtschaft sowie in den Kommunikations- und Designbereichen von Unternehmen und Organisationen vor. Es verbindet die Vermittlung fundierter theoretischer Kenntnisse in allen wesentlichen Bereichen der Kommunikation, der Konzeption und der Gestaltung multimedialer Medien. Kommunikationsdesign bezieht sich gleichermaßen auf Online-Marketing wie auf Offline-Kanäle durch einen zeitgemäßen crossmedialen Ansatz, der die angestrebte Zielgruppe mit der richtigen Strategie und dem passenden Design anspricht. Grundständig, dual oder verkürzt: Kommunikationsdesign kann grundständig belegt werden – ein klassisches Studium. Wer ein Berufskolleg für Grafik-Design besucht hat, steigt direkt ins dritte Semester des Studiengangs Kommunikationsdesign ein und studiert nur vier Semester bis zum Bachelor. Eine dritte Möglichkeit ist das duale Studium, bei dem ein Wechsel zwischen Hochschullehre und Betriebspraxis in einem frei gewählten Unternehmen stattfindet. Der Studiengang kann in Stuttgart oder in Ulm belegt werden.

Welche Inhalte werden in den einzelnen Studienfächern vermittelt?    

  • Design-Grundlagen
  • Zeichnerische Grundlagen
  • Konzeption und Entwurf
  • Kommunikationsdesign
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Recht / Medienrecht
  • Grundlagen der Audio- und Video-Produktion
  • Fotografie
  • Drucktechnologie
  • Computertechnik und Computeranimation
  • Designgeschichte
  • Designtheorie
  • Marketing
  • Medienwissenschaften

VERTIEFENDE PROFILE

NEU Crossmedia, Interactive und 3D

Ab dem 3. Semester starten die vertiefenden Profile. Studierende können aus Crossmedia, Interactive und 3D zwei Profile auswählen. Im 5. Semester legt man sich auf das Profil fest, das man bis zum 6. Semester beibehält.

Profil Crossmedia

Medienübergreifende Gestaltung in allen Bereichen der Visuellen Kommunikation (Print und Nonprint) z. B.:

  • klassische Druckprodukte
  • Internet und soziale Netzwerke

in den Bereichen: Corporate Design, Plakate und Serien, Editorial Design, Screendesign, Advertising Design, experimentelle crossmediale Mediengestaltung, konzeptionelle Fotografie und Bewegtbild.

Profil Interactiv

Gestaltung von Interaktionsprozessen, z. B.:

  • Mensch-Maschine-Schnittstelle (Display)
  • Animation

in den Bereichen: Interface Design, User Experience Design und Generative Design, Virtual Reality, Augmented Reality, Objekt und räumliche Inszenierung, Erlebnisräume (real undvirtuell), konzeptionelle Fotografie, Film, Motion Design, Audio und 3D.

Profil 3D

Räumliche Gestaltung und Visualisierung, z. B.:

  • Einfache Körper, Objekte und Verpackungen
  • Messe und Ausstellung

in den Bereichen Benutzerführung, Public Design, Leit- und Orientierungssysteme, Grafik im Raum, Environmental MediaDesign, Interaktionsgestaltung, Objekt und räumliche Inszenierung, Szenograpfie, Messe- und Ausstellungsgestaltung, Erlebnisräume (real und virtuell), Modelldarstellung / Mockup-Modellbau.

Der Studiengang Werbung und Marktkommunikation

vermittelt neben soliden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen das notwendige Know-how in den klassischen  und digitalen Medien. Im späteren Beruf sind detaillierte Kenntnisse der Märkte, der umworbenen  Produkte sowie ein umfassendes Verständnis der Verbraucher gefragt. Die Studienschwerpunkte  liegen daher auf den Bereichen Medien, Marketing und Kommunikation. Damit ist das Studien- angebot konsequent auf die Anforderungen der Werbewirtschaft zugeschnitten. Betriebs- wirtschaftliche Fächer bilden die Grundlage des theoretischen Studiums an der Hochschule, erweitert um umfangreiche Lehrinhalte zu allen medien- und kommunikationswissenschaftlichen Fragestellungen. Doch auch das breite Spektrum des Kommunikationsprozesses, der sich über Forschung und Analyse, Gestaltung und Herstellung sowie Konzeption und Strategie erstreckt, wird Studierende während des Studiums begleiten. Der Studiengang kann in Stuttgart oder in Ulm belegt werden.

Grundständig oder dual:

Werbung und Marktkommunikation kann ebenfalls grundständig belegt werden – ein klassisches Studium. Die Alternative ist das duale Studium, bei dem ein Wechsel zwischen Hochschullehre und Betriebspraxis in einem frei gewählten Unternehmen stattfindet. Der Studiengang kann in Stuttgart oder in Ulm belegt werden.

Welche Inhalte werden in den einzelnen Studienfächern vermittelt?

  • Werbung 
  • Marketing
  • Mediaplanung
  • Recht
  • Kommunikationsinstrumente
  • Grundlagen der Gestaltung und Medientechnik
  • Printgestaltung: Layout, Typografie, Fotografie
  • Textgestaltung
  • Erarbeitung von umfangreichen Konzeptionen

VERTIEFENDE PROFILE

Ab dem 3. Semester starten die vertiefenden Profile. Studierende können aus Messe- und Eventmanagement, Entrepreneurship, Branding und Produktmanagement, Social Media und Medienmanagement zwei Profile auswählen. Im 5. Semester wird sich auf ein Profil festgelegt, das dann auch im 6. Semester beibehalten wird.

Messe- und Eventmanagement

  • Messe- und Event-Organisation 
  • Internationales Veranstaltungsmanagement 
  • Rechtsfragen 
  • Projekt Messe und Event

Entrepreneurship

  • Businessplan 
  • Innovationsmanagement 
  • Führung 
  • Rechtliche Grundlagen 
  • Projekt Entrepreneurship

Branding und Produktmanagement

  • Markenführung 
  • Produktmanagement und -vertrieb 
  • Produktmanagement und -design 
  • Markenrecht 
  • Projekt Branding und Produktmanagement
  • Markenführung und Produktmanagement

Social Media und Medienmanagement

  • Grundlagen Medienmanagement 
  • Digitale Interaktion 
  • Medienrecht 
  • Projekt Social Media und Medienmanagement

Der Studiengang Illustration

ist genau richtig für kreative Köpfe. Studierende erlernen alle Techniken der Illustration vom narrativen Format bis hin zu Sach- und Wissenschaftsillustrationen. Nach sechs Semestern beherrschen Studierende unterschiedlichste Herangehensweisen und können medienübergreifend und medienübersetzend konzipieren und entwerfen. Sie sind damit sowohl für den Berufseinstieg in ein Unternehmen wie für den Aufbau eines eigenen Unternehmens gewappnet. Der Studiengang Illustration wird grundständig und ohne Praxissemester in Stuttgart angeboten.

Welche Inhalte werden in den einzelnen Studienfächern vermittelt?   

  • Narrative Illustration
  • Sach- und Wissenschaftsillustration
  • Malerei und Zeichnen
  • Medientechnik
  • Fotografie
  • Designtheorie
  • Interaktive Illustration
  • Animation und Motion-Design
  • Digital Art
  • Typografie/Layout
  • Projektmanagement
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Ein Gastbeitrag der HfK+G.


Anzeige

Anzeige