Bildrechte: Zeppelin Universität / Ilya Mess

Studieren mit Erfolg – Privatuniversität in Friedrichshafen glänzt mit 95% Abschlussquote

Die Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen ist eine staatlich anerkannte Privatuniversität am Bodensee. Hier wird nicht nur gelehrt, sondern in drei geistes- und sozialwissenschaftlichen Fachbereichen geforscht, entdeckt und diskutiert. Immer gemeinsam, immer auf Augenhöhe.

Denn - Studierende der ZU sollen die herausfordernde Zukunft des 20. Jahrhunderts mitgestalten können. Das Mittel und das Handwerkszeug dafür erhalten sie von der ZU. Die Zeppelin Universität bildet ganzheitlich aus – in der jeweiligen Fachrichtung. Theoretisch und praktisch.

 

So können selbständige und emanzipierte Studierende in die moderne Arbeitswelt von morgen entlassen werden. Absolventinnen und Absolventen der ZU arbeiten nach ihrem Abschluss an der Zeppelin Universität weltweit in Spitzenpositionen aller Berufsbranchen.

Mehrfach wurden die 16 innovativen und zukunftsorientierten Bachelor- und Masterstudiengänge der ZU mit Spitzenpositionen im CHE-Hochschulranking ausgezeichnet. Zusätzlich bietet die Zeppelin Universität ihren Studierenden Benefits wie einen sehr engen Betreuungsschlüssel von 1:9 mit den Lehrenden, den vierjährigen Bachelor und eine hervorragende Abschlussquote von 95%.

 

 

Karrierechancen und internationale Erfahrung

Die Zeppelin Universität ist davon überzeugt, aktuelle Themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Digitalisierung können nur dann verbessert und vor allem verstanden werden, wenn man „out-of-the-box“ denkt und für ganzheitliche Lösungsansätze mehrere Fachbereiche klug miteinander vernetzt. Durch das exklusive Netzwerk der Universität sammeln Studierende in internationalen Unternehmen, Organisationen mit Praktika wertvolle praktische Erfahrung für ihren persönlichen Karriereweg.  Durch Auslandssemester an mehr als 80 Partneruniversitäten weltweit, erhalten Studierende die Möglichkeit ihren Horizont fachlich und kulturell zu erweitern.

Deshalb werden an der ZU ausschließlich Bachelor- und Masterprogramme angeboten, die sowohl theoretisch als auch praktisch die Zwischenräume von Wirtschaft, Kultur & Politik beinhalten. Eine erfolgreiche Managerin sollte auch wissen, wie politische Entscheidungsprozesse entstehen. Ein anerkannter Museumsleiter muss auch betriebswirtschaftlich arbeiten können.  Für eine weltgewandte Politikberaterin ist es wichtig, auch medientheoretische Konzepte zu kennen.  

 

Bachelorprogramme

Corporate Management & Economics | CME

Communication, Culture & Management | CCM

Politics, Administration & International Relations | PAIR

Sociology, Politics & Economics | SPE

Masterprogramme

Corporate Management & Economics | CME

General Management | GEMA

Interdisciplinary Research Master | IRMA

International Relations & Global Politics | IRGP

Pioneering in Arts, Media & the Creative Industries | AMC

Politics, Administration & International Relations | PAIR

Public Management & Digitalisierung | PMD

Transformation Management in Digital Societies | DS

 

Unter dem Leitspruch  “Unlock the future” stehen an der Zeppelin Universität die zentralen gesellschaftlichen Leitthemen der kommenden Jahre im Fokus:  digitale Transformation, Nachhaltigkeit, Internationalisierung und globale Netzwerke. ZU-Absolventinnen und -Absolventen sollen als künftige Führungspersönlichkeiten in der Lage sein, mit neuen Herausforderungen einer sich im Wandel befindlichen Welt umzugehen. Dabei gibt ihnen die ZU die Überzeugung mit auf den Weg, dass ökonomische, ökologische, soziale und kulturelle Belange sowie institutionelle, organisatorische und individuelle Ziele so miteinander verbunden werden können, dass eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung vorangetrieben wird.  

Im September 2011 wurde der ZU vom baden-württembergischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst auf besondere Empfehlung des Wissenschaftsrates zudem das eigenständige Promotions- und Habilitationsrecht verliehen. Somit ist die Möglichkeit gegeben, nach einem Bachelor- oder Masterstudiengang, auch eine Karriere innerhalb der Universität zu starten und zu promovieren oder konkret als Professorin oder Professor der Universität tätig zu werden.

 

Ein Beitrag in Kooperation mit der Zeppelin Universität 


Anzeige

Anzeige