Matthias Loebich ist Vize-Präsident des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater.

Wachstumsfeld IT-Beratung

Matthias Loebich vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater über den Arbeitsmarkt, aktuelle Trends, wichtige Skills und Prognosen für IT-Consultants

Herr Loebich, welche Trends bestimmen die Branche aktuell?

Wir stellen bei unseren Kunden unter anderem eine verstärkte Nachfrage nach Unterstützung bei Themenstellungen rund um IT-Datenschutz und Datensicherheit fest. Zum einen hat das Thema durch die Einführung der Datenschutzgrundverordnung deutlich an Relevanz für die Firmen gewonnen. Zum anderen ist vor dem Hintergrund vermehrter Datenskandale das Bewusstsein für mehr Prävention gewachsen. Parallel erhöhen die Unternehmen die Anstrengungen und Aufwendungen für den Ausbau beziehungsweise die Anpassung der Informationstechnologie. Und: Das Thema ›Begleitung von Veränderungsprozessen‹ steht ganz oben auf der Kunden-Agenda. Für das Beratungsfeld ­Changemanagement prognostizieren wir für 2019 ein Umsatzplus von neun Prozent.

Wie wirken sich diese Trends auf den Stellenmarkt aus?

Die Consultingbranche in Deutschland wird weiter wachsen und das spiegelt sich auch in den geplanten Neueinstellungen wider. 90 Prozent der großen Unternehmensberatungen mit über zehn Millionen Euro Umsatz planen für 2019, ­zusätzlich sowohl berufserfahrene Consultants als auch ­Juniorberater einzustellen. Bei den mittelgroßen Marktteilnehmern sind es rund drei Viertel.

Welche Bereiche suchen verstärkt nach IT-Consultants?

Das aktuelle Themenspektrum von IT-Consultants wird maßgeblich durch die Anforderungen der Digitalisierung bestimmt. Schwerpunkte liegen auf Beratungsprojekten, bei denen Lösungen zu IT-Strategie, Cloud, Analytics und Robotics im Mittelpunkt stehen. Aber daneben gibt es auch eine verstärkte Kundennachfrage nach Unterstützung bei Softwareanbieter, wie SAP, Salesforce oder Microsoft.

Welche Hard und Soft Skills sollten Berufseinsteiger im IT-­Consulting mitbringen?

Wichtig sind Erfahrungen in den Bereichen IT-Architekturen, IT-Integration beziehungsweise auch Programmiersprachen und Datenbanken. Auch werden – zumindest erste – Einblicke in Implementierungsprojekte gerne gesehen. Als IT-Consultant sollten Berufseinsteiger weiterhin kommunikationsstark sein und ein hohes analytisches sowie ein übergeordnetes Verständnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen und Prozessen mitbringen.

Haben auch Quereinsteiger eine Chance?

Ja, wenn die Kandidaten die genannten fachlichen und persönlichen Fähigkeiten mitbringen, besitzen auch Quereinsteiger gute Einstiegschancen.

Inwiefern spielt Praxiserfahrung eine Rolle für eine erfolgreiche Bewerbung?

Berufseinsteiger im IT-Consulting, die bereits Projekt­erfahrung mitbringen, haben in den Bewerbungsverfahren Vorteile. Das können zum Beispiel Tätigkeiten im Rahmen von Praktika, als Werkstudent oder bei einer studentischen Unternehmensberatung sein.

Wie wird sich die Branche Ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren entwickeln?

Aus der jüngst veröffentlichten BDU-Branchenstudie ergibt sich für 2019 eine Wachstumsprognose von 7,1 Prozent für die Consultingbranche in ihrer Gesamtheit. Bei der IT-Beratung soll das Umsatzplus gemäß der Studienergebnisse mit 8,2 Prozent höher als der Branchendurchschnitt ausfallen. Hoch oben auf der Agenda der Firmen und Verwaltungen stehen dabei weiterhin die Beratungsfelder IT-Datenschutz und -sicherheit mit einem prognostizierten Plus von 8,8 Prozent sowie IT-Anwendungen und -Infrastruktur mit 8,4 Prozent. Die dynamische Entwicklung bei den Technologien wird aus meiner Sicht insgesamt in den nächsten ­Jahren zu einer hohen Kundennachfrage gerade Im Hinblick auf Beratungs- und Umsetzungsleistungen in IT-Fragen führen.

Welche Tipps würden Sie einem Absolventen für einen erfolgreichen Karrierestart geben?

Berufseinsteiger sollten eine Unternehmensberatung ­suchen, die diverse Themen und Branchen bedient. So ­können sie Erfahrungen in sehr unterschiedlichen Projekten und Themenstellungen sammeln. Wichtig: Sie sollten ­zeigen, dass sie innovativ, proaktiv und kundenorientiert denken und handeln.


Anzeige

Anzeige