MAHLE Stand mit Frau Thäter im Bild
© Formula Student Germany - media team

MAHLE zeigt auf der FSG 2018 die Zukunft der urbanen Mobilität

Elisabeth Thäter ist bei MAHLE verantwortlich für HR Marketing & Social Recruiting. Wir durften ihr auf der Formula Student Germany 2018 Fragen stellen. Im Gespräch hat sie uns erzählt, worin der Unterschied zu gewöhnlichen Karrieremessen liegt und warum MAHLE die Formula Student-Teams gerne unterstützt.

Frau Thäter, wie empfinden Sie in diesem Jahr die Stimmung auf der FSG?Mahle_FrauThäter

Die Stimmung ist wie in jedem Jahr einzigartig. Ich bin bereits zum dritten Mal vor Ort und freue mich Jahr für Jahr schon weit im Voraus auf das Event. Auf der FSG herrscht eine besondere Atmosphäre. Die Teams arbeiten über ein Jahr hart darauf hin, jetzt hier vor Ort zu sein, sie brennen für ihr Projekt und wollen zeigen, was sie erreicht haben. Diese positive Energie überträgt sich dann auf alle Beteiligten – ob die zahlreichen Helfer, Judges, oder Sponsoren vor Ort. Hinzu kommt, dass sich viele Teilnehmer bereits seit vielen Jahren kennen und jedes Jahr hier wiedersehen, daher fühlt es sich oft eher wie ein Familientreffen an, als ein Karriereevent.  Die Formula Student Germany lässt sicheinfach mit keinem anderen Karriere-Event vergleichen.

Woran liegt das genau? Was unterscheidet die FSG von anderen Karrieremessen?

Im Gegensatz zu einer klassischen Karriemesse steht hier ja der Wettbewerb im Fokus – und nicht der Karriere-Aspekt. Natürlich freuen wir uns auch über Einstiegsgespräche, aber primär geht es erstmal darum, unsere Teams vor Ort zu supporten, über unsere Produkte und Innovationen zu sprechen, und einfach unsere Bekanntheit als Unternehmen und Arbeitgeber zu erhöhen.

Dazu kommt, dass das Publikum auf der FSG schon stärker vorselektiert ist, als auf einer klassischen Karriermesse: Natürlich gibt es in den Teams auch BWLer oder Kommunikationsexperten – der Anteil an Ingenieuren ist aber schon deutlich höher, als auf einer normalen Karrieremesse, wo man in der Regel aus allen Studienfächern relativ gleich viele Besucher hat. Zudem brennen hier – egal welches Studienfach sie belegen – so gut wie alle Teilnehmer für das Thema Automobil – das ist für uns natürlich eine hoch relevante Zielgruppe, die wir gerne für MAHLE als Top-Arbeitgeber gewinnen möchten.

Stichwort Arbeitgebermarke. Welche Eigenschaften muss ein Team mitbringen, um zu MAHLE zu passen?

Vor allem Innovationsgeist und Leidenschaft. Dies ist für uns als Zulieferer in der Automobilbranche ein zentraler Wettbewerbsvorteil. Um zu zeigen, welche Themen uns als Unternehmen gerade beschäftigen, stellen wir auf der FSG auch immer wieder spannende Produktneuheuten oder Projekte aus unserer Vorausentwicklung vor. Dieses Jahr haben wir unser Concept Car MEET dabei: MAHLE Efficient Electric Transport. Dies ist ein Concept Car für die urbane Mobilität der Zukunft. Hier vereinen wir höchste Energieeffizienz, individuellen Komfort und Fahrspaß – der trotzdem bezahlbar bleibt. Dies wird immer wichtiger, da in Zeiten staubelasteter Großstädte die Automobilhersteller und Zulieferer umdenken müssen. Wir zeigen den Arbeitnehmern von morgen schon heute, wo die Reise mit uns hingeht. Diese Eigenschaften spiegeln sich auch in den Teams wider, die wir sponsern.

Wie sehen Ihre Sponsoring-Aktivitäten aus?

Wir sind seit mehr als zehn Jahren als Sponsor verschiedener Formula-Student-Teams aktiv. Dabei zählt für uns aber nicht nur der finanzielle Aspekt. Vielmehr möchten wir mit den Teams auch in den persönlichen und fachlichen Austausch kommen, zum Beispiel über Workshops bei uns vor Ort an, oder durch das Fertigen spezifischer Teile für die Rennwagen.. Daneben gehen wir gerne in die Pits, um unsere Studenten zu besuchen und sie so besser kennenzulernen.

Durch die Unterstützung unterschiedlicher Teams konnten wir spannende Kontakte zu den Teilnehmern knüpfen. Manche von ihnen haben später als Praktikanten, Trainees oder im Direkteinstieg bei uns angefangen. Inzwischen ist eine ganze Reihe von Mitarbeitern bei uns beschäftigt, die durch unser Sponsoring der Formula Student Teams oder der Formula Student Germany auf uns aufmerksam geworden sind. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. 

Könnten Sie uns neben dem Sponsoring der FS-Teams ein weiteres Beispiel nennen, wie MAHLE junge Talente fördert?

Ja, wir unterstützen auch fernab der Formula Student angehende Ingenieure, welche die Leidenschaft mitbringen, sich intensiv mit Innovationen der Fahrzeugtechnik auseinanderzusetzen. Dieses Thema bewegt uns sehr. Deshalb haben wir zum Beispiel das vierte Mal in Folge zusammen mit audimax den MINT-Award Technik ausgeschrieben. Dieses Jahr haben wir das Themenfeld "Urbane Mobilität und ihre Anforderungen an die Automobilbranche" in den Mittelpunkt gestellt. Hier treten wir in Kontakt mit herausragenden Bachelor- und Masterabsolventen, die einen wertvollen Beitrag zu diesem Thema beisteuern. Die Anmeldefrist ist am 1.7.2018 abgelaufen – nun sind wir in der Selektionsphase. Der Sieger oder die Siegerin darf sich über 2.000 Euro Preisgeld freuen.

Kommen wir zurück zur Formula Student. Welche Erfahrungen sind Ihrer Meinung nach für die berufliche Karriere der Teilnehmer besonders nützlich?

Ich glaube, durch ihre Teilnahme an der Formula Student erarbeiten sich viele Studierende ein sehr umfangreiches Gesamt-Paket an Zusatz-Qualifikationen: sowohl aus fachlicher, als auch aus persönlicher Sicht. Die Gruppen erarbeiten ein Rennwagen Konzept vom weißen Blatt bis zur Rennstrecke – da sind natürlich auch viele fachliche Qualifikationen gefragt, damit das Auto am Ende funktionstüchtig auf der Strecke steht. Gleichzeitig lernen die Teams aber auch, in der Gruppe zusammenzuarbeiten, Konflikte zu managen, ein Projekt erfolgreich zu planen und auch das Durchhaltevermögen und die Frustrationstoleranz, weiterzumachen, wenn mal nicht alles glatt läuft. Das sind alles Erfahrungen, die sie später im Beruf einsetzen können, und die sie für uns als Arbeitgeber natürlich sehr interessant machen.   

Wer MAHLE ist und was du für deine Karriere tun kannst erfährst du in unserem Career Center.


Anzeige

Anzeige