Großstadt bei Nacht mit Beleuchtung und Fluss

Im Check: Arbeiten als Brückenbauingenieur

Der Matchmaker bringt’s zusammen: Was den Job ausmacht – und wie der ideale Bewerber aussieht

Jobprofil

Aufgabenbereich  Erstellen von Bauunterlagen // Umsetzung von Planungsvorgaben in Abstimmung mit der Planungs- und Projektleitung, den Kunden und den Projektbeteiligten // Kommunikation und Koordination mit Kunden, Baustellenpersonal sowie der Projekt- und Bauleitung // Berichterstattung über die Bauentwicklungen // Qualitätskontrolle und Controlling // Kostenüberwachung und Abrechnung // Erstellen von Machbarkeitsstudien // statische Berechnungen

Zielsetzung  Organisation aller Aktivitäten, die den reibungslosen und termingerechten Baustellenablauf sicherstellen

Einsatzorte  Baustellen auf der ganzen Welt – von der Fußgängerbrücke einer deutschen Kleinstadt bis zu Afrikas längster Hängebrücke

Arbeitsbereiche  Stadt- und Verkehrsplanung

Einstiegsgehalt  zwischen 3.300 und 4.800 Euro Bruttomonatsgehalt

Arbeitgeber  Bau- und Verkehrsunternehmen, Ingenieurbüros, öffentlicher Dienst im Bauamt oder in der Bauaufsichtsbehörde

Idealbewerber

Studienabschluss  Abschluss im Bauingenieurwesen – Bachelor oder Master

Praktika  erste praktische Erfahrung wird bei den meisten Bauunternehmen gefordert – ein Praxissemester ist bei vielen Studiengängen aber ohnehin fester Bestandteil

Soft Skills  selbstständige Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Flexibilität, Mobilität, methodisch-analytisches-konzeptionelles Denken, selbständiges Handeln und Verantwortungsbereitschaft

Fachlicher Hintergrund  Interessenten sollten Grundwissen im Massiv-, Stahl- und konstruktiven Ingenieurbau mitbringen

Plus im Lebenslauf  Durch erste Erfahrungen mit Baustoffen und Bauvorschriften hebst du dich von der Masse ab

Das gewisse Etwas  Projektmanagementkenntnisse sind ein großer Pluspunkt bei der Bewerbung


Anzeige

Anzeige