Foto: Arthur Edelman / Unsplash

Luft- & Raumfahrt: Ingenieure und der Traum vom Fliegen

So steht es um den Arbeitsmarkt in der Luft- und Raumfahrt. Plus: Mit diesen Skills punkten Ingenieure

Ein Blick auf ausgeschriebene Stellen der Luft- und Raumfahrtbranche gibt bereits einen Hinweis darauf, wie es um die Einstiegschancen für Ingenieure in diesem Bereich steht: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt sucht unter anderem Maschinenbauer sowie Elektro- und Bauingenieure, der Mobilitätsdienstleister Akka hält Ausschau nach Ingenieuren für die Softwareentwicklung, Consultants sowie Testingenieure sind ebenso gefragt wie Entwicklungsingenieure und Kunststofftechniker. Ganz klar: »Die Luft- und Raumfahrt ist eine Wachstumsbranche, die sehr durch Innovationen und Technologien getrieben wird. Der Megatrend Digitalisierung und der steigende Bedarf an effizienten Produkten bieten enorme Chancen für alle Beteiligten, vor allem für Ingenieure«, meint Marc Fette, Mitglied im Fachbeirat Luft- und Raumfahrttechnik des Vereins Deutscher Ingenieure. Durch die zunehmende Digitalisierung sind nicht nur klassische Disziplinen, sondern auch neue Tätigkeitsfelder wie Künstliche Intelligenz, Datenanalyse und End-to-End Connectivity auf dem Radar der Unternehmen. Vielfältigkeit pur, spannende Projekte und eine große Auswahl an Stellen – das verspricht der Arbeitsmarkt in der Luft- und Raumfahrt den Talenten von morgen.

Was dich in der Luft- und Raumfahrt erwartet

Als frischgebackener Ingenieur, der Lust auf die Luft- und Raumfahrtbranche hat, bist du in der glücklichen Position, auf deiner Jobsuche einen gewissen Anspruch an deinen zukünftigen Arbeitgeber haben zu dürfen. Denn – wie in vielen technischen Berufsfeldern – der War for Talents macht auch hier keinen Halt. Wer kompetente und engagierte Mitarbeiter will, muss einiges bieten, weiß auch Siegfried Engel, der als Leiter Cargo & Cabin Electronics und Future Cabin Management System Projekt Leiter bei Airbus tätig ist: »Spannende Projekte und eine angenehme Arbeitsatmosphäre spielen bei der Arbeitsplatzwahl von jungen Fachkräften eine große Rolle. Ebenso wichtig sind nicht direkt jobbezogene Leistungen.« Dazu gehören: die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexible Arbeitsorte und -zeiten, Sozialleistungen, die Möglichkeit zur individuellen Weiterbildung sowie eine betriebliche Altersvorsorge und attraktive Gehälter.

Trotz beständiger Vorwürfe bezüglich der Umweltschädlichkeit befindet sich die Luft- und Raumfahrt im stetigen Wachstum. Siegfried Engel von Airbus pronostiziert eine Verdopplung des Flugverkehrs in den nächsten 15 Jahren. Um Flugzeuge bei der Gesellschaft weiterhin als Transportmittel attraktiv zu halten oder sogar noch attraktiver zu machen, steht die Branche vor der Herauforderung, Fliegen ökologischer und mit hohem Komfort anzubieten. Für Ingenieure heißt das: Ein Fokus auf Nachhaltigkeitstechnik sowie Kenntnisse im Umweltmanagement sind für einen erfolgreichen Berufseinstieg auf jeden Fall ein Plus.

Diese Skills müssen Ingenieure mitbringen

Die Branche ist von Entwicklung geprägt und kennt keinen Stillstand. Ingenieure sollten dafür einige Skills mitbringen: »Sie sollten neben fachspezifischen Fähigkeiten vor allem eine hohe soziale Kompetenz aufweisen, um sich in diesem spannenden, dynamischen und internationalen Projektumfeld einzubringen«, so Siegfried Engel von Airbus. Außerdem seien frühe praktische Erfahrungen von Vorteil. Fachlich ist es clever, sich bereits während des Studiums in verschiedenen Bereichen auszuprobieren und zu spezialisieren. So weißt du, was dich in deinem Wunschbereich erwartet, bringst die entsprechenden Hard Skills mit und kannst somit direkt durchstarten. Dafür solltest du hinsichtlich deiner Soft Skills umso breiter aufgestellt sein: Da viele Projekte bereichsübergreifend stattfinden, sind Team- und Kommunikationsfähigkeit unabdinglich. Auf der anderen Seite solltest du ebenso selbstständig sowie eigeninitiativ arbeiten können und gern Verantwortung übernehmen. Neugier, Motivation, Lösungsorientierung, Organisationstalent und die Fähigkeit zum analytischen Denken runden das Top-Profil eines Ingenieurs in der Luft- und Raumfahrt ab. Du bringst das alles mit? Dann kannst du dich frohen Mutes ins weite Meer der Stellenangebote stürzen und direkt auf deinen Traumjob zusteuern.


Anzeige

Anzeige