Von BWL zu MINT: Quereinsteiger in MINT-Berufe

Axel Fritz Meyer (38) hat BWL studiert und arbeitet heute bei Sanofi-Aventis als Leiter Reklamationsservice und als Stellvertretender Leiter im Bereich Quality & Compliance.

Axel Fritz Meyer

»Die Abteilung Reklamationsservice ist der Frühwarnindikator bei Sanofi-Aventis. Mein Team und ich kümmern uns um die Bewertung von Kundenreklamationen. Wir prüfen, ob es technische oder pharmazeutische Probleme bei der Herstellung unserer Produkte gibt und beurteilen, welche korrigierenden Maßnahmen in der Produktion notwendig sind. Eine wichtige Aufgabe ist es, das mögliche Risiko für die Patienten abzuschätzen und gegebenenfalls einen Chargenrückruf aus dem Markt zu veranlassen.

Außerdem führe ich als Stellvertretender Leiter Quality & Compliance unternehmensinterne Inspektionen und Audits durch und bin für das Qualitätsmanagement und die Qualitätssicherung verantwortlich. Als BWLer genieße ich dabei die Rolle des Exoten in der Zusammenarbeit mit meinen pharmazeutischen Kollegen. Dadurch, dass ich bereits seit 1997 bei Sanofi-Aventis arbeite und seither mehrere Stationen durchlaufen habe, konnte ich mich permanent mit meinen Kollegen über unsere Medizinprodukte austauschen und habe mir so für die Arbeit im Reklamationsservice den naturwissenschaftlichen Hintergrund angeeignet.

In puncto Prozessabläufe und unternehmensinterne Inspektionen im Bereich Marketing & Vertrieb dagegen ist es umgekehrt: Hier habe ich den Naturwissenschaftlern etwas voraus.«


Anzeige

Anzeige