Straße von oben im dunklen mit Lichtern von Autos in schnellem Zeitraffer
Bildquelle: Ruiyang Zhang, pexels.com

Rasant

So verändern aktuelle Trends die Arbeit der Automobilhersteller und Zulieferer.

Plus: Wie auch du in Richtung Karriere düsen kannst

 

Dein Herz schlägt für Geschwindigkeit und in deinen Adern fließt Motoröl? Die Automobilbranche lockt zahlreiche Bewerber mit spannenden Jobs, innovativen Technologien und hohen Gehältern. Elektromobilität, Autonomes Fahren sowie Connected-Car-Lösungen sind in aller Munde und sichern durch ihre Modernität die Zukunft der Branche. Berufseinsteiger, deren Leidenschaft das Tüfteln, Designen oder Entwickeln ist, sind hier genau richtig.

 

Trends

Digitale Innovationen

»Megatrends wie Autonomes Fahren, Vernetzung und Elektromobilität werden das Automobil in den kommenden Jahren entscheidend prägen. Automobilhersteller und Zulieferer gestalten diesen Wandel aktiv mit. Die Digitalisierung betrifft dabei nicht nur das Auto selbst, sondern verändert auch die Prozesse in den Unternehmen.« Dr. Tobias Nickel, Marketing und Unternehmenskommunikation bei Dräxlmaier

Smarte Werkstätten

Nicht nur das Auto der Zukunft ist intelligent vernetzt. Zur Optimierung der Arbeitsabläufe setzen auch Werk- und Produktionsstätten immer öfter auf Augmented- Reality-Anwendungen. So können beispielsweise bei komplexen Reparaturarbeiten Zusatzinformationen über ein Tablet oder Smart Glasses eingeblendet werden – ein Röntgengerät fürs Auto.

 

Soft Skills 

Sei du selbst 

Ja, der Druck bei Bewerbungen ist hoch. Aber kein Grund, etwas vorzugeben, was du nicht bist, wie Maximilian Mendius, verantwortlich für die Personalauswahlverfahren der BMW Group, bestätigt: »Authentizität ist uns bei den Interessierten wichtig. Wir wollen nicht das Produkt einer Auseinandersetzung mit Bewerbungsratgebern einstellen, sondern neue Kollegen, die gemeinsam mit uns die Zukunft der Mobilität gestalten wollen.«

Interkulturelle Teamfähigkeit 

Viele Zulieferer und Automobil hersteller arbeiten international. Eine gewisse interkulturelle Kompetenz ist für die Zusammenarbeit mit Partnern aus aller Welt also unabdingbar. Außerdem: »Wer bei uns einsteigt, sollte Teamfähigkeit, Eigenständigkeit, Veränderungsbereitschaft, Mut und Offenheit sowie eine große Portion an Motivation mitbringen «, so Susanne Gawor, Audi Employer Branding. 

 

Aufgaben

Entwicklungschallenge

Laut Dr. Tobias Nickel, Marketing und Unternehmenskommunikation beim Zulieferer Dräxlmaier, stellen die großen technologischen Trends die Experten der Branche vor ganz neue Herausforderungen: »Die Entwickler analysieren, wie sich neue Funktionen im Fahrzeug auf das Bordnetz, also auf die Strom- und Datenautobahn im Fahrzeug, auswirken und wie das Interieur der Autos von morgen aussieht.« Außerdem werde IT-Kompetenz in vielen Bereichen immer wichtiger.

Angepasstes Marketing

Dieselskandal und Co. haben eine gewisse Unruhe in die Branche gebracht. Um die Wirtschaftslage und das Image zu sichern, arbeiten die Marketer der Automobilhersteller fleißig an neuen Strategien. Dabei im Vordergrund: Der Kunde muss zufriedengestellt werden – noch mehr als zuvor, denn nur so kann das Vertrauen wieder gestärkt werden.

 

Quereinsteiger

Wertvolle Andersdenker  

In der Automobilbranche arbeiten nur Ingenieure? Falsch, sie hat auch für andere Fachbereiche jede Menge Jobs parat: »Ein Beispiel wäre ein Psycholinguist, der verschiedene Programmiersprachen beherrscht. Im Bereich der Elektromobilität steigt der Bedarf an Chemikern, die besonders für Karosseriewerkstoffe und Elektroantriebe gebraucht werden«, erklärt Maximilian Mendius, verantwortlich für die Personalauswahlverfahren der BMW Group. Ein gewisser Fokus auf Automobilthemen und -technologien seien von Vorteil. Dennoch sind Quereinsteiger, die keinen automobilen Hintergrund haben, in vielen Fällen ein echter Gewinn für die Unternehmen, weiß Susanne Gawor von Audi: »Quereinsteiger gehen oft anders an Aufgaben heran – das ist in Zeiten des stetigen Wandels unerlässlich.«

 

Jackpot

Diese Aspekte machen dich zum Top-Bewerber:

  • Spezialisierter Masterabschluss
  • Praxiserfahrung durch Praktika und Werkstudentenjobs 
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch - weitere Sprachen wie Chinesisch punkten zusätzlich 
  • Auslandserfahrung

Anzeige

Anzeige