Zwei Männer sitzen sich gegenüber an einem Tisch und reden miteinander. Der Raum ist hell von der Sonne erleuchtet.
(c) LinkedIn Sales Navigator / Unsplash

Recruiting Events

Was ist ein Recruiter Slam und wie bereite ich 
mich auf Speed Recruiting vor? Fragen über Fragen 
 – wir haben die Antworten

Recruiter Slam

Was? Mehrere Recruiter slammen wie beim Poetry oder Science Slam in einer vorgegebenen Zeit zum Thema Recruiting beziehungsweise Personalmarketing und treten gegeneinander an. Nach jeder Runde bewertet das Publikum mit Applaus die Qualität des Beitrags bis schließlich der beste Slammer gekürt wird. Vorgabe ist dabei, dass der Text selbst geschrieben ist und maximal eine Power Point Präsentation zur Unterstützung herangezogen wird. Bisher ist der Recruiter Slam in Stuttgart einzigartig.

Ziel Zweck des Abends ist, dass die Recruiter sich und ihr Unternehmen in einem anderen Licht präsentieren können. Außerdem können sie im Publikum sitzende potenzielle Bewerber auf sich aufmerksam machen.

Ablauf Beim Stuttgarter Recruiter Slam treten acht Recruiter auf, die zuerst in vier Vorrunden gegeneinander antreten. Im Viererfinale entscheidet sich dann, wer den Sieg mit nach Hause nimmt.

Vorbereitung Viel vorbereiten musst du für einen Recruiterslam in der Regel nicht. Der Abend ist dazu da, einen besseren Eindruck von den Unternehmen und deren Personalern zu bekommen. Für das Netzwerken im Anschluss kannst du dir aber einige Infos zu den Firmen zuammensuchen.

Kaminabend

Was? Ein Kaminabend hat im Recruiting wenig mit Feuer und Kamin zu tun. Vielmehr umfasst ein solches Event lockere Gespräche und Vorträge zu einem ausgewählten Thema. Außerdem gibt es Infos zu Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten im Unternehmen.

Ziel Kaminabende eignen sich gut zum Netzwerken. In der entspannten Atmosphäre kannst du das Unternehmen besser kennenlernen und in kleiner Runde interessante Diskussionen führen. Die Unternehmen nutzen die Chance, dich und deine Qualifikationen zu checken.

Ablauf Kaminabende können ganz unterschiedlich strukturiert sein, je nachdem, ob und wie viele Vorträge es gibt. Daneben gibt es Zeit für Gesprächsrunden und Networking.

Vorbereitung Für einen Kaminabend ist eine Bewerbung beim Unternehmen nötig. Die genauen Anforderungen erfährst du von der jeweiligen Firma. Zur Vorbereitung kannst du dich vorher mit dem jeweiligen Thema des Abends auseinandersetzen. Außerdem solltest du dich natürlich über das Unternehmen informieren und deine Bewerbungsunterlagen checken und mitnehmen.

Speed Recruiting

Was? Drei Minuten Zeit, um den Personaler von deinen Qualitäten zu überzeugen und Rückfragen zu stellen – dann wird der Tisch gewechselt und du präsentierst dich einem anderen Unternehmen. Das bekannteste Speed Recruiting Event ist das ›Stell-Mich-Ein‹ für die Kommunikationsbranche in Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf.

Ziel Wie beim Speeddating geht es beim Speed Recruiting darum, in kurzer Zeit festzustellen, ob die Chemie stimmt, und selbst einen bleibenden Eindruck beim Unternehmen zu hinterlassen.

Ablauf Nach dem Ankommen und einer kurzen Einführung gibt es meist mehrere Speed Recruiting Runden mit kurzen Pausen dazwischen. Im Anschluss können die Teilnehmer beim lockeren Get-Together tiefer ins Gespräch mit den Personalern kommen und so ihre Chancen auf ein Jobangebot oder eine Einladung zum Vorstellungsgespräch verbessern.

Vorbereitung Im Normalfall musst du dich im Voraus bei den Veranstaltern um die Teilnahme bewerben oder dich zumindest anmelden. Mach dich hier am besten auf der jeweiligen Website schlau. Auf das Speed Recruiting kannst du dich vorbereiten, indem du dich vorher gut über die teilnehmenden Unternehmen informierst und dir entsprechende Vorstellungen, Fragen und Gesprächsthemen überlegst. Manche Kandidaten stellen sogar vorher eine Präsentation mit Arbeitsproben und Referenzen zusammen und führen diese den Personalern auf dem Laptop oder Tablet vor.

Mehrtägige Veranstaltungen

Was? Einige Unternehmen veranstalten außergewöhnliche und mehrtägige Events, vor allem in der Consultingbranche. So gibt es bei PwC beispielsweise einen Segeltörn, bei McKinsey ein Wintersportwochenende und bei Deloitte Wochenenden mit unterschiedlichen Reisezielen in ganz Europa. Das Programm ist straff: Neben Fallstudien und Workshops sind zahlreiche Essen und teilweise sportliche Aktivitäten geplant.

Ziel Die Unternehmen wollen dich und deine Arbeitsweise kennenlernen und so feststellen, ob du zu ihnen passt. Darüber hinaus können die Personaler dich über einen längeren Zeitraum beobachten und so ein authentisches Bild von dir bekommen. Du hast die Möglichkeit, Mitarbeiter aus deinem Fachbereich nach ihren Erfahrungen zu fragen und dein Netzwerk auszubauen. Manchmal gibt es danach Vertragsangebote.

Ablauf Einen standardisierten Ablauf gibt es hier nicht. Nach einem Kennenlernen, besuchst du eventuell Workshops, um dann in Teams in die Fallstudien einzusteigen. Am Ende steht die Abschlusspräsentation. Dazwischen gibt es immer wieder Dinner, Mittagessen und gemeinsame Aktivitäten am jeweiligen Aufenthaltsort.

Vorbereitung Fallstudien üben, Infos über das Unternehmen sammeln und an der Selbstpräsentation feilen – das sollte zu deinem Standardrepertoire in der Vorbereitung gehören. Außerdem solltest du dich statt auf Spaß und Entspannung lieber auf anstrengende und fordernde Tage freuen. Die Bewerbung ist meist ziemlich anspruchsvoll, denn die Plätze sind heiß begehrt.

Round Table

Was? Ein Round Table Gespräch ist eine Besprechung unter gleichberechtigten Teilnehmern. Durch den runden Tisch werden keine Hierarchien deutlich. Meist sitzen ein oder mehrere Recruiter sowie einige Bewerber am Tisch. Letztere sollen dann über ein bestimmtes Thema diskutieren.

Ziel Die Personaler wollen dein Verhalten im Umgang mit anderen beobachten und wie du deine Ideen im Gespräch mit mehreren Personen einbringst – zu schüchtern, genau richtig oder zu dominant.

Ablauf Nach der Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer wird ein Thema für die Diskussion vorgegeben. Die Berwerber besprechen dieses für etwa 30 Minuten bis zu eineinhalb Stunden. Anschließend gibt der Recruiter Infos über das weitere Vorgehen im Bewerbungsprozess.

Vorbereitung Auch hier ist eine Bewerbung nötig. Du solltest dich ähnlich wie für ein Vorstellungsgespräch vorbereiten und auf jeden Fall Wissen über das Unternehmen und eine gute Selbstpräsentation parat haben. Wird das Thema schon im Voraus bekannt gegeben, kannst du dich einlesen und dir Argumente überlegen.


Anzeige

Anzeige