@Pixabay

Online-Bewerbung – Der digitale Weg zum Traumjob!

Bewerbungen per Post sind out! Die meisten Unternehmen setzen auf Online-Bewerbungen – sie sind kostengünstiger, besser zu ordnen und agiler. Welche Formen der Online-Bewerbung es gibt, wie du deine Online-Bewerbung gestaltest und auf welche Tücken du bei Online-Bewerbungen achten musst, erfährst du von uns!

Online Bewerbung – Der Unterschied zwischen Online Formular und E-Mail

E-Mail-Bewerbung

Die Bewerbung per E-Mail ist nichts weiter, als eine digitalisierte Bewerbung. Dazu gehören Anschreiben, Lebenslauf, Bewerbungsfoto, Tätigkeitsprofil, wesentliche Zertifikate, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse sowie ggf. eine »Über-mich-Seite«. Sende deine E-Mail-Bewerbung mit einer seriösen E-Mail-Adresse, bestehend aus Name und Vorname@.... . Denke auch an eine vollständige Signatur am Ende deiner E-Mail, mit deinem Namen, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefon- und Mobilnummer. Wie du deiner E-Mail-Bewerbung den letzten Schliff verleihst, erfährst du unter Bewerbung per E-Mail: Wie geht das?

Online-Formular

Die Online-Bewerbung unterscheidet sich von der E-Mail-Bewerbung dadurch, dass du dich meist über ein Formular im Internet bewerben musst. Nimm dir dafür Zeit und schau dir das Onlineformular des Unternehmens genau an, ohne direkt etwas auszufüllen. Auch wenn es einfach aussieht, möchtest du deine Bewerbung ja trotzdem professionell gestalten. Meist wird dir die Möglichkeit geboten, ein Anschreiben und einen Lebenslauf hochzuladen. Oft kannst du ebenfalls Zeugnisse und ein Foto von dir hinzufügen. Besorge dir dein Bewerbungsfoto in digitaler Form oder scanne es ein. Du kannst bei Online-Bewerbungen deine Kontaktdaten hinterlegen, achte also sorgfältig darauf, dass du deinen Namen und deine E-Mail-Adresse richtig schreibst – sonst landet die Antwort des Arbeitgebers nicht bei dir. Auch hier gilt: Verwende eine seriöse E-Mail-Adresse! Der Vorteil eines Online-Formulars besteht darin, dass das Unternehmen dich in einer Datenbank von Bewerbern aufgenommen hat und deine Bewerbung mit anderen offenen Stellen abgeglichen werden kann. Es kann dir also passieren, dass du ein Jobangebot für eine Stelle bekommst, auf die du dich gar nicht beworben hast.

Online-Bewerbung schreiben – wie geht’s?

Das Anschreiben

Bei vielen Online-Bewerbungen gibt es ein Textfeld, dass du für eine Nachricht nutzen kannst, womit das Anschreiben gemeint ist. Häufig gibt es aber zusätzlich noch die Möglichkeit, ein Anschreiben hochzuladen. Nutze dies und lade ein vorbereitetes, sauberes Anschreiben hoch. Gibt es nur die »Textfeld«-Option, dann achte auf die angegebene Zeichenzahl und versuche deinem Text durch Zeilenumbrüche ein sauberes Erscheinungsbild zu verleihen. Denke aber daran: Hier fehlt die Rechtschreibprüfung! Hast du deinen Text als der Vorgabe entsprechend formuliert, kopiere ihn dir in Word oder ein anderes Programm, um ihn auf Richtigkeit zu überprüfen. 

Anlagen zur Online-Bewerbung

Neben Anschreiben und Lebenslauf kannst du im Regelfall auch Anlagen wie Bewerbungsfoto, wichtige Zertifikate und deine Zeugnisse anhängen. Achte darauf, dass du das jeweilige Dokument als PDF sendest und mit dem passenden Dateinamen versiehst – beispielsweise Nachname-Lebenslauf.pdf. Halte deine Anlagen klein, oft wird eine maximale Größe von etwa einem MB vorgegeben. Die Anhänge sollten auf einem USB-Stick speicherbar sein. Außerdem wäre es von Vorteil, wenn du deine Zeugnisse in einer PDF zusammenfügst, so haben Personaler deine Unterlagen auf einen Blick vor sich und müssen nicht zig einzelne Dateien öffnen. Auch die letzten beiden Arbeitszeugnisse darfst du gerne beifügen, die restlichen kannst du dann ausgedruckt im Vorstellungsgespräch mitbringen.

Weitere Angaben bei der Online-Bewerbung

Zusätzlich zu deinen Anlagen bieten viele Online-Bewerbungsformulare die Möglichkeit, Angaben über Berufserfahrung, Ausbildung und Qualifikationen zu machen. Entweder in Form von Checkboxen, die dir Ankreuzmöglichkeiten bieten oder weitere Textfelder, in die du deine Angaben schreiben kannst. Diese Eingabe wird von vielen Unternehmen genutzt, um deine Bewerbung automatisch mit anderen offenen Stellen abzugleichen. Oft wird so im Vorfeld schon geprüft, ob du auf die ausgeschriebene Position passt. Nutze die Möglichkeit, denn je genauer du deine Schlüsselkompetenzen angibst, desto besser können dich Personaler im Vorfeld einschätzen.

Online Bewerbung – Unser Tipp

Drucke dir deine Online-Bewerbung aus und lege sie zusammen mit der Stellenbeschreibung ab. Die Unterlagen können dir helfen, dich auf das kommende Bewerbungsgespräch vorzubereiten.


Anzeige

Anzeige