Foto: pixabay.com

IT-Masterstudiengänge im Kurzporträt

Und nach dem Bachelor? Wir haben für dich coole Masterstudiengänge im IT-Bereich recherchiert

Für Gamer

Dank Smartphones werden Games nicht mehr nur daheim am PC gespielt, sondern unterwegs, online und häufig mit weiteren Mitspielern. Der Master Informatik: Games Engineering an der TU München bildet dich in vier Semestern dafür aus, alle Arten von Games zu entwickeln. Spezialisieren kannst du dich zum Beispiel auf ›Computergrafik und Animation‹ oder ›Hardwarenahe Programmierung‹. Je nach Schwerpunkt und Modulen ist die Unterrichtssprache Deutsch oder Englisch. Für die Zulassung zum Studium musst du einen Eignungstest bestehen.

www.tum.de

Datenspezialisten

Daten sind zum zentralen Gut einer digitalisierten Wirtschaft geworden. Umso wichtiger ist deren Auswertung, um Rückschlüsse aus ihnen zu ziehen. Der Masterstudiengang Data Science an der TU Chemnitz bildet seit dem Wintersemester 18/19 Datenprofis aus. Im Mittelpunkt stehen mathematische Methoden der Datenauswertung: Auf dem Stundenplan finden sich Module wie ›Graphentheorie‹, ›Numerische Optimierung‹ oder ›Statistik in Data Science‹. Nach vier Semestern warten Aufgaben in sämtlichen Arbeitsbereichen – von der Wirtschaft bis zur Medizin.

www.tu-chemnitz.de

Medizin mit IT verbinden

Für eine Tätigkeit in der Medizin qualifiziert der Master Medizinische Informatik an der Beuth Hochschule. In fünf Semestern erlernen Studierende mit IT-Bachelor im Fernstudium mit drei bis vier Tagen Blockunterricht pro Semester medizinische Grundlagen. Module sind beispielweise: ›Biosignalverarbeitung‹, ›Pathophysiologie und Pharmakologie‹ sowie ›Klinisches Datenmanagement‹. Während des Selbststudiums gibt es regelmäßige Webmeetings mit den Dozenten. Zusätzlich zur Masterarbeit musst du eine mündliche Prüfung ablegen.

www.beuth-hochschule.de

Veränderer gesucht

Digitale Technologien zwingen Unternehmen, sich immer schneller anzupassen. Im Masterstudium Informationsmanagement an der Uni in Koblenz lernst du, wie du digitale Lösungen planst, umsetzt und steuerst. Dazu konzentriert sich der Master auf wirtschaftswissenschaftliche Inhalte und ergänzt sie stellenweise mit Informatik. Zudem ist das Studium stark international ausgerichtet. So bist du nach vier Semestern bereit, an einer wichtigen Schnittstelle im Unternehmen zu arbeiten und sowohl für Managementaufgaben als auch für eine globalisierte Arbeitswelt gewappnet.

www.uni-koblenz.de

Managementprofis

In drei oder vier Semestern – je nach Dauer deines Bachelors – erweiterst du mit dem Master Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Merseburg dein IT-Wissen um wirtschaftliche Zusammenhänge und Managementskills. Auf dem Modulplan finden sich etwa ›XML-Technologien‹, ›Mitarbeiterführung‹ und ›Agiles Projektmanagement‹. Du kannst auch Marketingkenntnisse erwerben oder einen Business-Englisch-Kurs machen. Danach locken vielfältige Aufgaben in der Wirtschaft – ganz nach deinen persönlichen Interessen.

www.hs-merseburg.de

Bereit für Industrie 4.0

Der Masterstudiengang Smart Factory startete erstmals zum Wintersemester 18/19 an der Hochschule Esslingen. Studierende werden zu Spezialisten auf dem Gebiet Industrie 4.0 mit einem breiten Wissen im Ingenieurwesen, der Informationstechnik und Unternehmensführung. Module gibt es etwa zu ›Service Computing‹, ›Digitale Logistik‹ und ›Smarte Produktion‹. Die Studieninhalte umfassen dabei sowohl das Planen, Entwickeln und Überwachen als auch das Liefern, Produzieren, Beschaffen und Vertreiben von Lösungen für die Smart Factory. Die Studiendauer beträgt drei Semester.

www.hs-esslingen.de

Für Absicherer

Ein berufsbegleitender Fernstudiengang ist der Master Applied IT-Security an der Ruhr-Uni Bochum. Spezialisieren kannst du dich etwa in den Bereichen Kryptografie, Netzsicherheit, Forensische Informatik oder Eingebettete Sicherheit. Das Studium dauert vier Semester und bietet freie Zeiteinteilung neben dem Beruf: Studierende erhalten das gesamte Lehrmaterial zu Beginn des Semester online und gedruckt. Während des Semesters können Probeklausuren und Einsendeaufgaben zur Prüfungsvorbereitung gemacht werden. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf 18.000 Euro.

www.rub.de

Innovationstreiber

40 Studierende pro Jahr werden für den viersemestrigen Master IT-Management und -Consulting an der Uni Hamburg zugelassen. Absolventen erkennen strategische Handlungsfelder, schätzen die damit verbundene Unternehmenstransformation richtig ein und initiieren entsprechende Veränderungsprozesse. Einsatzbereiche im Berufsleben sind etwa die Technologiebewertung oder die IT-Innovationsentwicklung. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen garantiert den Praxisbezug durch Praktika, Projekte und Masterarbeiten.

www.uni-hamburg.de

Öffentliche Mobilität

Einen Bachelorabschluss mit 210 ECTS und mindestens ein Jahr Berufserfahrung müssen Bewerber für den Masterstudiengang ÖPNV und Mobilität an der Uni Kassel vorweisen. Bei fachlicher Eignung können fehlende 30 ECTS bei einem 180-ECTS Bachelor nachgeholt werden. Der Master wird berufsbegleitend in fünf Semestern angeboten. Die Kosten belaufen sich auf 2.700 Euro pro Semester. Absolventen sind für Führungspositionen in Planung, Betrieb und Management öffentlicher Verkehrsunternehmen qualifiziert.

www.uni-kassel.de

 


Anzeige

Anzeige