Welcher Auslandstyp bist du? Teste dich!

Schuften und rumkommen, Kinderchen hüten oder büffeln: Welcher Gap-Year-Typ bist du? Unser Work & Travel- Au Pair- Sprachkurs-Teste-dich-Test

Schriftzug: Wie. Die Welt entdecken?

Kaum am Flughafen gelandet,…
A … möchte ich gleich meinen Rucksack schultern und mich auf Entdeckungstour machen
B … brauche ich erst mal ein sauberes Zimmer, eine Dusche und ein bisschen Eingewöhnungszeit
C … möchte ich am liebsten gleich neue Leute kennen lernen, die sich vor Ort schon auskennen

Ein fremdes Land   ich am liebsten…
A … zusammen mit anderen Abenteurern. Ein Plan und Ziel ergibt sich ganz von selbst
B … indem ich die Gesellschaft und Kultur ganz intensiv kennen lerne
C … zusammen mit anderen jungen Leuten, die dort leben und arbeiten

Von einem Gap Year erhoffe ich mir…
A … jede Menge unglaubliche Erinnerungen mitzunehmen
B… nicht nur mich selbst weiterzuentwickeln, sondern auch anderen zu helfen
C … die Sprache richtig gut zu lernen und meinen kulturellen Horizont zu erweitern 

Um die Reisekasse zu füllen…
A … ist mir eigentlich egal, was ich mache. Klo putzen? Kellnern? Unkraut jäten? Immer her damit!
B … packe ich gerne mit an. Am liebsten mache ich was mit Kindern oder Tieren
C … möchte ich mich eigentlich nicht abplacken wie verrückt. Ich möchte lieber Dinge rund ums Haus erledigen 

Eine Übernachtung im Hostel steht an. Es ist ganz schön heruntergekommen…
A … ach, das ist mir egal. Ist ja nur für eine Nacht und morgen geht’s weiter zu diesem tollen Wasserfall…
B … igitt. Aber anderen Leuten geht’s viel schlechter! Vielleicht schlafen wir auch unterm Sternenhimmel
C … so was würde mir nicht passieren! Ein bisschen Luxus darf es schon sein!

Das Organisieren, Wohnen, Essen und Transfer…
A … kann ich gern alleine übernehmen. Ich hab keine Sorge, dort nicht zurecht zu kommen
B … kann gerne jemand anders übernehmen. Aber mit Kochen, Wohnen und essen komme ich gut alleine klar
C … überlasse ich gerne den Experten. Die wissen, wie es geht

Mein Geldbeutel sollte durch das Gap Year…
A … nicht zu sehr belastet werden. Mir den Aufenthalt irgendwie finanzieren zu können, wäre toll
B … jetzt nicht völlig geleert werden, aber wenn ich auf Null rauskomme, ist es auch okay
C … eher gefüllt werden, als geleert 

Ins Ausland zu gehen, heißt für mich…
A … möglichst viele internationale Freundschaften zu schließen
B … Praxisluft schnuppern und gleichzeitig die Menschen einer Nation kennen lernen
C … das Leben der Locals vor Ort ganz genau kennen zu lernen

Meine Freizeit möchte ich…
A … mir selbst einteilen. Wenn ich arbeiten will, arbeite ich. Wenn ich frei haben will, mache ich frei
B … genießen können. Aber natürlich packe ich gerne mit an, wenn es was zu tun gibt
C … kann ich am Wochenende genießen. Da ist genug Zeit für Ausflüge und Kurztrips 

Nach meinem Gap Year möchte ich…
A … eine genauere Vorstellung von dem haben, was ich möchte und was mir Spaß macht
B … in meiner eigenen Entwicklung vorangekommen sein
C … in kultureller Hinsicht viel gelernt haben und mich dann ganz auf meine Ausbildung konzentrieren


Anzeige

Anzeige