Als Diplommathematiker bei der Commerzbank

Dr. Alexander Fischer arbeitet als Diplommathematiker bei der Commerzbank und hat für sich erkannt, dass man auch außerhalb der akademischen Welt höchst interessante Mathematik betreiben kann.

lächelnder Mann
Mathematiker bei der Commerzbank privat

»Ich denke, wenn ein Künstler ein Kunstwerk produziert, ist es für den Betrachter ziemlich leicht, darin etwas Ästhetisches zu entdecken und es zu bewundern«

Mathematik ist auch unglaublich ästhetisch, nur erschließt sich das Außenstehenden leider nicht so leicht

Ich habe schon als Schüler Knobelaufgaben und Logikrätsel geliebt. Wenn ich an ungelösten Problemen knobeln kann und auf einmal eine Struktur erkenne und sich Zusammenhänge klar auftun, hat das etwas sehr Befriedigendes. Durch eigene Erkenntnis auf die Lösung zu kommen, macht echt Spaß. Vielen ist gar nicht bewusst, wie sehr uns die Mathematik im Alltag umgibt – allein wenn wir unseren Computer hochfahren, springt sie uns quasi entgegen.

Die ganze IT wäre ohne Mathematik nicht denkbar. Ich betrachte es als Pflicht von uns passionierten Mathematikern, die Mathematik interessant zu präsentieren.«


Anzeige

Anzeige