Vom Abreisen und Aufreissen
Vom Abreisen und Aufreissen Camdiluv ♥ / Quelle: Flickr.com unter CC BY 2.0

Vom Abreisen und Aufreissen

Thilo Mischke hat sich auf den Weg gemacht, um dem Liebeskummer zu entkommen

›Schmierig!‹ Ein Wort, das vielen Frauen möglicherweise in den Sinn kommt, wenn ihre Augen an dem Buch hängenbleiben. ›Schwierig‹ lautet selbst Thilo Mischkes Meinung über den Titel seines Buches. Schließlich impliziert ›In 80 Frauen um die Welt‹ weniger ein romantisches Plädoyer an die große Liebe als den wahllosen Sex mit Frauen aus den unterschiedlichen Ländern dieser Welt. Dabei war es die Liebe, die ihm die Idee zu diesem Buch gegeben hat – wenn auch der Kummer über sie. Von der Freundin verlassen, fasste der damals 29-Jährige zusammen mit seinen Freunden den Entschluss, zu reisen und in jedem Land mit einer Frau zu schlafen. Gesagt, getan: Im Zug nach Polen lernte er die erste Frau kennen. »Ich hatte wahrscheinlich das Gesicht des traurigen Jungen, das meiner Erfahrung nach eine magische Wirkung auf Frauen hat«, erzählt Mischke. Abends haben sie sich nochmals getroffen und das Zahlenspiel begann. Meistens kamen die Frauen auf ihn zu. Ein routinemäßiges Abhandeln war sein Plan dennoch nicht: »Die Bedingungen waren in jedem Land anders. Irgendwann wurde der eigentliche Reisegrund nebensächlich, weil ich mich auch sehr unter Druck gesetzt gefühlt habe. Ab einem gewissen Zeitpunkt war mir das aber egal.« Eine normale Reise, auf der er Frauen kennengelernt hat. Und mit ihnen geschlafen hat. Keiner hat er die Wahrheit verschwiegen – alle wussten von seinem Plan, sie wussten auch, dass aus seinen Erfahrungen ein Buch wird. Schlecht gefühlt hat er sich nie dabei, schließlich wollte er mit seinem Buch keinen Ratgeber für das Flachlegen von Frauen schrei ben – was manche Männer im Nachhinein enttäuscht feststellen mussten. Dafür kann er eines empfehlen: Reisen als probates Mittel gegen Liebeskummer. Der Autor traf viele, die aus diesem Grund unterwegs waren. Dabei war sich auch Mischke bewusst, dass der pure Sex kein Heilmittel ist. »Wenn sich der Liebeskummer aus der vergangenen Beziehung in die Sehnsucht nach einer möglichen neuen Beziehung ändert, dann ist der Liebeskummer vorbei«, beschreibt er. Auch wenn der Weg dorthin über viele Frauen geführt hat, diese Art der Urlaubs erlebnisse kann er nur empfehlen: »Seit meiner Rückkehr wirke ich auf andere wie eine frisch geschiedene Frau, die gerade einen Yogakurs in Indien gemacht hat.« Falls das Budget im Moment keine Reise zulässt – ein Blick über den Titel hinweg lohnt sich. Warum ein »Vögel- und Bumsbuch« erwarten, wenn eine Liebeserklärungen an Frauen drinsteckt?


Anzeige

Anzeige