In die Luft gehen mit dem DLR

Mit dem Projekt 'Fliegender Hörsaal' des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) können Studenten Testflugerfahrungen live erleben.

Ein Praktikum für Studenten über den Wolken?

Der ›Fliegende Hörsaal‹ des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) macht es möglich! Die Abteilung ›Flugexperimente‹ des DLR stellt am Standort Oberpfaffenhofen ein in Deutschland einzigartiges System zur erweiterten Ausbildung von Ingenieuren der Luftfahrttechnik, Meteorologen und Luftfahrtpersonal im Allgemeinen zur Verfügung. Hier werden Testflugerfahrungen ›live‹ vermittelt.

Mit diesem System können Versuche zur Ermittlung der Flugleistung, Beurteilung der Flugeigenschaften und Verfahren in der Flugführung durchgeführt werden. In der Kombination mit dem Sensorpaket ›Meteo-Pod‹, einer Außenlast zur Erhebung von hochgenauen Atmosphärendaten, sind darüber hinaus Versuche im Bereich Meteorologie möglich. Zu diesem ›Sommer-Fliegenden Hörsaal‹ hat sich die Universität Stuttgart angemeldet. »Für uns Studenten der Luft- und Raumfahrttechnik ist dieser ›Hörsaal in luftiger Höhe‹ eine neue Dimension des anwendungs- und praxisorientierten Studiums«, so Claudia Schoberth, von der Universität Stuttgart. »Das Projekt bietet uns die Möglichkeit, verschiedene Flugversuche nicht nur selbst im Flugzeug mitzuerleben, sondern auch an jedem Platz auf einem Monitor mit virtuellen Cockpitinstrumenten die verschiedensten Flugmanöver und Messdaten detailliert mitzuverfolgen.«

Caravan, D-FDLR wurde 2006 zum ›Fliegenden Hörsaal‹. Sie bietet seitdem sieben individuelle Messplätze für Studenten. »Die Software zur Datenerfassung und -darstellung kann je nach Kundenwunsch vorab so konfiguriert werden, dass die Studenten am Arbeitsplatz ein möglichst eindeutig interpretierbares Bild des jeweiligen Flugzustandes und der zu erhebenden Daten bekommen«, berichtet Dr. Volker Dreiling, Initiator des ›Fliegenden Hörsaals‹ beim DLR. Alle Flugdaten werden abgespeichert und den Studierenden nach dem Flug zur Auswertung übergeben.

Im ›Fliegenden Hörsaal‹ dabei sein

Wer Interesse hat, einmal selbst mit dem ›Fliegenden Hörsaal‹ in die Luft zu gehen, sollte den verantwortlichen Dozenten an seiner Hochschule auf dieses Angebot aufmerksam machen. Eine Anmeldung kann dann über den entsprechenden Lehrstuhl erfolgen. Nähere Informationen zum ›Fliegenden Hörsaal‹:

www.DLR.de.

Generelle Informationen zu Jobs und Karriere im DLR:

www.DLR.de/jobs


Anzeige

Anzeige