berufsstart.de AREVA

Schnupperpraktikum bei Areva

Als Preis für seine Forschungsarbeit durfte Dieter Strohmer einen Blick hinter die Kulissen des Energiekonzerns werfen.

»Sie haben gewonnen!« schmetterte Dieter Strohmer im Frühjahr 2010 entgegen. Seine Forschungsarbeit zur Erschließung neuer Energiequellen war der Jury des ›Jugendforscht- Wettbewerbs‹ einen ganz besonderen Preis wert: Ein Schnupperpraktikum bei Areva. »Dieser Gewinn bot auf den ersten Blick die Chance, hinter die Kulissen eines weltweit agierenden Energieunternehmens zu schauen«, erinnert sich der 18-Jährige. »Doch bei näherer Betrachtung war das nur die Spitze des Eisbergs.«

Denn er durfte kräftig mit anpacken. In den Fertigungs- und Prüfhallen nahe Erlangen schraubte er gemeinsam mit Areva-Mitarbeitern an Sicherheitsleittechnikschränken. »Dabei wurde peinlichst genau darauf geachtet, dass keine Schrauben oder andere Metallteile in den Schränken verloren gehen«, berichtet Strohmer. Schließlich werden die Leittechnikschränke in Kernkraftwerken verwendet.

Die Gelegenheit, diese ›live‹ an ihrem Einsatzort zu begutachten, ergab sich für den Abiturienten bei einem Besuch des Kernkraftwerks Grafenrheinfeld. Offenbar haben ihn die Eindrücke des Praktikums überzeugt: Seit September absolviert er eine technische Ausbildung zum Werkstoffprüfer bei Areva. Und wer weiß, wie’s danach weitergeht – Areva bietet auch duale Studiengänge an ...


Anzeige

Anzeige