junger Mann steht vor rotgefärbtem Himmel
@xangriffin / unsplash.com

Studienplatztausch – Aufgeben ist keine Lösung!

Du hast eine Zusage von einer Uni bekommen, die du nach längerem Überlegen doch nicht besuchen willst? Oder du merkst erst nach einiger Zeit, dass der Standort deiner Universität doch nicht optimal für dich ist? Kein Grund aufzugeben – es gibt noch die Möglichkeit des Studienplatztausches. Infos und Tipps rund um dieses Thema erhältst du von uns.

Studienplatztausch – Was ist das?

Ein häufiges Problem ist: Der gewünschte Studiengang ist gefunden, die Berechtigung zum Studium gibt es ebenfalls, nur die Universität und deren Standort sind nicht optimal für den Studenten.

Um eine Kurzschlussreaktion zu verhindern – das Schmeißen des Studiums – hat man den Studienplatztausch eingeführt.

Das einfache System, das dahintersteckt ist: Ein Student, der mit dem Ort seines Studiums unzufrieden ist, kann seinen Studienplatz mit einem Studenten einer anderen Universität tauschen. Oft wird diese Möglichkeit bei zulassungsbeschränkten Studiengängen in Anspruch genommen.

Trotzdem gibt es Fälle – nämlich bei den Studiengängen Medizin, Pharmazie, Tier- und Zahnmedizin – bei denen der Wunsch nach einer bestimmten Universität nicht berücksichtigt werden kann.

Studienplatztausch – gar nicht so einfach zum Beispiel bei Medizin

Beim Studienplatztausch gelten bestimmte Voraussetzungen. Im Falle einer örtlichen Zulassungsbeschränkung bestimmt die Hochschule selbst Annahme-Kriterien.

Den passenden Tauschpartner zu finden ist oft gar nicht so einfach. Außerdem ist es oft nicht erlaubt, den Studienplatz zum ersten Semester zu tauschen.

Diese Voraussetzungen für den Studienplatztausch gelten in den meisten Fällen:

  1. Du musst eingeschrieben sein.
  2. Um zu tauschen, müssen sich beide Studenten im gleichen Semester befinden. Belegt werden muss dies durch einen Einstufungsbescheid.
  3. Beide Studenten müssen den gleichen Studiengang belegen.
  4. Oft ist es wichtig, dass in beiden Studiengängen ähnliche Leistungsnachweise erbracht werden müssen, die beiden Studenten benötigen also den gleichen Leistungsstand.
  5. Informiere dich über Fristen für Studienplatztäusche an der jeweiligen Universität. An diese musst du dich selbstverständlich halten.
  6. Aussichten auf Erfolg hast du meist nur dann, wenn die Bedingungen, also die Semesterverlaufspläne des Faches ähnlich sind.

Studienplatztausch – der Ablauf

  • Der erste Schritt ist die Suche nach einem Tauschpartner über Studienplatztauschbörsen.
  • Du kannst auch die Möglichkeit nutzen, selbst ein Angebot einzustellen und dann auf einen passenden Partner hoffen.
  • Ist der erste Schritt getan und der richtige Tauschpartner gefunden, ist die nächste Anlaufstelle beider Studenten das Studierendensekretariat der jeweiligen Universität. Dort erhältst du notwendige Informationen und kannst eigene Fragen klären.
  • Haben beide Universitäten dem Studienplatztausch zugestimmt, kann dieser vollzogen werden.

Anzeige

Anzeige