Top 5 Infos: Wirtschaftswissenschaften

Unsere ›Top 5‹-Seite – dein BWL-Booster. Im praktischen 4 x 5 Format macht sie BWL

in deinem Kopf lebendig. Pure Magie!

Schriftzug auf gelben Hintergrund: We proudly present: Top 5 BWL

TOP 5 BWL for beginners!

BWL-Bereich: unterschiedliche Schwerpunkte - viel Karrieremöglichkeiten

Controlling 
Du kontrollierst, dass Einsatz, Leistung und Ertrag zusammenpassen. Die Hauptaufgabe ist die Planung, Steuerung,Optimierung und Kontrolle aller Unternehmensbereiche unter der Fragestellung: Arbeitet das Unternehmen wirtschaftlich effizient und sinnvoll?

Personalführung
Du erarbeitest die Verteilung von Aufgaben, die Bildung von Teams und die Realisierung von Projekten mit geeigneten Mitarbeitern. Du musst Menschen einschätzen können und erkennen, welche ihrer Fähigkeiten du  fördern kannst, um im Team erfolgreich zu sein.

Marketing
Du optimierst die Positionierung eines Unternehmens oder seiner Produkte am Markt. Du kümmerst dich um alle Entscheidungen, die die Außenwirkung des Produktes betreffen, du findest z.B. heraus, welchen Preis Kunden bereit sind zu bezahlen und versuchst, ihre Kaufentscheidung positiv zu beeinflussen.

Logistik 
Wie kommen die unterschiedlichsten Waren aus den verschiedensten Ländern pünktlich und in richtiger Menge in die Regale der Supermärkte? Wie organisieren globale Unternehmen ihre Warenströme? Dafür bist du als Logistiker zuständig.

Unternehmensberatung
Unternehmensberater schauen sich Abläufe und Prozesse in Unternehmen unter gewinnoptimierenden Gesichtspunkten an, erarbeiten Reorganisierungsmaßnahmen und unterstützen Team- und Organisationsprozesse.


TOP 5 ›Bitte mitbringen!‹

Was du kopftechnisch brauchst als BWLer der Zukunft:

Mathematisches Verständnis:
Du magst Mathe? Gut so!

Interesse an Wirtschaft?
Handelsblatt statt Kicker.de? Gut so!!

Englisch: 10 Punkte!
want to become a Schniztel? Kannst du besser? Gut so.

Kommunikationstalent
Du magst: sprechen? Überzeugen? Menschen treffen? Gut so!

Analytisches Denken
Zusammenhänge faszinieren dich? Gut so!


TOP 5 ›So isses doch!‹

Interesse an BWL, aber passt es zu mir?

»BWLer sind  Polohemdenträger und Perlenohrring-Tussis!«

Das war mal. BWL-Studenten sind genauso unterschiedlich wie deine Leute in der Schule. Wir haben den Beweis ->

»BWLer sind profitgierige Karrieristen!«

Unsinn. Wer sich in globalisierten Zeiten für Wirtschaft interessiert, will die Welt vielleicht ein bisschen gerechter machen!

»Wirtschaft find ich spannend, aber BWL ist vorrangig Mathe, das kann ich nicht!«

Wir lassen die Praxis sprechen: »Was mich positiv überrascht hat, ist wie wenig mathelastig das Studium ist« Stephi, 21, 5. Semester BWL.

»BWLer arbeiten nur mit Zahlen.«

Ja, du wirst mit Unternehmenszahlen zu tun haben, aber oft nur als Grundlage für andere Aufgaben. Du realisierst vielleicht coole Marketingideen, führst Menschen, wirst SEO-Genie – BWL´ler sind sehr vielseitig.

 »Der Konkurrenzdruck ist hoch.«

Richtig ist: BWL ist megabeliebt und stark bevölkert. Nach dem Studium drängen alle in die Jobwelt. Aber Lena, 5. Semester, sagt: »Der Zusammenhalt unter den Studenten ist größer als ich erwartet hätte.«


TOP 5 Vorbild

Fünf ehemalige BWL-Absolventen, die richtig coole Jobs haben!

Christian Brandhorst, Philip Kleimeyer
haben Narando entwickelt: kostenlose App, mit der dir echte Vorleser Artikel deiner Wahl vorlesen – während du z.B. fährst, trainierst, kochst oder aufräumst.

Hauke Feldvoss, Valerian Seither, Alexander Meiritz
haben in Berlin eMio nach dem Motto »Nutzen statt besitzen« das erste deutsche Sharing-Angebot für Elektroroller etabliert.  

Gerald Dissen, Lionel Palm, Christian Hilse
Gründer von Room in a box: Zusammenfaltbare Möbel aus superstabiler Hochleistungs-Wellpappe, umwelt-, geldbeutel- und umzugsfreundlich.

Maxie Matthiessen, Veronica D’Souza, Julie Weigaard Kjær…
Gründer von Ruby Cup: das preisgekrönte Sozialunternehmen stellt Menstruationstassen her. Für jede in den Industrieländern verkaufte wird eine in Kenia gespendet.

Oliver Bialas...
...hat nach seinem BWL-Studium audimax gegründet und ist damit Papa von über 4 Millionen Magazinen an Unis und Schulen jedes Jahr.


Anzeige

Anzeige