Photo by Hush Naidoo on Unsplash

Nebenjob im Check: Schauspielpatient

Übelkeit, Fieber oder Kopfschmerzen vortäuschen? Dafür gibt es schnell mal Ärger. Es sei denn, du machst das beruflich: als Schauspielpatient.

Du lernst, in die Rolle eines Patienten mit festgelegten Beschwerden zu schlüpfen. Im Patientengespräch mit einem angehenden Arzt – einem Medizinstudenten im Gesprächsführungskurs – liegt der Fokus nicht auf der Diagnose, sondern auf der Gestaltung des Gesprächs an sich. Am Ende musst du ehrliches Feedback geben, damit die Studierenden daraus lernen können. Schauspielerfahrung ist für diesen Nebenjob natürlich von Vorteil, aber kein Muss. Du solltest Interesse an der medizinischen Ausbildung haben und eine große Portion Einfühlungsvermögen besitzen, um der Patientenrolle entsprechend auf die Fragen und Erklärungen des angehenden Arztes reagieren zu können. Gehalt circa zwölf Euro pro Stunde  Arbeitszeiten abhängig vom Stundenplan der Medizinstudis Bewerbung an die medizinische Fakultät deiner Uni.


Anzeige

Anzeige