Bunt gemaltes Gehirn

Die richtigen Tipps für mehr Konzentration

Du hast schon länger Probleme dich richtig zu konzentrieren und dein Gehirn kann nichts mehr aufnehmen? Wir haben die Lösung

Konzentrationsübungen

Mittlerweile gibt es tatsächlich Übungen mit denen du dein Konzentrationsvermögen verbessern kannst. Dafür solltest du aber in den ersten Tagen die Übungen immer wiederholen, um dann die Kunst des Konzentrierens richtig beherrschen zu können. Bei der Anwendung solltest du unbedingt darauf achten, ungestört in einem Raum zu sein. Sei es dann der Boden, das Sofa oder das Bett. Zieh dir was Bequemes an und achte darauf entspannt zu sein. Versuche weiterhin nicht zu viele Übungen auszuführen sondern oftmals ist es besser sich für ein paar Tage erst mal auf eine zu „konzentrieren“. Es wird dir am Anfang schwer fallen, diese geübte Konzentration tatsächlich auf deinen gewohnten Alltag zu übertragen. Deshalb ist hier Geduld angesagt!

Konzentriert Lernen für die Schule

Die Konzentration in der Schule ist eine wichtige Voraussetzung, um sich Lerninhalte besser einprägen zu können. Wenn du ein Problem in der Schule hast, dich konzentrieren zu können, solltest du vor allem mehr darauf achten, ausreichenden Schlaf zu haben. Dein Schlaf ist die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Start in den nächsten Schultag. Das hat etwas mit deiner Selbstkontrolle zu tun, die du über den Schlaf auffüllst, um dich in der Schule vor Ablenkung abschirmen zu können.

Um dein Risiko, abgelenkt zu werden, reduzieren zu können überlege vorher wer dein Sitznachbar in der Schule sein soll. Manchmal ist es besser nicht direkt neben seiner besten Freundin, die dir so vieles zu erzählen hat, zu sitzen. Oder neben deinem besten Freund , mit dem du jeden Tag zockst. Suche dir jemanden aus, der dich nicht so leicht ablenkt, nach der Schule hast du immer noch genug Zeit mit deiner besten Freundin oder Freund zu tratschen!

Oftmals bemerkst du aber auch gar nicht, wie abgelenkt du durch dein Smartphone sein kannst, das du unter deiner Schulbank vor den Professoren bedienst. Nur durch 2-3 Minuten könntest du die Basics eines neuen Themas verpassen und verstehst die ganzen weiteren Inhalte nicht mehr. Deshalb empfehlen wir in deinem Interesse das Handy über die Schule auszuschalten, denn nach der Schule hast du immer noch Zeit deine Mails zu checken.

Konzentrationsübungen für Schüler

Hier ein paar Ideen:

Um deine Konzentration steigern zu können, kannst du abends bevor du ins Bett gehst einfach mal versuchen deinen Tagesablauf rückwärts vor dich hin zu sagen und du wirst nach ein paar Tagen merken dass sich deine Konzentration steigert!

Motiviere deine Klassenkameraden mit dir eine Runde „Ich packe meinen Koffer“ zu spielen. Das fordert dein Denken heraus!

Mache ein Foto in der Stadt und schaue es mit Freunden genau an. Drehe es um und schaue einfach mal wie viele Details du dir merken konntest!

Schreibe eine kurze Geschichte, die du kennst, rückwärts auf ein Papier und deine Konzentration wird schneller als du denkst wieder da sein!

Zähle einfach auf einem Blatt Papier mal auf, wie oft dein Lehrer ein bestimmtes Wort im Unterricht benutzt. So bleibt der Rest des Unterrichtsstoffs gleich viel besser hängen!

Schalte in der Früh vor dem Spiegel das Radio auf minimale Lautstärke und versuche zu verstehen was das Radio von sich gibt!

Buchstabiere ein paar Wörter rückwärts und fange mit dem leichtesten an. Mit dem Schwierigsten hast du dann deine Konzentration auf den Höhepunkt gebracht!

Stell dir vor, du müsstest einer fremden Person erklären was ihr gerade für ein Thema im Unterricht durchführt. Das fordert deine Konzentration da du nicht nur überlegen musst wie du es formulierst sondern auch so leicht verständlich wie möglich!

Konzentrationsübungen für Erwachsene und Studenten

Um sich als Erwachsener besser konzentrieren zu können, solltest du dir einfach mal eine liegende Acht vorstellen, die in Augenhöhe vor dir schwebt. Dann malst du diese Acht mehrmals mit Augen- und Kopfbewegungen nach. Das ist eine Übung für jeden Tag, die deine Konzentrationsfähigkeit steigert.

Außerdem solltest du täglich mindesten 15 Minuten Sudoku machen. Dabei löst du immer wieder Zahlenrätsel, die deine Konzentrationsfähigkeit steigern und die Arbeitsgeschwindigkeit deines Gehirns verbessern!

Scheu dich nicht davor, dir einfach deine Zufriedenheit mit dir selbst auszusprechen und diesen Satz zu genießen. Das stärkt dein Selbstbewusstsein und, dass was du machst so gut ist. Somit motivierst du dich wieder auf Sachen zu konzentrieren die du vielleicht schon längst satt hast!

Stell dir eine Waage vor: In der einen Schale sitzt du und auf der anderen Seite der Stress. Dann balancierst du die Waage ins Gleichgewicht. Du wirst merken dass der Stress nicht mehr überwiegt und du mehr Zeit hast, deine Konzentration wichtigeren Dingen zu widmen!

Zur wichtigen Konzentrationsübung zählt auch das Essen und Trinken. Achte auf deine Flüssigkeitszufuhr: Trinke 2-3 Liter über den Tag verteilt und achte auf leichte, eiweißhaltige Mahlzeiten: mageres Fleisch, Fisch, Nüsse und Eier. Viele kohlenhydrat-haltige Nahrungsmittel lassen dich ermüden und somit deine Konzentration schwächeln!

Wichtig sind auch Pausen, die deine Konzentrationsfähigkeit steigern. Achte darauf, anstrengende Arbeiten auch mal zu unterbrechen und durchschnaufen zu können. Nur ein ausgewogenes Gehirn schafft es aus deiner Aufgabe das Beste herauszuholen!


Anzeige

Anzeige