Studentin Yonca half bei ihrem Praktikum in Ankara Flüchtlingen im Auftrag der Vereinten Nationen. Aus diesen sechs Monaten zog sie Lehren fürs Leben.
Wer beim Namen Türkei lediglich an Kopftücher, Muslime und Wasserpfeife rauchen denkt, liegt zwar nicht falsch - hat aber viel verpasst!
Yonca weiß nach ihrem Aufenthalt in Ankara einige Sachen zu berichten, die in keinem Reiseführer stehen und deine Reise in die Türkei bereichern.

Ratschläge und Insidertipps von Yonca

Yonca gibt nach ihrem Aufenthalt in der Türkei Tipps und Einblicke für alle, die demnächst auch gen Osten reisen werden. Wie sind die Einheimische? Welches Utensil muss auf jeden Fall in den Koffer? Diese und mehr Fragen beantwortet Yonca dir in unserem Satzergängungsspiel:

Am meisten vermisst habe ich … den geordneten Verkehr in Deutschland.  

Unvergesslich war … die tägliche Arbeit mit den Flüchtlingen, die Schutz beim UNHCR suchten.  

Abraten würde ich von … vom freizügigen Kleiden in konservativeren Stadtteilen.

Unbedingt ausprobieren sollte man … die vielen türkischen Süßspeisen, wie z. B. Künefe und die verschiedenen Baklava-Sorten.   

Die wichtigste Vokabel ist … „teşekkür ederim (gesprochen: täschäckürr ädärrim) für Dankeschön.  

Bei der Reisevorbereitung muss man darauf achten, ... dass man nicht unbedingt die schicksten und höchsten Schuhe mitnimmt, da die Straßen oft nicht gut ausgebaut sind und es oft bergab und bergauf gehen kann. 

Die Einheimischen … begegnen einem immer mit Herzlichkeit und Gastfreundschaft.

Als Ausländer darf man keinesfalls …
etwas Abfälliges über den Staatsgründer Atatürk sagen. 

Das wichtigste Reiseutensil …
ist leckere Schokolade aus Deutschland, die man mit neuen Freunden teilen kann! :-)

Mein nächstes Reiseziel ist … London. 


Die wichtigsten Reisevokabeln

Immer gut zu gebrauchen - Vokabeln für den Alltag

Hallo wie geht’s ? - Merhaba, nasılsın?

Schön dich kennen zu lernen. - TanıŞtıgımıza memnun oldum.

Ankara ist eine tolle Stadt! - Ankara çok güzel bir Şehir. 

Können Sie mir helfen? - Bana yardım edebilir misiniz? 

Wo gibt es hier den besten Raki? - En iyi rakıyı nerde bulabilirim?

Entschuldigen Sie - Özür dilerim. 

Ich verstehe nur Bahnhof. - Konusulanlardan bir Şey anlamadım.Bana her Şey tren istasyonu gibi geliyor. 

 


Für den Alltag im Praktikum

Ich bin neu hier. - Burada yeniyim.

Wo gehts zur Kantine? - Kantin nerede? oder Kantine nasıl gidebilirim?

Der Kopierer ist kaputt .- Fotokopi makinesi bozuk.


Zwischenmenschliches

Ich würde dich gern auf einen Döner einladen. - Seni döner yemeğe davet etmek istiyorum.

Ich liebe dich. - 
Seni seviyorum.

 Möchtest du heute Abend mit mir ins Kino gehen? - 
Benimle sinemaya gitmek istermisin?   

 


Drei Fakten zur Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul

Ende 2010 wurde in Istanbul der Grundstein für die Türkisch-Deutsche Universiät (TDU) gelegt. Das heißt: auch außerhalb der Landesgrenzen der Bundesrepublik nach deutschem Modell studieren. Die Türkei stellt das Gelände und Infrastruktur, Deutschland Lehrkräfte und Lehrpläne.

Drei Fakten über das Projekt:

  • Die Federführung der Fakultäten liegt bei deutschen Unis: Ingenieurwissenschaften (TU Berlin), Naturwissenschaften (Uni Potsdam), Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Uni zu Köln), Rechtswissenschaften (FU Berlin) und Geistes- und Kulturwissenschaften (Uni Heidelberg). Das Sprachzentrum koordiniert die Uni Bielefeld.
  • Die Universität hat eine Größenordnung von bis zu 5000 Studierenden.
  • Das Gelände der TDU liegt im asiatischen Teil Istanbuls im Stadtgebiet Beykoz. Das Gelände ist eine ehemalige Baumschule.

Foto: Diego3336, Tobias Akerboom (at hutmeelz), alf sigaro, Erich Ferdinand, digital cat, David Pursehouse, Rupert Ganzer - alle flickrcc

 

Artikelsuche


 

 

 

 


 Auch Lust auf Ausland?

Informiere dich auf www.go-out.de, welche Möglichkeiten es gibt, während deines Studiums ins Ausland zu gehen! Dort findest du neben einem Blog, in dem deutsche Studierende aus dem Ausland berichten, auch Tipps und Infos rund um den Weg ins Ausland und Gewinnspiele. 


Drei Teams, drei Kontinente, sieben Länder - Die Nachwuchsjournalisten-Rallye

Zwei Wochen lang reisten Nachwuchs-Journalisten auf drei Routen um die Welt, um direkt vor Ort Studienmöglichkeiten und -bedingungen zu recherchieren. Du willst wissen, warum sich ein Studium in Indien, Osteuropa und Südamerika lohnt? Klick hier!


Stipendiaten bloggen aus der ganzen Welt

Lies die Blog-Einträge von Stipendiaten des DAAD, die sich gerade in aller Herren Länder aufhalten und dich auf dem Laufenden halten. Mit dabei: Hong Kong, Südafrika, Japan, Dänemark, Russland und viele weitere Länder!


Erfahrungsberichte aus aller Welt

Zur Einstimmung auf deinen Auslandsaufenthalt empfiehlt sich die Datenbank mit Erfahrungsberichten aus aller Herren Länder. Wähle deinen Wunschkontinent und schmökere, träume - und beginne zu planen!


 

"go out!" bei Facebook

Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt? Wo kann ich studieren? Was kann ich außer Auslandssemester noch machen? Auf der Facebook Fanpage kannst du deine Frage direkt stellen und vom "go out!"-Team eine Antwort erhalten. 


im Internet: