Kerstin, Matthias und Dirk berichten von ihren Aufenthalten in Russland und Polen.
Russische Alltagsvokabeln? Ratschläge rund um Russland und Polen? Drei spannende Fakten? Bekommst du hier!
Für alle mit einer großen Portion Fernweh: Fotos, Daten, Fakten und eine Prise Kurioses und Wissenswertes aus Osteuropa.

Ratschläge und Insidertipps

Kerstin, Dirk und Matthias geben dir nach ihrem Aufenthalt in Russland bzw. Polen Insider-Tipps für Nachahmer. Was haben die drei am meisten vermisst? Welcher Gegenstand muss auf jeden Fall ins Gepäck?

Kerstin

Am meisten vermisst habe ich … und Gemüse während der Campingtour.

Unvergesslich war … die Abende am Lagerfeuer, an denen Russen und Deutsche vereint gesungen haben. 

Abraten würde ich von … auffälligem Verhalten gegenüber den Einheimischen

Unbedingt ausprobieren sollte man … heiße Kohlsuppe zum Frühstück.

Die wichtigste Vokabel ist … большое спасибо [bolschoi spacibo]. Das heißt vielen Dank und kann man einfach immer verwenden, wenn einem sonst nichts einfällt. 

Bei der Reisevorbereitung muss man darauf achten, ... dass man sich rechtzeitig um das Visum kümmert. 

Die Einheimischen … sind sehr gastfreundlich, da nur selten Gäste aus Europa kommen, aber sind aufgrund der Geschichte auch dennoch etwas misstrauisch. 

Als Ausländer darf man keinesfalls …
beginnen mit russischen Männern Wodka zu trinken. 

Das wichtigste Reiseutensil … 
Flip Flops. 

Mein nächstes Reiseziel ist … ein Land, indem ich die Sprache beherrsche, um mich selbst besser verständigen zu können. 

Dirk

Am meisten vermisst habe ich … gar nichts, da ich alle neuen Eindrücke wirken lassen wollte. 

Unvergesslich war … die Exkursionen, wo wir verschiedene landwirtschaftliche Betriebe mit verschiedenen Produktionsbedingungen gesehen haben und die Spaziergänge in der Nacht durch Moskau.

Abraten würde ich von … nachts alleine unterwegs zu sein. 

Unbedingt ausprobieren sollte man … die regionale Küche (z.B. Borschtsch) und Getränke..

Die wichtigste Vokabel ist … Dobre Dien - Guten Tag und Spasiba - Danke

Bei der Reisevorbereitung muss man darauf achten, ... dass man die Deadlines der russischen Botschaft einhält.

Die Einheimischen … teilweise sehr hilfsbereit und teilweise sehr abweisend.

Als Ausländer darf man keinesfalls …
deutsche Maßstäbe annehmen.

Das wichtigste Reiseutensil … 
ein Wörterbuch.

Mein nächstes Reiseziel ist … Marokko. 

Matthias

Am meisten vermisst habe ich … bei den vielen spannenden Eindrücken blieb dafür keine Zeit!

Unvergesslich war … das authentische und alternative Warschau. Vor allem im Stadtteil Praga gibt es unzählige kleine Bars, Clubs und Kunstgalerien, die sich in unscheinbaren Hinterhöfen befinden. Abseits von Touristen kommt man dort leicht mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt.

Abraten würde ich von … Straßen bei Rot zu überqueren. Das Polnische Ordnungsamt ist bei jedweden Regelverstößen sehr rigoros.

Unbedingt ausprobieren sollte man … eine Bar Mleczny (Milchbar). Diese sind  sehr preiswerte und schmackhafte Selbstbedienungslokale, die vor allem zur Zeit des Sozialismus zur massenhaften Verpflegung der Bevölkerung dienten. Die Besucher kommen in der Regel aus sehr unterschiedlichen Gesellschaftsschichten, vom Obdachlosen bis zum Geschäftsmann.

Die wichtigste Vokabel ist … No właśnie! Dies bedeutet soviel wie Genau! oder Du sagst es!. Diese Wendung kann man eigentlich immer in einer Unterhaltung verwenden (insbesondere auch dann, wenn man in einem Gespräch nicht alles verstanden hat, dies aber nicht zugeben will.).

Bei der Reisevorbereitung muss man darauf achten, ... Auf nichts besonderes, da Polen sowohl EU-Mitglied ist, als auch dem Schengen-Raum angehört. Das Klima ist dem deutschen recht ähnlich. Einfach hinfahren und entdecken!

Die Einheimischen … freuen sich ungemein, wenn man sich als Ausländer die Mühe macht, ihre (zugegebenermaßen schwierige) Sprache zu erlernen

Als Ausländer darf man keinesfalls …
die Ansicht vertreten, dass Frédéric Chopin Franzose war. In Warschau geboren und aufgewachsen ist Chopin natürlich ein polnischer Komponist!

Das wichtigste Reiseutensil … 
ein kleines Polnisch-Wörterbuch mit den wichtigsten Vokabeln

Mein nächstes Reiseziel ist … Tel Aviv


Die wichtigsten Reisevokabeln auf Russisch

Immer gut zu gebrauchen - Vokabeln für den Alltag

Entschuldigen Sie bitte - Извините пожалуйста!  

Können Sie mir helfen? - Вы можете мне помочь?  

Schön dich kennen zu lernen! - Было приятно познакомиться!  

Hallo, wie geht’s ?  - Привет, как дела?  

Wo kann ich einen Plan für die Metro kaufen? - Где можно купить план метро?  

Der Kreml sieht bei Nacht noch schöner aus! - Кремль выглядит ночью ещё красивее!  

Die Landschaft im Ural ist unglaublich faszinierend! - Ландшафт Урала невероятно прекрасен!  

Wo kann ich eine Banja besuchen? - Где здесь можно сходить в баню?

Ich verstehe nur Bahnhof. - Я ничего не понимаю.  

Ich spreche nur ein bisschen Russisch. - Я совсем немного говорю по-русски. 

 


Für den Uni-Alltag

Ich habe nicht verstanden, was der Dozent gesagt hat. Kannst du mir das übersetzen?  
(Sie) Я не поняла, что сказал доцент. Ты можешь это перевести?
(Er) Я не понял, что сказал доцент. Ты можешь это перевести?  

Wann beginnt die Vorlesung? - Когда начинается лекция?  

Wo ist die Bibliothek? - Где библиотека?  

Entschuldigung, dass ich zu spät bin. Ich habe verschlafen.  
(Sie) Извините, что я опоздала. Я проспала.
(Er) Извините, что я опоздал. Я проспал. 



Zwischenmenschliches

Wann sehen wir uns wieder? - Когда мы опять увидимся?  

Darf ich dich zum Abendеssen einladen? - Можно мне пригласить тебя поужинать?  

Hast du einen Freund / Freundin? - У тебя есть друг / подруга?  

Möchtest du heute Abend mit mir ins Kino gehen? - Хочешь пойти сегодня вечером со мной в кино?    

 


Die wichtigsten Reisevokabeln auf Polnisch

Immer gut zu gebrauchen - Vokabeln für den Alltag

Ich bin das erste Mal in Polen und finde es ein sehr schönes Land. - Jestem pierwszy raz w Polsce i bardzo mi się ten kraj podoba.  

Lass uns am Wochenende nach Danzig fahren, es wird toll! - Chodź, wyskoczymy na weekend nad morze do Gdańska, będzie super!  

Hallo ich bin Max (Anna), könntest du mir helfen?
Er, sie / sagt zu einer Frau:  Cześć jestem Max (Anna), mogłabyś mi pomόc?
Er, sie / sagt zu einem Mann: Cześć jestem Max (Anna), mόgłbyś mi pomόc?  

Entschuldigung, kennst du dich hier aus? Könntest du mir zeigen, wo eine Mensa ist? - Przepraszam znasz sie tutaj? Możesz mi pokazać gdzie tu jest stołόwka?  

Hallo, ich heiße Max (Anna). Ich komme aus Deutschland. Ich bin noch nicht so lange in Polen und kenne keinen hier. Könntest du mir am Anfang ein bisschen helfen?
Er, Sie / sagt zu einer Frau :   Halo,  nazywam sie Max (Anna) -  jestem z Niemiec.  W Polsce jestem od niedawna i nie znam tu nikogo. Mogłabyś mi na początku pomὸc?
Er, Sie / sagt zu einem Mann: (…) Mόgłbyś mi na początku pomὸc?  

Die polnische Sprache ist schwierig. – Polski język jest trudny.  

Ich verstehe nur Bahnhof. – Nic nie kapuje.  

Ich spreche nur ein bisschen Polnisch. - Ja mόwię tylko trochę po polsku.

Danke für die Hilfe! – Dziękuję za pomoc! 

 


Für den Uni-Alltag

Wann beginnt die Vorlesung? - Kiedy zaczyna się wykład?  

Wo ist die Bibliothek? - Przepraszam, gdzie jest biblioteka?  

Ich habe nicht verstanden, was der Dozent gesagt hat. Kannst du mir das übersetzen? -  
(Sie) Ja nie zrozumiałam co powiedział docent, możesz mi to przetłumaczyć.  
(Er) Ja nie zrozumiałem co powiedział docent, możesz mi to przetłumaczyć  

Entschuldigung, dass ich zu spät bin. Ich habe verschlafen.
(Sie) Przepraszam za spόźnienie, zaspałam.
(Er) Przepraszam za spόźnienie, zaspałem. 



Zwischenmenschliches

Wann sehen wir uns wieder? - Kiedy się znowu zobaczymy?  

Darf ich dich auf einen Kaffee einladen?
(Sie) Mogłabym cię  zaprosić na kawę?   (Selten benutzt, Frauen lassen sich einladen ;-)).
(Er) Mόgłbym cię zaprosić na kawę?  

Hast du einen Freund/ Freundin? - Masz chłopaka/dziewczynę?  


Drei eisige Hochschulen in Russland

Lust auf ein Auslandssemester in Russland und keine Frostbeule? Allen, für die selbst im Winter ein T-Shirt als Oberbekleidung genügt, die Hitze abscheulich finden und denen es nie kalt genug sein kann, seien folgende Hochschulstandorte ans Herz gelegt.

Die drei kältesten Hochschulstandorte in Russland:

  • Jakutsk ist im Winter die kälteste Großstadt weltweit und beheimatet aus diesem Grund auch die kältesten Hochschulen Russlands. Unter anderem gibt es eine Universität und verschiedene spezialisierte Hochschulen. Im Januar, dem kältesten Monat des Jahres, liegen die durchschnittlichen Temperaturen bei rund -43° Grad. Schulfrei gibt es erst unterhalb von -50° Grad.  

  • Bröckelnde Plattenbauten, tiefe Schlaglöcher und tropfende Rohre prägen das Stadtbild von Workuta, das nördlich des Polarkreises im europäischen Teil Russlands liegt. Im Ort existiert eine Bergbau-Hochschule - was wohl der traurigen Vergangenheit als Lager für Zwangsarbeiter zuzuschreiben ist. Rund eine Million davon mussten hier Bahngleise verlegen oder in Kohlebergwerken schuften. Im Winter werden  mittlere Temperaturen von bis zu -30° Grad gemessen.  

  • Eine Staatliche Pädagogische Universität und eine Staatliche Universität existieren in der russischen Großstadt Surgut, in deren Umgebung große Vorkommen an Erdöl und Ergas entdeckt wurden. Die Temperaturen liegen im Winter im Mittel bei ca. -22° Grad. Im Sommer wird es mit bis zu 15° Grad hingegen für russische Verhältnisse beinahe heiß.  

Drei berühmte polnische Studenten

Achtung, jetzt werden wir historisch und haben uns gefragt, welche polnischen Studenten mit ihren Entdeckungen, Erfindungen und Schaffenswerken maßgeblichen Anteil an der heutigen modernen Welt und unserer Kultur hatten. 

Die drei berühmtesten polnischen Studenten:

  • Bologna ist nicht nur für viele derzeitige Studenten ein negativ belegtes Wort, sondern war zugleich auch einer der Studienorte des berühmten Arzts, Astrologen und Mathematiker Nikolaus Kopernikus. Vor seinem Studium des Kirchenrechts in Bologna war der gebürtige Pole schon an der Universität Krakau eingeschrieben - an beiden Unis gelangte er jedoch zu keinem Abschluss, was er in Padua in Medizin und Jura nachholte.

  • Frédéric Chopin kommt nicht, wie viele irrtümlich vielleicht vermuten könnten, aus Frankreich, sondern wurde im Herzogtum Warschau geboren, wo er auch aufwuchs. Erst seine Karriere führte ihn nach Paris. Sein Studium absolvierte er in Kontrapunkt, Musiktheorie, Generalbass und Komposition im Konversatorium in Warschau.

  • Die dritte berühmte polnische Studentin hörte gebürtig eigentlich auf den Namen Maria Salomea Sklodowska, besser bekannt ist sie uns jedoch als Marie Curie. Auch sie wurde in Warschau geboren, zog jedoch nach Paris um an der Sorbonne Physik und Mathematik zu studieren. Hintergrund: Im damaligen russischen Kaiserreich, zu dem die Provinz Weichselland in der Marie Curie aufwuchs gehörte, war es Frauen verboten zu studieren. 

Fotos: Einar Fredriksen und Christian Michel / flickrcc

Artikelsuche


 

 

 

 


Auch Lust auf Ausland?

Informiere dich auf www.go-out.de, welche Möglichkeiten es gibt, während deines Studiums ins Ausland zu gehen! Dort findest du neben einem Blog, in dem deutsche Studierende aus dem Ausland berichten, auch Tipps und Infos rund um den Weg ins Ausland und Gewinnspiele. 


Expertenchat: Finanzierung von Auslandsaufenthalten

Du träumst von fernen Ländern, doch es fehlt dir am nötigen Kleingeld? Dann solltest du deinen Wunsch von einem Auslandssemester auf keinen Fall ausgeben, sondern lieber im Expertenchat des DAAD Anregungen und Tipps zum Thema 'Finanzierung von Auslandsaufenthalten' holen. Fragen können ab sofort unter http://www.go-out.de/de/18653/ eingereicht werden, der Chatroom ist am 24. November zwischen 14 und 15 Uhr geöffnet.


Drei Teams, drei Kontinente, sieben Länder - Die Nachwuchsjournalisten-Rallye

Zwei Wochen lang reisten Nachwuchs-Journalisten auf drei Routen um die Welt, um direkt vor Ort Studienmöglichkeiten und -bedingungen zu recherchieren. Du willst wissen, warum sich ein Studium in Indien, Osteuropa und Südamerika lohnt? Klick hier!


Stipendiaten bloggen aus der ganzen Welt

Lies die Blog-Einträge von Stipendiaten des DAAD, die sich gerade in aller Herren Länder aufhalten und dich auf dem Laufenden halten. Mit dabei: Hong Kong, Südafrika, Japan, Dänemark, Russland und viele weitere Länder!


Erfahrungsberichte aus aller Welt

Zur Einstimmung auf deinen Auslandsaufenthalt empfiehlt sich die Datenbank mit Erfahrungsberichten aus aller Herren Länder. Wähle deinen Wunschkontinent und schmökere, träume - und beginne zu planen!


 

"go out!" bei Facebook

Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt? Wo kann ich studieren? Was kann ich außer Auslandssemester noch machen? Auf der Facebook Fanpage kannst du deine Frage direkt stellen und vom "go out!"-Team eine Antwort erhalten. 


im Internet: