Mit einem Jahresstipendium vom DAAD in der Tasche verbrachte Matthias ein Jahr im südamerikanischen São Paulo. Lies hier seinen Erfahrungsbericht.
Caipirinha, Samba und Amazonas: Gehe mit uns auf eine kurze Sightseeingtour nach Brasilien und erfahre Wissenswertes und Kurioses.
Matthias gibt zukünftigen Brasilienreisenden Tipps und Tricks, was man dort tun sollte und was man lieber lässt - inklusive den wichtigsten Reisevokabeln

Ratschläge und Insidertipps von Matthias

Was muss man in Brasilien gemacht haben? Was sollte man auf keinen Fall tun? Und, was ist die wichtigste Vokabel? Matthias ist nach einem Jahr in São Paulo Experte für diese Fragen und beantwortet sie dir in unserem Satzergängungsspiel:


Am meisten vermisst habe ich … deutsches Brot.  

Unvergesslich war … die faszinierende Stadt São Paulo.  

Abraten würde ich von … nachts unsinnig durch die Straßen laufen.  

Unbedingt ausprobieren sollte man …
Rodizio de Carnes, eines dieser Fleischrestaurants, in denen man unbegrenzt essen kann.  

Die wichtigste Vokabel ist … „prazer“. Das sagt man, wenn man jemanden kennenlernt, im Sinne von „angenehm“. Das steht dafür, dass man auf Leute zugeht, neue Leute kennenlernt.  

Bei der Reisevorbereitung muss man darauf achten … , dass es in São Paulo viel regnet. Also unbedingt wasserdichte Kleidung einpacken. Wir hatten eine großartige Phase von 56 Tagen am Stück, an denen es geregnet hat.  

Die Einheimischen … sind immer daran interessiert, Fremde kennenzulernen und immer dafür offen, Kontakte zu knüpfen.  

Als Ausländer darf man keinesfalls … versuchen, sich mit den Tanzfertigkeiten der Brasilianer zu messen.  


Das wichtigste Reiseutensil …
ist natürlich der Fotoapparat.  

Mein nächstes Reiseziel ist … Singapur. Mein Bruder studiert dort momentan und mit ihm werde ich eine dreiwöchige Südostasien-Tour machen, Malaysia, Kambodscha, Vietnam, Thailand. 


Die wichtigsten Reisevokabeln

Immer gut zu gebrauchen - Vokabeln für den Alltag

Oi, bom dia, tudo bom? = Hallo wie geht’s ?

Tudo bom e você? = Mir geht’s gut und dir?  

prazer = Schön dich kennen zu lernen.  

legal = toll

Eu admiro a seleção brasileira de futebol. = Ich bewundere eure Fußball-Nationalmannschaft.  

Por favor, o senhor poderia me ajudar? = Können Sie mir helfen?

Por favor gostaria de dois pasteis e uma Capirinha. = Ich möchte gern zwei Pasteis [Teigtaschen] und eine Caiprinha.  

Eu gostaria de me inscrever no curso de Capoeira = Ich möchte mich gern für den Capoeira-Kurs anmelden.  

desculpe = entschuldigungcom licença = entschuldigen Sie    

Eu entendo nada. = Ich verstehe nur Bahnhof.  


Vokabeln, die dich durch den Uni-Alltag bringen

Desculpe-me pelo atraso, me acordei tarde. = Entschuldigung, dass ich zu spät komme. Ich habe verschlafen.  

Você vem comer? = Kommst du mit zum Essen?  

Onde fica a biblioteca? = Wo geht’s zur Bibliothek? 


Zwischenmenschliches

Você me ensina samba hoje a noite? = Bringst du mir heute Abend Samba bei?

Eu te amo = Ich liebe dich. 

Eu acho você muito simpático mas o meu namorado da Alemanha vem amanha. = Ich finde dich zwar nett, aber mein Freund aus Deutschland kommt morgen. 


 

Brasilien = Caipi? Weit gefehlt!

Brasilien - das ist, in Getränken gesprochen, für viele ein Synonym für Caipirinha. Der aus Zuckerrohrschnaps, Limetten, Eis und Zucker bestehende Cocktail erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. 

Doch das größte südamerikanische Land getränketechnisch auf Caipi zu reduzieren, wäre ein großer Fehler. Schließlich würde man dann folgende drei Leckereien verpassen:

  • Matetee
    Herber, erfrischender Tee, der in einem speziellen Gefäß namens 'Kalebasse' gereicht wird. Den Tee trinkt man durch die Bombilla, einem Trinkhalm aus Metall, der am unteren Ende ein Sieb hat. Das Schlürfen durch diesen ist dabei übrigens ausdrücklich gestattet!
  • Guarana:
    Die Kletterpflanze wächst im Amazonasbecken und ist Grundstoff für ein kaffeeähnliches Getränk, das bei den Indios schon seit Jahrhunderten bekannt ist. Vorteilhaft: Guarana wirkt länger gegen Müdigkeit als Kaffee und dämpft zudem noch das Hungergefühl. Zu Limonade verarbeitet ist Guarana auch bei Kindern sehr beliebt!
  • Caipifruta:
    Eine Abwandlung des Caipirinha, in der auf Limetten verzichtet wird und diese durch andere Früchte ersetzt werden. Beliebt ist zum Beispiel die Mischung mit Kiwis, Mangos, Ananas und Mandarinen.

 

 

Foto: Diego3336, Tobias Akerboom (at hutmeelz), alf sigaro, Erich Ferdinand, digital cat, alle flickrcc

 

Artikelsuche


 

 

 

 


Auch Lust auf Ausland?

Informiere dich auf www.go-out.de, welche Möglichkeiten es gibt, während deines Studiums ins Ausland zu gehen! Dort findest du neben einem Blog, in dem deutsche Studierende aus dem Ausland berichten, auch Tipps und Infos rund um den Weg ins Ausland und Gewinnspiele. 


Drei Teams, drei Kontinente, sieben Länder - Die Nachwuchsjournalisten-Rallye

Zwei Wochen lang reisten Nachwuchs-Journalisten auf drei Routen um die Welt, um direkt vor Ort Studienmöglichkeiten und -bedingungen zu recherchieren. Du willst wissen, warum sich ein Studium in Indien, Osteuropa und Südamerika lohnt? Klick hier!


go-out Blog: Christoph bloggt aus Brasilien

Zwölf Wochen verbringt Christoph in Südamerika, absolviert ein Praktikum an der Universität von São Paulo im Rahmen des RISE Weltweit-Programms und bloggt für euch aus der Ferne.


Erfahrungsberichte aus aller Welt

Zur Einstimmung auf deinen Auslandsaufenthalt empfiehlt sich die Datenbank mit Erfahrungsberichten aus aller Herren Länder. Wähle deinen Wunschkontinent und schmökere, träume - und beginne zu planen!


"go out!" bei Facebook

Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt? Wo kann ich studieren? Was kann ich außer Auslandssemester noch machen? Auf der Facebook Fanpage kannst du deine Frage direkt stellen und vom "go out!"-Team eine Antwort erhalten. 


im Internet: