Lifehacks und Spartipps im Studienalltag

stevepb // pixabay.com unter CC0 Domain

Bald startet das neue Wintersemester. Wer jetzt neu ins Studium startet, für den verändert sich damit alles: In wenigen Tagen und Wochen wird dein Leben fernab des Elternhauses vollständig umkrempelt. Wie für so viele Studierendengenerationen zuvor, ist eine Hürde des Studiums die vernünftige Budgetplanung. Wir zeigen dir, wie du auch bei knappem Budget mit etwas Einfallsreichtum gut über die Runden kommst.

Wohnen günstiger gestalten

Wie willst du wohnen? Kommt z.B. Pendeln in Frage? Dann kannst du zwar die Kosten gering halten, verbringst aber viel Zeit mit dem Hin- und Herfahren und kannst dich nicht so gut von den Eltern abnabeln, wie in den eigenen vier Wänden. Ziehst du um, hast du verschiedene Möglichkeiten: Zunächst lohnt es sich, einen Platz im Studentenwohnheim zu beantragen. Das ist meist die günstigste Lösung. Wo ein Wohnheimplatz nicht bewilligt wird, ist das WG-Zimmer eine gute Wahl, denn gerade in Unistädten sind Mietwohnungen sehr kostspielig. Zusätzliches Sparpotential ergibt sich, wenn du Anschaffungen zusammen mit deinen Mitbewohnern tätigst – der Kühlschrank oder die Waschmaschine nutzt ihr ohnehin gemeinsam.

Notebooks

Ein Notebook ist im Studium ein unersetzlicher Begleiter. Hier gibt es so genannte Refurbished-Modelle, die deutlich preisgünstiger als Neuware sind, aber genauso leistungsfähig. Dabei handelt es sich um Geräte, die entweder vom Käufer an den Händler zurückgegeben wurden oder die nur kurz im Leasingverfahren im Einsatz waren bei Firmen, die regelmäßig auf die neueste Technik umsteigen.

Fachliteratur

Sind alle Exemplare eines Fachbuchs in der Bibliothek schon verliehen, sind E-Books teilweise zu günstigeren Preisen als das gedruckte Exemplar zu haben. Je nach Studienfach lässt sich noch mehr Geld mit Büchern aus dem Antiquariat sparen – inzwischen gibt es hier auch viele Onlinehändler. Achte bei einem Lehrbuch dann einfach auf die aktuelle Ausgabe, da sie regelmäßig neu aufgelegt werden, wenn sich der Forschungsstand ändert.

Spezialtarife für Studierende

Durch alle Branchen und Dienstleistungsanbieter gibt es inzwischen eine große Auswahl an Sondertarifen und Rabattaktion. Umfassende Ratgeber für Studierende bieten eine Übersicht aller passenden Angebote und machen es möglich diese gegeneinander abzuwägen. Einen ersten Einblick in die Möglichkeiten findest du hier:

Bahntickets und öffentlicher Nahverkehr

  • Meist ist ein Semesterticket bei der Semestergebühr schon inbegriffen – damit fahrt Ihr sehr günstig mit Bussen und Bahnen. Die Deutsche Bahn bietet für den Weg nach Hause ihre Bahncards zum Sparpreis an – für alle Studierenden bis 26 Jahre.


Handy- und Internetverträge

  • Alle Anbieter haben Tarife für junge Leute und/oder Studierende im Angebot. Ein gründlicher Vergleich lohnt sich hier.

Fitnessstudio

  • Tarife speziell für Studierende ermöglichen es dir zum Schnäppchenpreis fit zu bleiben – oder zu werden. Besonders die großen Ketten können hier interessant sein.

Software-Lizenzen

  • Software, die Ihr dringend für Eure Arbeit benötigt, gibt es für Studierende häufig günstiger – besonders bekannt: Microsoft bietet hier z.B. seine Office-Programme speziell für Studierende an.

Girokonto

  • Kostenlose Kontoführung, Prämien bei Vertragsabschluss, kostenlose Kreditkarten: Viele Banken bieten den zukünftigen Akademikern auch im Studium schon gute Angebote, um die angehenden Akademiker sich früh von sich zu überzeugen.

Video-on-Demand-Angebote

  • Monatlich kündbar, in der WG Accounts teilen und ständig die neuesten Serien verfügbar: VOD-Anbieter wie Netflix, Maxdome, Watchever, Amazon etc. können sich lohnen.

Sparen dank sozialer Vernetzung

Steigende Lebenserhaltungskosten und wenig Zeit zum Arbeiten machen das Studium für viele Studierende zu einer Zeit, in der jeder Cent mehrfach umgedreht werden muss. Auch bei knappem Budget ist es möglich, mit etwas Einfallsreichtum die anfallenden Kosten zu bewältigen. Wer sich mit anderen Studierenden über Hochschul-Apps, das Schwarze Brett des Instituts oder Facebook-Gruppen kann in vielen Bereichen zusätzlich von Mengenrabatten und Staffelvergünstigungen profitieren.

In Zusammenarbeit mit Toptarif

Artikelsuche