Interview: IT-Trainee bei Schwäbisch Hall

Yvonne Zilinski berichtet über ihr Traineeship bei Schwäbisch Hall: Welche Voraussetzungen sollte man haben? Welche Inhalte werden vermittelt? Welche Stationen durchläuft der Trainee?

Warum hast du dich für ein IT-Traineeprogramm bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall entschieden?

Ich habe Mathematik und Rechtswissenschaften in Göttingen und Bielefeld studiert. Dabei konnte ich erste Erfahrungen im IT-Bereich in verschiedenen Praktika sammeln. Der Einstieg in der IT war für mich spannend, weil man viele verschiedene Aufgaben erledigen und verschiedenste Herausforderungen meistern muss um ein lauffähiges Programm zu erhalten. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall habe ich anfangs nicht mit IT in Verbindung gebracht. Aber gerade das Zusammenspiel von Finanzdienstleistung und IT macht es so interessant für die Trainees.

Welche Voraussetzungen müssen zukünftige Trainees mitbringen?

Auf den ersten Blick für manche vielleicht verwunderlich: Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit benötigt man als IT-Trainee bei Schwäbisch Hall besonders. Anders kann man die komplexen Themen in den Projekten nicht bearbeiten. Neugier ist ebenfalls sehr vorteilhaft, um sich in die vielen neuen Aufgaben einzuarbeiten. Zu guter Letzt ist Eigeninitiative sehr wichtig, um auf Vorgesetzte, Kollegen oder den Betreuer zuzugehen, wenn man ein Anliegen oder Fragen hat.

Welche Inhalte werden in dem einjährigen Traineeprogramm vermittelt?

Innerhalb der ersten sechs Monate besuchen wir verschiedene Schulungen, um das notwendige IT-Wissen bei Programmiersprachen Java und Cobol und Finanzfachwissen zu Wohn-Riester- und Baufinanzierungsfragen aufzubauen. Gleichzeitig erhält man erste Aufgaben im Team, um das erlernte Wissen anzuwenden. Danach hatte ich die Möglichkeit mir die Sachbearbeitung von Wohn-Riester-Verträgen anzuschauen. Dadurch habe ich einen guten Überblick über die Nutzung unserer Programme bekommen. Zusätzlich kann man in einem weiteren Unternehmen der DZ Bank Gruppe hospitieren.

Welche Stationen durchläuft der Trainee?

Den Auftakt des Programms bildet eine Einführungswoche. Dort können wir Trainees erste Kontakte mit unseren Führungskräften und zahlreichen Kollegen knüpfen und das Unternehmen besser kennenlernen. Außerdem findet ein Outdoortraining statt, das den Zusammenhalt in der Traineegruppe stärkt und uns auf die späteren Aufgaben vorbereitet. Der IT-Bereich von Schwäbisch Hall mit rund 500 Mitarbeitern ist auf das Projektgeschäft ausgerichtet. Dort können wir auch bereits erste Projektverantwortung übernehmen.

Yvonne Zilinski, 30, seit April 2014 Trainee im IT-Bereich, Schwäbisch Hall


Anzeige

Anzeige