Schaeffler AG

Schaeffler entwickelt und fertigt mit ihren Marken INA, LuK und FAG Präzisionsprodukte für alles was sich bewegt – in Maschinen, Anlagen, Kraftfahrzeugen und in der Luft- und Raumfahrt. 

Die Schaeffler Gruppe ist ein weltweit führender integrierter Automobil- und Industriezulieferer. Das Unternehmen steht für höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe einen entscheidenden Beitrag für die „Mobilität für morgen“. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 13,3 Mrd. Euro. Mit rund 86.600 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

  • Umsatz Schaeffler weltweit: rund 13,3 Mrd. Euro
  • Mitarbeiter Schaeffler weltweit: rund 86.600
  • Mitarbeiter Schaeffler in Deutschland: rund 31.200



Die Sparten

Automotive 

Hauptkundengruppe mit einem Umsatzanteil von rund 70 Prozent ist die Automobilindustrie. Für sie ist Schaeffler ein anerkannter Entwicklungspartner mit Systemwissen für den kompletten Antriebsstrang – d.h. Motor, Getriebe, Fahrwerk sowie Nebenaggregate in Pkw und Nkw. Dabei bietet Schaeffler ein breites Produktportfolio, das sich von energieeffizienten Lösungen für den klassischen Antriebsstrang mit Verbrennungsmotor über Produkte für Hybridfahrzeuge bis hin zu Bauelementen für reine Elektromobilität erstreckt. Präzisionsprodukte von INA, LuK und FAG tragen dazu bei, dass Fahrzeuge weniger Energie verbrauchen und weniger Schadstoffe ausstoßen, ohne auf Fahrkomfort, Sicherheit  und Fahrspaß zu verzichten. Zu den Kunden gehören weltweit alle renommierten Automobilhersteller und namhaften Zulieferer. 

Der Automotive Aftermarket bietet Handel und freien Werkstätten Ersatzteile in OE-Qualität  für alle Fahrzeugklassen sowie umfangreiche Dienstleistungen weltweit an. Er hilft u. a.  bei der zukunftsfähigen Optimierung von Abläufen, fördert Qualifikation und Fachkenntnis rund um die Marken und Produkte, unterstützt beim Marketing oder in der Differenzierung des Wettbewerbs.


Industrie

Die Sparte Industrie liefert über eine weltweit aufgestellte und marktnahe Organisation sowie  Anwendungsberatung Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie der Marken INA und FAG für rund 60 verschiedene Industriebereiche. Das Portfolio umfasst über 225.000 Produkte und reicht von millimetergroßen Miniaturlagern z. B. für Dentalbohrer bis zu Großlagern mit einem Außendurchmesser von mehreren Metern, z. B. für Windkraft-anlagen. Der renommierte Geschäftsbereich „Luft- und Raumfahrt“ der Sparte Industrie fertigt Hochpräzisionslager für Flugzeuge, Hubschrauber und Raketentriebwerke wie zum Bei-spiel für den Airbus A 380 und die Boeing 787 Dreamliner. Sonderanwendungen mit Hoch-präzisionslagern z.B. für die Medizintechnik runden das Angebot ab. 

Der Industrial Aftermarket verantwortet das Ersatzteil- und Servicegeschäft mit Endkunden und Vertriebspartnern in allen wichtigen Industriesektoren weltweit. Als starker Partner bietet er seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, um die Gebrauchs- und Leistungsfähigkeit von Produktionsanlagen nachhaltig zu steigern. Neben dem umfassenden Wälzlager-Programm reicht das Portfolio vom mechanischen Montagewerkzeug bis zum intelligenten Online-Überwachungssystem, von der Service-Schulung bis zur komplett auf den Kunden zugeschnittenen Instandhaltungslösung.  

Erfolgsfaktoren

Zu den Erfolgsfaktoren zählen neben globaler Kundennähe, gelebter Mitarbeiterorientierung und nachhaltigem Wirtschaften vor allem auch Innovationskraft und Kreativität. Über 6.000 Mitarbeiter entwickeln an 40 F&E-Standorten neue Produkte, Technologien, Prozesse und Verfahren für marktgerechte Lösungen. Mit jährlich etwa 2.100 Patentanmeldungen und derzeit mehr als 20.000 in Kraft befindlichen Patenten gehört Schaeffler zu den Innovationsführern in der Industrie. Hauptentwicklungsstandorte in Deutschland sind Herzogenaurach, Schweinfurt und Bühl, die mit weiteren Entwicklungszentren in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika vernetzt sind.


Wachstum durch Schlüsseltrends

Weitsicht und langfristiges Denken und Handeln zeichnen Schaeffler aus. Daher identifiziert Schaeffler frühzeitig Schlüsseltrends, investiert in die Forschung und Entwicklung neuer zukunftsorientierter Produkte, definiert neue Technologie-Standards und bringt sie zur Serienreife. Auf den Gebieten Effizienzsteigerung und CO2-Reduzierung, regenerative Energien, Mechatronik und E-Mobilität bietet Schaeffler eine Vielzahl innovativer Produkte wie bei-spielsweise reibungs- und leistungsoptimierte Wälzlager, elektromechanische Komponenten, Wälzlager mit integrierten Funktionen und Direktantriebe.  

Die vielfältigen Aktivitäten der Sparten Automotive und Industrie zum Thema Elektromobilität werden in einem „Systemhaus eMobilität“ gebündelt. Bereits heute bietet das breit gefächerte Produktportfolio eine Vielzahl von Lösungen: Die Bandbreite reicht von Sensor-Tretlagern für E-Bikes über Start-Stopp-Systeme und Hybridkupplungen bis hin zu elektrischen Antrie-ben.

Die Marken

INA 

1946 von den Brüdern Dr. Wilhelm Schaeffler und Dr.-Ing. E.h. Georg Schaeffler in Herzogenaurach gegründet, hat sich die Marke als Wälzlagerhersteller und Automobilzulieferer zu einem Global Player entwickelt. Produziert werden hauptsächlich Wälzlager, Linearsysteme und Motorenelemente.

Der erfolgreiche Weg des Unternehmens mit Sitz in Herzogenaurach begann 1949 mit der Entwicklung des käfiggeführten Nadellagers durch Georg Schaeffler – eine geniale Erfindung, die dem Nadellager zum industriellen Durchbruch verhalf. So ersetzte 1952 ein INA-Nadellager die zuvor verwendeten Gleitlager im VW-Käfer-Getriebe: Der Start für eine „automobile Karriere“. Fast jeder Pkw fährt heute mit INA-Motoren- und Getriebeelementen. No-ckenwellenversteller und hydraulische Tassenstößel sorgen in modernen Pkw-Motoren für mehr Leistung, geringeren Verbrauch, weniger Schadstoffe und höheren Fahrkomfort. Die hohe Qualität und Zuverlässigkeit der INA Wälzlager, Motorenelemente und Lineartech-nik hat Schaeffler zu einem gefragten und verlässlichen Partner für zahlreiche industrielle Kunden gemacht. 


FAG

Die Marke FAG ist untrennbar mit der Wälzlagerindustrie verbunden. 1883 konstruierte Friedrich Fischer in Schweinfurt eine Kugelmühle mit der es ihm gelang, erstmals Stahlku-geln in hoher Präzision und großer Stückzahl maschinell zu fertigen. Diese Idee gilt als der historische Start der Wälzlagerindustrie, die von Schweinfurt aus ihren Siegeszug um die Welt antrat. Wälzlager der Marke FAG (Fischers Aktiengesellschaft) – seit 1905 eingetrage-nes Warenzeichen – sind seitdem Synonym für erstklassige Produkte und Know-how. Seit dem Erwerb durch die INA-Holding Schaeffler KG im Jahr 2001 ist FAG ein wesentlicher Baustein der Schaeffler Gruppe.

Ob Hochpräzisionslager für die Luft- und Raumfahrt, Sensor-Radlager im Pkw oder Großlager mit über vier Meter Außendurchmesser für Windenergieanlagen – FAG-Produkte sind für alle Kunden aus Luft- und Raumfahrt, Industrie und Automotive erste Wahl. Das Produkt- und Leistungsprogramm der Marke FAG bildet eine ideale Ergänzung zu dem der Marke INA.     


LuK 

Innerhalb der Schaeffler Gruppe konzentriert sich die Marke LuK ausschließlich auf die Automobilindustrie. Gleich mit dem ersten innovativen Produkt – einer Tellerfeder-Kupplung – setzte sich das 1965 von den Brüdern Schaeffler in Bühl mitgegründete Unternehmen an die technologische Spitze in diesem Markt. Seit 1999 gehört die LuK-Unternehmensgruppe voll-ständig zu Schaeffler. Viele bahnbrechende Produkte wie die selbstjustierende Kupplung, das Zweimassenschwungrad und die Trockene Doppelkupplung folgten. Innovationskraft    und Technologieführerschaft sind die Säulen des Unternehmens. Heute fährt weltweit jedes vierte Auto mit einer Kupplung von LuK. 

Gemeinsam mit den Kunden arbeitet LuK intensiv an Lösungen für die automobile Welt von morgen, zum Beispiel mit dem Doppelkupplungsgetriebe oder Komponenten für stufenlose Getriebe – für mehr Sicherheit, Komfort und weniger Emissionen. 

Artikelsuche

Schaeffler AG

Industriestraße 1-3
91074 Herzogenaurach
09132 820
09132 824950

Aktuelles Anzeigenmotiv

Schaeffler AG

Impressionen

Schaeffler AG