Blick nach oben in den Himmel zwischen Glashochhäusern, in deren Fenstern teilweise Licht brennt.
(c) Sean Pollock / unsplash

Was macht ein Portfoliomanager?

Portfoliomanager haben einen langweiligen Job und arbeiten den ganzen Tag nur mit Zahlen. Pustekuchen! Lies hier, was ein Portfoliomanager wirklich macht

Jobprofil: So sieht der Job eines Portfoliomanagers aus

  • Aufgabenbereich Als Portfoliomanager legst du Kapitalbeträge über mittel- bis langfristige Zeiträume an. Die Beträge verteilst du dabei auf verschiedene Anlageformen, so konstruierst du ein Portfolio. Hierfür musst du das Geschehen auf den Finanzmärkten permanent beobachten und analysieren, um bestmögliche Portfolios zusammenzustellen oder bestehende zu optimieren. Du handelst also auch mit Wertpapieren und führst relevante Transaktionen selbst durch. Ob die Jahresziele eingehalten wurden, überprüfst du in der Performance-Analyse.

  • Zielsetzung Als Ansprechpartner für deine Kunden musst du die Portfolios regelmäßig präsentieren und verteidigen. Oft bist als Portfoliomanager die Schnittstelle zwischen Kunden, Unternehmen und externen Dienstleistern.

  • Arbeitswerkzeuge An Börsen- und Finanzzeitungen und vor allem den Nachrichtenportalen Bloomberg und Reuters kommst du als Portfoliomanager nicht vorbei. Sie sind eine wichtige Grundlage für deine Marktbeobachtungen und -analysen.

  • Einstiegsgehalt Zwischen 26.000 und 32.000 Euro brutto im Jahr

  • Arbeitgeber Banken und Versicherungen, Immobilienanlagegesellschaften und fast alle größeren Unternehmen

Idealbewerber: Diese Skills brauchst du als Portfoliomanager

  • Studienabschluss Du brauchst einen Abschluss in Finanzmathematik, Bankwesen oder den Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Finanzen. Wichtig ist ein zügiger Studienabschluss, da dieser auf Zielstrebigkeit und Karriereorientierung schließen lässt.

  • Praxiserfahrung Praktika oder Werkstudentenerfahrung in der Betreuung von Portfolios und der Analyse der Kapitalmärkte, am besten mit Kundenkontakt, zum Beispiel bei Kapitalanlagegesellschaften oder Asset-Management-Unternehmen

  • Soft Skills Kommunikationsstärke, Belastbarkeit, sicheres Auftreten, analytische Fähigkeiten, Lösungsorientierung, Zielstrebigkeit, Eigeninitia-tive, Verantwortungsbewusstsein

  • Plus im Lebenslauf Sehr gute Englischkenntnisse, weitere Sprachen und Auslandserfahrung erhöhen die Jobchancen

  • Weiterer fachlicher Hintergrund Sehr gute MS-Office-Kenntnisse und Vertrautheit mit Wechselwirkungen an Finanz- und Kapitalmärkten, gegebenenfalls Weiterbildung zum Chartered Financial Analyst

  • Das gewisse Etwas Portfoliomanager sollten im Umgang mit Kunden sicher und souverän wirken. Außerdem sollten sie bereit sein, zu reisen.


Anzeige

Anzeige