Brainstorming für Content Marketing

Wie funktioniert Content Marketing?

Indem Kunden begeistert werden – mit Information und Emotion. Wir haben die Infos zum Marketing-Trend

»Konsumenten sollen nicht gleich zum Kauf eines Produkts gedrängt werden. Ziel unserer Content-Marketing-Strategie ist die gezielte Information und erst im zweiten Schritt die Bestellung«, beschreibt Martina Püttmann, Marketing Communication Manager beim internationalen Hygiene- und Forstproduktehersteller SCA, das Grundprinzip des Content Marketings.

Auch Patrick Wendt, Marketingleiter bei Volvo Car Germany, und seine Abteilung befassen sich vermehrt mit Content Marketing. Er erzählt: »Früher war die Devise: The car is the star. Ich habe ein Auto mit Hilfe seiner Technik angepriesen. Jetzt werden Geschichten erzählt, die dem Leser erklären, warum ein Feature einen Mehrwert bietet. Wir haben festgestellt, dass unsere Kunden besonders outdoor-affin sind. Ich könnte meine Geschichte also beispielsweise in die Berge Norwegens verlagern. Ich muss die Marke und das Produkt harmonisch verbinden, ohne es in den Vordergrund zu stellen.« Mit Hilfe von Content Marketing die Brücke zwischen PR und Marketing zu schlagen, ist eine besondere Herausforderung.

»Wir publizieren unsere Inhalte auf verschiedenen Kanälen, um Zielgruppen dort anzusprechen, wo sie sich befinden. Es ist immer ein Mix aus Online- und Offline-Maßnahmen«, erläutert Martina Püttmann.

»Es wird immer wichtiger, Inhalte zu personalisieren«, weiß Patrick Wendt.

Die Schwierigkeit beim Content-Marketing?

Werbung, Webseite und Social-Media so miteinander zu verknüpfen, dass ein 360-Grad-Profil des Kunden entsteht. Einsteiger sollten deshalb einen Fokus auf die technischen Raffinessen des Online- und Database-Marketing legen. Außerdem sind Redakteursqualitäten von enormer Wichtigkeit. »Wer ein klassisches BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing absolviert, sollte mit Praktika in die Medienwelt hinein schnuppern. Dann ist er schon gut gerüstet«, rät Patrick Wendt.


Anzeige

Anzeige